Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Achtung Zone

Warum wir Ostdeutschen anders bleiben sollten

(3)
Rezension
»Dieses Buch gehört zum Intelligentesten und Nützlichsten, was das Thema „20 Jahre Mauerfall“ zu bieten hat.«, Potsdamer Neueste Nachrichten, 27.11.2009
Portrait
Jana Hensel, geboren 1976, wuchs in Leipzig auf und lebt heute als Autorin und Journalistin in Berlin. 2010 erhält sie für ihre journalistischen Arbeiten den Theodor-Wolff-Preis. 2002 erschien »Zonenkinder«, das über ein Jahr auf der Bestsellerliste stand und sich bis heute rund 350.000 mal verkauft hat, 2008 »Neue deutsche Mädchen« (gemeinsam mit Elisabeth Raether).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783492950091
Verlag Piper ebooks
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Achtung Zone

Achtung Zone

von Jana Hensel
(3)
eBook
9,99
+
=
Zonenkinder

Zonenkinder

von Jana Hensel
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Gute Ansätze - phasenweise zu langatmig
von einer Kundin/einem Kunden aus Waltrop am 12.10.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Jana Hensel macht deutlich, dass die Nachwendezeit für die Ex-DDR eine sinnstiftende Erfahrung ist. Leider verliert sie sich in der Geschichte um Ulrich Mühe und seiner Ex-Frau und kommt kaum zum Punkt. Schade!

Anders sein - na und?
von Theresa Graner am 15.11.2010

Die Wiedervereinigung Deutschlands - ein Ereignis, das viele bewegte und vor allem in letzter Zeit in vielen Filmen, Reportagen usw. besprochen wurde. Dabei wird fast immer nur auf die positiven Seiten dieses geschichtlichen Meilensteins eingegangen: was alles besser ist, was alles gewachsen und entstanden ist, welche Chancen sich für... Die Wiedervereinigung Deutschlands - ein Ereignis, das viele bewegte und vor allem in letzter Zeit in vielen Filmen, Reportagen usw. besprochen wurde. Dabei wird fast immer nur auf die positiven Seiten dieses geschichtlichen Meilensteins eingegangen: was alles besser ist, was alles gewachsen und entstanden ist, welche Chancen sich für uns Deutsche aufgetan haben. Und darüber hinaus? Nur selten hört man Stimmen, die darauf hinweisen, welche Dinge noch nicht bewältigt, verbessert, gewachsen und entstanden sind. Passiert dies doch, wird sofort von Undankbarkeit gesprochen, davon dass man die Tragweite des Ereignisses nicht erfasst hat, dass man zu schwarz sieht. Jana Hensel legt den Finger in die Wunde. Sie spricht enttäuschte Hoffnungen und fortwährende Ungleichheit zwischen Ost und West an. Ihre Stellungnahme dazu: Na und? Das ist neu! Dabei hebt sie die positiven Seiten des anders Seins hervor. Für mich ein absolutes Aha-Erlebnis!