Warenkorb
 

The Body Finder

Body Finder 1

(1)

A gripping tale of a girl with a morbid ability that could lead her to a killer . . . and the boy who would never let anything happen to her.

Sixteen-year-old Violet Ambrose is grappling with two major issues: Jay Heaton and her unusual so-called gift. While her confusing feelings for her best friend are new, she has been able to sense dead bodies—or at least those that have been murdered—and the imprints that attach to their killers since she was a little girl. Violet has never considered her ability useful, but now that a serial killer has begun terrorizing her small town she realizes she might be the only person who can stop him.

Fiercely protective of her, Jay agrees to help Violet search for the murderer. But even as she´s falling in love, Violet is getting closer to discovering a killer . . . and becoming his prey herself.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 329
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 01.02.2011
Sprache Englisch
ISBN 978-0-06-177983-1
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/2,7 cm
Gewicht 272 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Body Finder

  • Band 1

    22723326
    The Body Finder
    von Kimberly Derting
    Buch
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    29707015
    Desires of the Dead
    von Kimberly Derting
    Buch
    8,99
  • Band 3

    44571801
    The Last Echo
    von Kimberly Derting
    Hörbuch
    10,79
    bisher 12,99
  • Band 4

    36269598
    Dead Silence
    von Kimberly Derting
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein Mädchen mit einer morbiden Fähigkeit…
von Tanja Voosen aus Nideggen am 14.04.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meinung… Die Geschichte war wirklich überraschend gut. Ob es nun daran lag, dass ich so gar keine Erwartungen hatte kann ich nicht sagen, aber ich wurde so richtig positiv gestimmt. Nach dem Prolog der mir sehr gut gefallen hat, weil er einfach nur gruselig und spannend war, fings im ersten... Meinung… Die Geschichte war wirklich überraschend gut. Ob es nun daran lag, dass ich so gar keine Erwartungen hatte kann ich nicht sagen, aber ich wurde so richtig positiv gestimmt. Nach dem Prolog der mir sehr gut gefallen hat, weil er einfach nur gruselig und spannend war, fings im ersten Kapitel nicht so toll an. Ich hatte so ein richtiges mieses Gefühl und dachte nur: nein, bitte keine Twillight Romanze, denn vieles hat darauf hingedeutet. Ja, Violet hat an nichts anderes als Jay gedacht und wir kennen ja alle diesen langweiligen, schmachtenden, nervigen Hauptpersonen. Gott sei gedankt, dass dies hier nicht der Fall ist. Zwar denkt Violet wirklich oft über Jay nach, vor allem am Anfang als sie selber noch nicht checkt, das sie ihn mag, aber ich fand es gut geschrieben, nachvollziehbar und gefühlvoll. Die vielen Szenen, in denen die beiden streiten, weil sie nicht wissen, ob der andere auch so fühlt wie sie selber haben mir gut gefallen und das hat die Beziehung der beiden zueinander wirklich gut erklärt, so mir Rückblicken, Gedanken etc. etwas das ich an Liebesgeschichten mag, denn wenn so ganz abrupt geht ist das sehr unlogisch. Die Kapitel wechseln zwischen Violet und Einblicken in die Gedanken des Mörders. Zwar sind diese keineswegs relevant für die Handlung, aber es war trotzdem sehr spannend sie zu lesen. Wer jetzt denkt er hätte hier so einen richtigen Krimi vor sich irrt sich aber, denn die Handlungen des Mörders werden kaum beschrieben, sondern nur kurze Gedanken, sodass der Leser in etwa weiß, was als nächstes passiert. Ich bin da gespaltener Meinung, denn ich denke dadurch wurde viel vorweggenommen, aber auch Spannung erzeugt. Die Idee von dem Echo der Toten fand ich super! Wie die Dinge erklärt wurden, was Violet dadurch heraus fand und vor allem wie sie sich selber an der „Jagd“ nach dem Mörder beteiligt hat und somit selber ins Visier geriet war wirklich klasse. Einen Minuspunkt gibt es dennoch. Obwohl der Schreibstil flüssig und locker war, gab es so manche Stellen die einfach total unorignel und sogar schräg waren. Merkwürdige Metaphern wie z. B. die gleißende Welle der Liebe die über sie kam (weiß nicht mehr genau wie der Satz hieß) und mehr davon passten einfach so gar nicht und waren, wie gesagt: MERKWÜRDIG. Der Schreibstil unterscheidet sich nicht sonderlich von anderen YA Autoren, da hätte man mehr draus machen können. Fazit… Spannende Geschichte mit einem Tick zu viel Romantik, aber sehr unterhaltsam und keineswegs so Klischee belastet wie alle behaupten.