Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Lilienblut

(14)
Zarte Liebe - Schwerer Verdacht

Es ist Sommer und der Rhein glitzert besonders silbern und verführerisch. Sabrina und ihre beste Freundin Amelie können stundenlang am Fluss sitzen, voller Fernweh und Hunger auf das, was Amelie »das Leben« nennt. Aber während Amelie vom Abhauen und der großen Freiheit träumt, scheint Sabrinas Zukunft festgelegt zu sein – soll sie doch den Weinberg ihrer Mutter übernehmen. Alles in Sabrina wehrt sich gegen dieses vorbestimmte Leben … Und dann lernen die beiden Mädchen einen Jungen kennen, der so ganz anders ist als alle Landratten und Winzersöhne. Von dem 19-jährigen Kilian, der mit seinem Schiff einsam am geheimnisvollen »toten Fluss« ankert, geht eine verstörende Anziehungskraft aus. Amelie verfällt ihm sofort – und will über Nacht mit ihm abhauen. Am nächsten Morgen findet man ihre Leiche. Und Kilians Schiff ist verschwunden… Nur Sabrina weiß, dass Kilian Amelies Mörder sein könnte.

Ein intensiver Psychothriller mit dunklem, verführerischem Sog: psychologisch glaubwürdig, atmosphärisch dicht, unwiderstehlich erzählt.

Portrait
Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Sie machte Abitur auf dem Frankfurter Abendgymnasium und arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman "Das Kindermädchen" ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin.
Zitat
"Hochspannend und bis ins Detail durchdacht."
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Altersempfehlung 13 - 99
Erscheinungsdatum 23.06.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783641038595
Verlag Cbj
Dateigröße 444 KB
Verkaufsrang 8.335
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die Sehnsucht nach einem aufregenden Leben, die Sicherheit eines vorgegebenen Lebensweg: die Wahl gerät in den Hintergrund durch einen unverständlichen Mord Die Sehnsucht nach einem aufregenden Leben, die Sicherheit eines vorgegebenen Lebensweg: die Wahl gerät in den Hintergrund durch einen unverständlichen Mord

Ulrike Buehnemann, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Lilienblut ist ein geheimnisvolles, düsteres Buch, das aber stets auf dem Boden der Realität bleibt.Elisabeth Herrmann ist ihr erster Jugendkrimi gelungen. Lilienblut ist ein geheimnisvolles, düsteres Buch, das aber stets auf dem Boden der Realität bleibt.Elisabeth Herrmann ist ihr erster Jugendkrimi gelungen.

„Super Krimi für Mädels“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Amelie und Sabrina sind beste Freundinnen. Dieser Sommer soll ihr Sommer werden. Als sie dem jungen Kilian begegnen verlieben sich beide in ihn. Kilian ankert mit seinem Schiff in einem Seitenarm des Rheins, einem Naturschutzgebiet genannt der "tote Fluss". Vor acht Jahren wurde hier eine junge Frau ermordet. Amelie will sich abends mit Kilian treffen. Sabrina, die glaubt bei ihm eh keine Chance zu haben lässt Amelie gehen. Am nächsten Morgen findet man Amelies Leiche und von Kilian fehlt jede Spur.
Sabrina kann es nicht glauben und versucht auf eigene Faust herauszufinden was passiert ist.
Warum sind die Arbeitspläne der Ranger die das Naturschutzgebiet beobachten gefälscht? Warum fehlen in Amelies Tagebuch die letzten Seiten? Sie findet immer mehr Parallelen zwischen dem Mord vor 8 Jahren und Amelies Tod. Doch wo ist der Zusammenhang? Sabrinas Nachforschungen bleiben nicht unbeobachtet, wird sie das nächste Opfer werden?
Für alle Fans von Monika Feth. Endlich mal wieder ein richtig guter Krimi für Mädels.
Amelie und Sabrina sind beste Freundinnen. Dieser Sommer soll ihr Sommer werden. Als sie dem jungen Kilian begegnen verlieben sich beide in ihn. Kilian ankert mit seinem Schiff in einem Seitenarm des Rheins, einem Naturschutzgebiet genannt der "tote Fluss". Vor acht Jahren wurde hier eine junge Frau ermordet. Amelie will sich abends mit Kilian treffen. Sabrina, die glaubt bei ihm eh keine Chance zu haben lässt Amelie gehen. Am nächsten Morgen findet man Amelies Leiche und von Kilian fehlt jede Spur.
Sabrina kann es nicht glauben und versucht auf eigene Faust herauszufinden was passiert ist.
Warum sind die Arbeitspläne der Ranger die das Naturschutzgebiet beobachten gefälscht? Warum fehlen in Amelies Tagebuch die letzten Seiten? Sie findet immer mehr Parallelen zwischen dem Mord vor 8 Jahren und Amelies Tod. Doch wo ist der Zusammenhang? Sabrinas Nachforschungen bleiben nicht unbeobachtet, wird sie das nächste Opfer werden?
Für alle Fans von Monika Feth. Endlich mal wieder ein richtig guter Krimi für Mädels.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
8
5
1
0
0

Ein MUSS
von einer Kundin/einem Kunden aus Neißeaue am 25.12.2017
Bewertet: Hörbuch-Download

Also zu allererst muss ich sagen das man dieses Buch einfach lesen muss. Es fesselt einen ungemein ich habe es angefangen und musste es gleich fertig lesen weil es mich so mitgerissen hat. Mein absolutes Lieblingsbuch!!

von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 25.08.2017
Bewertet: anderes Format

Ein unglaublich spannendes und packendes Buch, bis zur letzten Seite! Wow!

Klasse!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Alfter am 05.06.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Also, die Zusammenfassung des Klappentextes spare ich mir, denn den könnt ihr ja selbst lesen. Erstmal vorab, ich habe mir damals, als das Buch raus kam, es schon gekauft, leider ging es beim Umzug irgendwie verloren, weshalb ich es mir jetzt nochmal als e-Book runtergeladen hatte und dann auch nicht... Also, die Zusammenfassung des Klappentextes spare ich mir, denn den könnt ihr ja selbst lesen. Erstmal vorab, ich habe mir damals, als das Buch raus kam, es schon gekauft, leider ging es beim Umzug irgendwie verloren, weshalb ich es mir jetzt nochmal als e-Book runtergeladen hatte und dann auch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es ist spannend! Aber der Reihe nach. Warum hab ich mich für dieses Buch entschieden? Easy, ich kenn die Gegend. Ich komme aus Bonn, kenne den Rhein gut und bin schon oft nach Andernach, Koblenz und Neuwied unterwegs gewesen, einen Roman über meine Gegend zu lesen, das war schon sehr reizvoll. Zuerst war ich mir gar nicht sicher, ob ein Thriller/Krimi so meins ist. Aber als ich das Buch jetzt gelesen hab, hat sich die Sorge als unbegründet erwiesen. Mein Eindruck vom Buchlayout: Das Layout hat mich damals im Buchladen schon in den Bann gezogen. Irgendwie fand ich die Aufmachung gut. Nicht übertrieben, nicht zu abgedroschen. Einfach schön gemacht. Mein Eindruck zum Buch / der Geschichte / den Figuren: Es hat für mich erstmal ein wenig gedauert, um herein zu kommen. Man merkt, dass die Autorin sich bei ihren Recherchen über die Weinberge, die Gegend und die Geschichte sehr viele und gute Informationen gesucht hat. Für mich war es, als würde ich mit Sabrina im Bus sitzen, oder mit ihr und Amelie zu ihrem Lieblingsplatz gehn. Ich konnte mir alles 1:1 vorstellen. Das war klasse. Ich mochte Sabrina auch gern, auch Amelie. Wobei Amelie ja leider nicht lange unseren Weg begleitete. Die Figuren wirkten sehr authentisch und die Autorin hatte ein wirklich tolles Fingerspitzengefühl bei der Ausarbeitung bewiesen. Die Handlung fand ich sehr spannend, leider muss ich sagen - und das liegt garantiert nicht an der Autorin oder dem Buch - dass ich leider immer viel zu schnell raus hab, wer der/die Mörder/in ist. Daher les ich meistens keine Thriller. Ich glaub, kurz nach Amelies Tod hatte ich mehr als nur einen begründeten Verdacht und der bestätigte sich sehr schnell, so dass ich am Ende eigentlich nur zitterte, dass Sabrina nicht das gleiche Schicksal erleiden muss. Manchmal hab ich über Sabrina den Kopf geschüttelt. Sie hat sich oft und gern ablenken lassen, da wurden Kommentare gemacht, oder Dinge gesagt, wo ich nur dachte "Fällt dir nicht auf, dass er/sie das gar nicht wissen KANN???" Aber ich, als unbeteiligte Leserin kann das natürlich leicht sagen. Schätze, in Sabrinas Situation ist das alles nicht mehr wirklich voneinander zu unterscheiden. Und dann noch die Gefühle die sie wirklich in jeder Form immer und immer wieder von den Füßen reißen, immer im Wechsel zwischen Trauer, Angst, Unsicherheit, Herzklopfen usw. waren. Manchmal dachte ich nur "armes Mädchen". Übrigens, hätte ich mit 16 einen Weinberg gekriegt, hätte ich auch eine Kriese gekriegt. :D Mein Fazit, das Buch ist klasse! Bitte unbedingt lesen, wenn ihr euch für spannende Thriller und gut durchdachte Figuren interessiert. Ich habe es garantiert nicht zum letzten Mal gelesen. :) Kann es also nur weiter empfehlen. Es dauert zwar ein wenig, bis man drin ist - jedenfalls ging es mir so - aber dann konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Und hab es auch an einem Wochenende durchgekriegt.