Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1

David Hunter Band 1

Simon Beckett

(205)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

22,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

13,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 9,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sterben kann ewig dauern ...

... aber der menschliche Körper beginnt kaum fünf Minuten nach dem Tod zu verwesen - und wird dann zu einem gigantischen Festschmaus für andere Organismen. Zuerst für Bakterien, dann für Insekten. Fliegen. Die Larven verlassen die Leiche in Reih und Glied, in einer Schlangenlinie, die sich immer nach Süden bewegt. Ein Anblick, der jeden dazu veranlassen würde, das Phänomen zu seinem Ursprung zurückzuverfolgen. Und so entdecken die Yates-Brüder, was von Sally Palmer übrig geblieben war ...

Die Tote war Schriftstellerin, eine Außenseiterin in Devonshire. Verdächtiger Nummer eins ist der schweigsame Fremde im Dorf, ein Dr. David Hunter. Doch es stellt sich heraus, dass er früher Englands berühmtester Rechtsmediziner war, und die Polizei bittet ihn um Unterstützung.
Gerade als seine Analysen zeigen, dass die Ermordete vor ihrem Tod tagelang gefoltert wurde, verschwindet eine weitere junge Frau. Eine fieberhafte Suche beginnt. Gleichzeitig bricht im Dorf eine Hexenjagd los. Der Pfarrer, ein knochiger Fanatiker, hetzt die Leute auf, und David ist Zielscheibe seiner Hasspredigten ...

« ist auf jeden Fall der beste Thriller, den ich in diesem Jahr gelesen habe. Ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen.» (Tess Gerritsen)

«Ich fand einfach überwältigend gut - und so wunderbar unheimlich ...» (Mo Hayder)

«Ein ungemein spannender Roman für heiße Sommertage, wenn rundum Fliegen surren und ein leichter Modergeruch in der Luft liegt.» (Deutschlandradio)

Ich fand «Die Chemie des Todes» einfach überwältigend gut und so wunderbar unheimlich.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.03.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783644204119
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel The Chemistry of Death
Dateigröße 2257 KB
Übersetzer Andree Hesse
Verkaufsrang 471

Weitere Bände von David Hunter

Buchhändler-Empfehlungen

Nichts ist wie es scheint...

Katrin Köber, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Mit "Die Chemie des Todes" gelingt Beckett ein hervorragender Auftakt zu einer gelungenen, spannenden, faszinierenden, manchmal ein wenig ekligen und sehr detailreichen Reihe um den forensischen Anthropologen David Hunter. Er kommt als "schnöder" Landarzt ins beschauliche Devonshire und wird ein wenig unfreiwillig in die Aufklärung von mehreren Mordfällen an jungen Frauen hineingezogen... Es tuen sich furchtbare menschliche Abgründe auf, die einen einerseits fasziniert, andererseits angewidert und reichlich sprachlos zurück lassen. Ich habe das Hörbuch mit Begeisterung gehört.

"Das Erschreckendste an unseren Ungeheuern des wirklichen Lebens ist, wie normal sie erscheinen."

Michelle Lanzl, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Nachdem der ehemalige Gerichtsmediziner David Hunter sich aufs Land zurückgezogen hat, hofft er dort seinen Frieden zu finden, doch die Leiche der ortsansässigen Schriftstellerin macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Plötzlich wird er Verdächtiger Nummer eins und die Polizei zeigt besonderes Interesse an seinem früheren Berufsweg. Weitere Frauen verschwinden und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Ein richtig guter Krimi, der mich sprachlos und begeistert zurücklies. Die medizinischen Fakten und David Hunters Fachwissen, rund um die Bestimmung des Todeszeitpunkt und der Verwesung der Leichen, sind gut recherchiert und sehr detailliert. Neben den Fakten, war auch der Fall an sich genial aufgebaut und so viel miteinander verstrickt, dass man am Ende nur noch fassungslos über die Seiten fliegt. Spannung pur und ein Hauptcharakter, der nicht der typische Ermittler ist, sondern ehemaliger Gerichtsmediziner und gegen seinen Willen nicht von den Mordfällen loskommt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
205 Bewertungen
Übersicht
147
45
7
3
3

Schreibfehler/ Recherche
von K.R. aus Hamburg am 21.04.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sehr spannendes Buch. Leider schlecht überarbeitet. Einige Fehler, Worte zusammegeschrieben ohne Lücke zwischen den Worten. Sehr schlecht recherchiert. Ziemlich zum Schluß wird der Atzetongeruch bei Überquerung beschrieben. Genau das Gegenteil ist der Fall. Bei starker Unterzuckerung kommt es zu diesem Phänomen, kann man ganz sc... Sehr spannendes Buch. Leider schlecht überarbeitet. Einige Fehler, Worte zusammegeschrieben ohne Lücke zwischen den Worten. Sehr schlecht recherchiert. Ziemlich zum Schluß wird der Atzetongeruch bei Überquerung beschrieben. Genau das Gegenteil ist der Fall. Bei starker Unterzuckerung kommt es zu diesem Phänomen, kann man ganz schnell googln.

Sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein super gutes Buch super spannend und nicht zu brutal man kann es gut lesen und der Schreibstil ermöglicht ein flüssiges lesen

LIEBE die David Hunter Reihe
von einer Kundin/einem Kunden am 21.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was soll ich sagen, ich liebe einfach die David Hunter Reihe und Die Chemie des Todes ist ein toller Start in spannende Geschichten mit Dr. Hunter :)

  • Artikelbild-0