Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Judassohn

Ein Vampirthriller

Pakt der Dunkelheit 5

(5)
Sie glaubt, sie sei die letzte ihrer Art: Theresia Sarkowitz, genannt Sia, ein »Kind des Judas«, uralt und ewig jung. Sorgfältig getarnt wacht sie über ihre Nachkommen, eine unschuldige junge Frau und ihr Kind, damit diese nicht dasselbe Schicksal erleiden wie sie – einst als Untote wiederauferstehen zu müssen.
Doch dann taucht eine Gestalt auf, die Sia seit Jahrhunderten gesucht hat. Eine Gestalt, deren Kräfte ausreichen, sie zu töten. Und die voll Rachedurst ist ...

Judassohn von Markus Heitz: Fantasy pur im eBook!
Portrait
Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Kein anderer Autor wurde so oft wie er mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet, weshalb er zu Recht als Großmeister der deutschen Fantasy gilt. Mit der Bestsellerserie um "Die Zwerge" drückte er der klassischen Fantasy seinen Stempel auf und eroberte mit seinen Werwolf- und Vampirthrillern auch die Urban Fantasy. Markus Heitz lebt in Homburg.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 688 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.04.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783426405031
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 961 KB
Verkaufsrang 35.941
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Pakt der Dunkelheit

  • Band 1

    20422720
    Ritus
    von Markus Heitz
    (48)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    20422631
    Sanctum
    von Markus Heitz
    (32)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    20423092
    Kinder des Judas
    von Markus Heitz
    (32)
    eBook
    10,99
  • Band 4

    20422859
    Blutportale
    von Markus Heitz
    (12)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    22146891
    Judassohn
    von Markus Heitz
    (5)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    26273371
    Judastöchter
    von Markus Heitz
    (7)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Klasse Fortsetzung!“

David Eichhorn, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Judassohn knüpft nahtlos an den Vorgänger Kinder des Judas an und spinnt die Geschichte um die Vampirin Sia genauso spannend und actionreich weiter.
Wem der Vorgänger gefallen hat, der kommt an diesem Buch nicht vorbei!
Judassohn knüpft nahtlos an den Vorgänger Kinder des Judas an und spinnt die Geschichte um die Vampirin Sia genauso spannend und actionreich weiter.
Wem der Vorgänger gefallen hat, der kommt an diesem Buch nicht vorbei!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

2. Teil der Judas-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 18.11.2012
Bewertet: Taschenbuch

Teresia Sarkowitz, genannt Sia, ist eine Tochter des Judas und somit eine der mächtigsten Vampire der Welt. Sie ist über 300 Jahre alt und hat es sich zur Aufgabe gemacht, über ihre Nachkommen zu wachen und diese, nach deren Tod, endgültig zu vernichten, da durch sie das Vampir-Gen nach... Teresia Sarkowitz, genannt Sia, ist eine Tochter des Judas und somit eine der mächtigsten Vampire der Welt. Sie ist über 300 Jahre alt und hat es sich zur Aufgabe gemacht, über ihre Nachkommen zu wachen und diese, nach deren Tod, endgültig zu vernichten, da durch sie das Vampir-Gen nach wie vor aktiv in ihrer Familie ist. Alle hat sie ausgelöscht, viele schon vor deren eigentlichen Tod, weil das Gen schon zu Lebzeiten aktiv war und wahre Monstren in Menschengestalt zu Tage brachte. Nur noch Emma Karkow und deren Tochter Elena sind übrig, doch Sia vermochte es nicht, die junge Frau und deren Kind zu töten. Sie offenbarte sich den Beiden und wurde wider erwartend in deren Familie aufgenommen. Am 31.12.2008 wollen alle das alte Jahr gemeinsam ausklingen lassen, doch unerwartet steht eine junge Frau namens Tonja Umaschwili vor Emmas Tür und gibt an, eine lang verschollene Cousine Sias zu sein und die Familienähnlichkeit ist wirklich verblüffend. Doch als Sia zur Feier eintrifft, muss sie feststellen, dass Tonja ein Massaker unter den Sylvestergesten angerichtet hat, nur Emma und Elena leben doch. Tonja will Rache an Sia, doch Sia ist sich nicht im Klaren, die junge Frau, bei der es sich eindeutig um einen Vampir handelt, jemals gesehen zu haben. Und in der Tat ist die Geschichte der Bekanntschaft zwischen Tonja und Sia verworren. Im Sommer 1781 hat Tanguy Guivarch nichts anderes im Sinn, als endlich Gwenn Martin zu heiraten und mit ihr sein Leben zu verbringen. Doch es kommt anders als gedacht. Während eines Überfalls kann Tanguy Gwenn retten, zahlt dafür aber mit seinem eigenen Leben. Doch damit war sein Dasein nicht zu Ende, während seiner Beerdigung erwacht Tanguy und tötet im Blutdurst seine ganze Familie und auch seine Verlobte und deren Familie. Anschließend ergreift er die Flucht und lebt monatelang im Moor. Hier wird er von einem Medikus aufgespürt, der ihn unter seine Fittiche nimmt. Damit beginnt Tanguys Weg zurück zur Zivilisation. Eine interessante Fortsetzung! Das Buch beginnt wenige Monate nach Ende des 1. Bandes "Kinder des Judas" und spielt anfänglich in der Gegenwart. Doch schnell und geschickt schafft es der Autor, die Geschichte ins Frankreich des 18. Jahrhunderts zu führen und hier die wahren Gründe für das Massaker am Sylvesterabend 2008 offen zu legen. Der Plot wurde sehr detailliert und ausgesprochen abwechslungsreich ausgearbeitet. Zwar wird die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt, durch entsprechende Kapitelüberschriften kann man jedoch dem Buch problemlos folgen. Der Schreibstil ist wieder ausgesprochen fesselnd erarbeitet worden, sodass mir als Leser schwer fiel, das Buch zwischendrin aus der Hand zu legen. In diesem Buch ist nicht Scylla/Sia Protagonistin, sondern etwa zu gleichen Teilen Tanguy, Dominic und Sandrine. Das fand ich etwas schade, da ich gerne mehr zu Sias Vergangenheit im Frankreich des 18. Jahrhundert erfahren hätte, diese jedoch während dieser Ära so gut wie nicht auftaucht. Dennoch freue ich mich bereits jetzt auf den nächsten Band der Reihe "Judastöchter", von dem ich mir spannende und aufregende Lesestunden verspreche.

Vampire? Romantik? Kuschelstunde? Fehlanzeige!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auf die Frage, ob Markus Heitz mit seinen Vampirromanen auf den derzeitigen Hype um Kuschelblutsauger aufgesprungen sei, meinte er nur lächelnd: "Meine Bücher entstanden schon vor diesem Trend. Meine Vampire entspringen keineswegs romantischen Mädchenphantasien...". Wer dieses Buch gelesen hat, wird ihm in dieser Aussage absolut zustimmen! Hier wird nicht... Auf die Frage, ob Markus Heitz mit seinen Vampirromanen auf den derzeitigen Hype um Kuschelblutsauger aufgesprungen sei, meinte er nur lächelnd: "Meine Bücher entstanden schon vor diesem Trend. Meine Vampire entspringen keineswegs romantischen Mädchenphantasien...". Wer dieses Buch gelesen hat, wird ihm in dieser Aussage absolut zustimmen! Hier wird nicht gekuschelt und gestreichelt, hier fliesst literweise Blut und die zwischenmenschlichen, bzw. zwischenvampirlichen Liebesaktivitäten, sind in ihrer Darstellung auch nichts für romantische Lesestunden am Kaminfeuer. Dass es Markus Heitz mit dieser Fortsetzung von Judaskinder wieder mal gelingt, seine eigenen Vorstellungen von den allseits beliebten Blutsaugern in eine spannende und abenteuerliche Geschichte zu verpacken, spricht für die Qualitäten des Autors. Fazit: Wer es gerne etwas rauer mag, und sich noch an die ursprünglichen Vampire von einst fernab einer Stephenie Meyer erinnert, dem sei dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt!

Geniale Verknüpfung zu einer Saga.
von Torsten aus Berlin am 03.04.2011
Bewertet: Taschenbuch

Fesselnd und spannend bis zum Schluss. Ich hatte das Gefühl, in die von Heitz beschriebene Welt regelrecht einzutauchen. In diesem Roman hat Heitz die Vampir und Werwolf Thematik aus den Romanen Ritus, Sanctum, Kinder des Judas und Blutportale zusammen geführt und zu parallelen Handlungssträngen verknüpft. Dieser Roman hat nichts mit... Fesselnd und spannend bis zum Schluss. Ich hatte das Gefühl, in die von Heitz beschriebene Welt regelrecht einzutauchen. In diesem Roman hat Heitz die Vampir und Werwolf Thematik aus den Romanen Ritus, Sanctum, Kinder des Judas und Blutportale zusammen geführt und zu parallelen Handlungssträngen verknüpft. Dieser Roman hat nichts mit Romantik Fantasy zu tun, sonder ist bei Horror Fantasy einzuordnen. Ein gutes Buch, das ich bestimmt noch einmal lesen werde und ruhigen Gewissens weiterempfehlen kann.