Meine Filiale

Tintenherz / Tintenwelt Trilogie Bd.1

Tintenwelt Trilogie Band 1

Cornelia Funke

(231)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

12,00 €

Accordion öffnen
  • Tintenherz / Tintenwelt Trilogie Bd.1

    Oetinger

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Oetinger

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 13,09 €

Accordion öffnen
  • Tintenherz - Das Hörspiel (2 CD)

    2 CD (2013)

    Sofort lieferbar

    13,09 €

    17,99 €

    2 CD (2013)
  • Tintenherz

    CD (2005)

    Sofort lieferbar

    26,99 €

    29,99 €

    CD (2005)
  • Tintenherz (Limited Edition)

    16 CD (2005)

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    34,99 €

    41,99 €

    16 CD (2005)

Hörbuch-Download

ab 11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Von der ganzen Welt gelesen - von Hollywood verfilmt!In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt Mo vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor. Elinor verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers rückt, eines Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie nicht nur das Geheimnis um Zauberzunge und Capricorn löst, sondern auch selbst in große Gefahr gerät.Der weltweite Bestseller-Erfolg von Cornelia Funke! Zur "Tintentrilogie"-Online-Welt mit vielen Extras

Cornelia Funke wurde 1958 in Dorsten/Westfalen geboren, zog nach dem Abitur nach Hamburg und absolvierte eine Ausbildung als Diplompädagogin. Drei Jahre lang arbeitete sie als Erzieherin auf einem Bauspielplatz und studierte parallel dazu Buchillustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Nach Abschluss des Studiums war Cornelia Funke zunächst ausschließlich als Illustratorin für Kinderbücher tätig - eine Arbeit, die sie dazu anregte, selbst Geschichten für junge Leserinnen und Leser zu schreiben. So wurde sie mit 28 Jahren freischaffende Autorin und Illustratorin. Ihre freie Zeit verbringt Cornelia Funke am liebsten mit ihrer Familie. Außerdem ist sie ein großer Filmfan, reist gern und liest, so viel sie kann. Seit Mai 2005 wohnt Cornelia Funke mit ihrer Familie in Los Angeles; zuvor lebte sie am Stadtrand von Hamburg. 2008 erhielt sie den "Roswitha-Preis" der Stadt Bad Gandersheim und den Medienpreis "Bambi", 2009 den Jacob-Grimm-Preis.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 567
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.11.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8415-0012-0
Reihe Tintenherz-Trilogie 1
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 19/13,2/4,3 cm
Gewicht 486 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 8. Auflage
Illustrator Cornelia Funke
Verkaufsrang 46214

Weitere Bände von Tintenwelt Trilogie

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Celine Harting, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Hat sich nicht jeder von uns schon mal gewüscht, seinen Lieblings Charakter aus einem Buch herauszulesen. Maggie und ihr Vater haben diese Gabe, jedoch kann diese auch zu einem Fluch werden. Zusammen mit Staubfinger macht sich Maggie auf die Suche nach ihrem Vater.

Band 1 der Trilogie von Cornelia Funke!

Silke Klecker-Westerholt, Thalia-Buchhandlung Bremen

Spannender Fantasy Roman, wo die Fantasie auf Reisen geht. Wer ist "Straubinger" und wieso heißt Meggie's Vater "Zauberzunge"? Taucht ein in die Triologie von Cornelia Funke. Der Leser, wird bis zum Schluß, spannende Entdeckungen machen. Unbedingt lesenswert, Band 2 und 3!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
231 Bewertungen
Übersicht
168
36
20
3
4

Ein Meisterwerk!
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 13.06.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wow! Mein absoluter Lieblingsroman! Sehr fesselnd und spannend geschrieben! Ein Klassiker! Danke Cornelia Funke für diese wunderbare Geschichte. Ps. Vor allem Elinor ist eine super Figur!

Ein Buch über die Liebe zum lesen!
von CT-7568-Lynx aus Stommeln am 11.06.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Tintenherz. Ein Buch, dass auf wunderschöne Weise die Liebe zum lesen beschreibt. Die Geschichte von Meggie fasziniert mich immer wieder aufs neue. Wer hat es sich nicht schon einmal gewünscht, einen Charakter aus einem Buch kennenzulernen? Tintenherz zeigt sehr schön, dass es seine Schattenseiten haben kann, die Charaktere au... Tintenherz. Ein Buch, dass auf wunderschöne Weise die Liebe zum lesen beschreibt. Die Geschichte von Meggie fasziniert mich immer wieder aufs neue. Wer hat es sich nicht schon einmal gewünscht, einen Charakter aus einem Buch kennenzulernen? Tintenherz zeigt sehr schön, dass es seine Schattenseiten haben kann, die Charaktere aus den Büchern hinauszulesen. Der Schreibstil von Cornelia Funke ist sehr beschreibend, so dass man sehr schnell alles vor seinem inneren Auge sieht. Trotz der Tatsache, dass es sehr beschreibend ist, ist es dennoch sehr flüssig zu lesen. Tintenherz ist ein Buch für alle Altersklassen, dass man immer wieder lesen kann!

Entführung in einer zauberhafte Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Hermsdorf am 21.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Tatsächlich musste ich erst 29 Jahre alt werden, bevor ich das erste Mal in die Tintenwelt eingetaucht bin. Inspiriert durch so viele Liebhaber dieser Trilogie, habe ich mich trotz eigentlicher Thrillerliebe an dieses Projekt heran gewagt und fegte durch die Zeilen des magischen Buches. Gleich vorweg: Den Hype um dieses Buch ver... Tatsächlich musste ich erst 29 Jahre alt werden, bevor ich das erste Mal in die Tintenwelt eingetaucht bin. Inspiriert durch so viele Liebhaber dieser Trilogie, habe ich mich trotz eigentlicher Thrillerliebe an dieses Projekt heran gewagt und fegte durch die Zeilen des magischen Buches. Gleich vorweg: Den Hype um dieses Buch verstehe ich nicht so ganz, aber das könnte auch daran liegen, dass ich es nicht schon als Kind gelesen habe und mein erwachsenes Ich mit einem Kinderbuch nicht so schnell warm wird. Trotzdem lege ich es allen Buchliebhabern wärmstens ans Herz, denn genau darum geht es in dieser Geschichte voll mit mystischen Wesen aus einer anderen Welt. Die Liebe zu Büchern. Der Leser wird mitgerissen in eine abenteuerliche Welt, beginnend im Hier und Jetzt. Die 13-jährige Meggie lebt gemeinsam mit ihrem Buchbinder-Vater Mo (Kurzform von Mortimer) in einem alten Haus. Ihre Mutter ist verschwunden als Meggie 3 Jahre alt war und ihr Vater, den sie nur bei seinem Spitznamen ruft, spricht nicht darüber. In einer Nacht, in der „feiner, wispernder Regen“ fällt, taucht ein unbekannter Mann vor ihrem Haus auf. Doch für Mortimer ist es kein Fremder – Staubfinger will ihn vor Capricorn warnen und damit beginnt das wohl größte Abenteuer für sie – ein Abenteuer so wie es Meggie nur aus Büchern kennt. In jener Nacht müssen Meggie und Mo gemeinsam mit Staubfinger aus ihrem Haus fliehen und suchen bei Tante Elinor Unterschlupf. Meggie ist überwältigt von dem Haus voller Bücher, in dem Elinor lebt und muss herausfinden, dass ihr Vater unzählige Geheimnisse vor ihr verbirgt. Was ist mit ihrer Mutter passiert? Warum liest ihr Vater ihr niemals vor? Und warum nennt Staubfinger Mo immer nur Zauberzunge? Als Mo entführt wird, erfährt Meggie von einer zauberhaften Welt voller Feen, Spielleute und Glasmänner und eine rätselhafte Reise, welche Fantasiewelt und Realität gekonnt verbindet, startet. Die Protagonisten des Buches sprechen, durch ihre unterschiedliche Art Probleme zu lösen, jeden Leser irgendwie an. Meggie ist tapfer und fordernd. Sie liebt Bücher und hat ein großes Herz für die realen und die ausgedachten zu Papier gebrachten Wesen. Ihr Vater Mortimer hingegen ist eher zurückhaltend und bedacht. Er ist ebenfalls mutig, aber das merkt man erst später, und ist bestimmt von der Angst einen weiteren geliebten Menschen durch seine Stimme zu verlieren. Dabei merkt er vielleicht manchmal nicht, wie sehr er Meggie vor den Kopf stößt. Ich persönlich bin ein großer Fan von Staubfinger. Er ist irgendwie der tragische Held der Geschichte. Sein größter Wunsch ist es Heim zu kehren und das versucht er seit 10 Jahren – dabei hat er mehr als einmal nicht die richtige Entscheidung getroffen. Das macht ihn irgendwie gefährlich, aber nicht auf eine boshafte Weise. Cornelia Funke hat eine schillernde Welt erschaffen, voller Gefahren aber auch allerlei märchenhafter Gestalten. Das Buch sticht nicht nur durch das liebevoll gestaltete Cover hervor. Jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat aus einem anderen Buch und endet mit einer wunderschönen Strichzeichnung passend zum Geschehen. Funke hat somit nicht nur ein eigenes Werk geschaffen, sie lässt Raum für andere Autoren und deren Klassiker und schafft mit der Figur Fenoglio eine Hommage an die wunderbare Arbeit aller Schriftsteller. Letztendlich bin ich glücklich jederzeit wieder in die Tintenwelt eintauchen zu dürfen. Tolle Charaktere mit Tiefgang und eine bunte Welt, die durch ihre Schattenseiten für große Spannung sorgen kann erweichen sicher das Herz eines jeden Fantasy-Liebhabers. Ich bin definitiv sehr interessiert an den nächsten beiden Teilen und möchte Meggie, Staubfinger und Mo weiterhin auf ihrem Weg durch die bunte Tintenwelt begleiten.


  • Artikelbild-0