Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Heute und in Ewigkeit

Roman

(4)
Zwei Schwestern — eine dramatische Kindheit — ein Ja zum Leben

Lulu ist zehn, als ihr Vater vor ihren Augen die Mutter ersticht. Jetzt gibt es nur noch sie und ihre Schwester Merry — und niemanden, der sie tröstet. Scheinbar unzertrennlich meistern die beiden in den Folgejahren alle Schwierigkeiten. Doch ihre Geschwisterliebe wird auf eine harte Probe gestellt. Denn während die eine ihren Vater verleugnet, sucht die andere nach Wegen der Versöhnung …

Obwohl ihre Mutter es verboten hat, lässt Lulu ihren Vater in die Wohnung — aus Mitleid, denn sie spürt, wie sehr er unter der Trennung leidet. Machtlos muss sie dann erleben, wie der Streit zwischen den Eltern eskaliert. Sie versucht noch, Hilfe zu holen, doch es ist bereits zu spät: Die Mutter ist tot, ihre Schwester Merry schwer verletzt. Schuldgefühle werden von nun an zu Lulus ständigem Begleiter — und lassen sie umso entschlossener um eine bessere Zukunft für sich und Merry kämpfen. Doch es schwelt zwischen den Schwestern ein sich über die Jahre zuspitzender Konflikt: Während Lulu ihren Vater konsequent verleugnet, fühlt Merry sich für ihn verantwortlich …

Mit Humor und Sensibilität schildert Randy Susan Meyers den Weg zweier Mädchen aus einer dramatisch-düsteren Kindheit zu einem selbstbewussten Leben als erwachsene Frauen.

Portrait
RANDY SUSAN MEYERS wurde in Brooklyn, New York geboren. Schon früh engagierte sie sich für soziale Belange und arbeitete u.a. mit Opfern häuslicher Gewalt und gefährdeten Jugendlichen. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Boston, wo sie Creative Writing am Grub Street Writers' Center unterrichtet. Nach Heute und in Ewigkeit ist Das Band der Wünsche ihr zweiter Roman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.05.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783641041182
Verlag Diana Verlag
Originaltitel The Murderer's Daughters
Dateigröße 690 KB
Übersetzer Katharina Volk
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Heute und in Ewigkeit

Heute und in Ewigkeit

von Randy Susan Meyers
eBook
8,99
+
=
Unschuld

Unschuld

von Jonathan Franzen
(12)
eBook
10,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„... der falsche titel für diesen genialen Erstling von R.S.Myers“

Anke Bülow, Thalia-Buchhandlung Mülheim



Der Originaltitel " The Murderer`s Daughters" trifft den Kern der Geschichte ganz genau.
Wenn wir Zeitungsmeldungen über zurückbleibende Kinder von Gewalttaten lesen, bekommen wir eine Gänsehaut, schütteln den Kopf und kehren dann in unser Alltagsleben zurück.
Für die beiden Schwestern Lulu und Merry wird dieses Szenario leider bittere Realtität, nachdem ihr Vater ihre Mutter getötet und Merry schwer verletzt hat.

Die ältere Schwester Lulu versucht die Vergangenheit abzuschütteln. Sie verweigert jeden Kontakt zum Vater und baut sich eine eigene Existenz als Ärztin, Ehefrau und Mutter auf - bis ihr die Lügen um die Ohren fliegen und sie sich der Vergangenheit stellen muss.
Merry hingegen sieht sich Zeit ihres Leben in einem selbst gebauten Gefängnis, bestraft sich selbst durch einen exzessiven Lebenswandel und arbeitet als Bewährungshelferin.Die Katastrophe nimmt ihren Lauf....
"Wir haben nur uns" - so versuchen die beiden Schwestern sich gegenseitig Halt und die Sicherheit einer Familie zu geben.
Ein spannendes, berührendes und verstörendes Buch, daß mit einem fulminanten Ende aufwartet.
Ich würde es allen Lesern von J.Wallis & J.Picoult empfehlen.



Der Originaltitel " The Murderer`s Daughters" trifft den Kern der Geschichte ganz genau.
Wenn wir Zeitungsmeldungen über zurückbleibende Kinder von Gewalttaten lesen, bekommen wir eine Gänsehaut, schütteln den Kopf und kehren dann in unser Alltagsleben zurück.
Für die beiden Schwestern Lulu und Merry wird dieses Szenario leider bittere Realtität, nachdem ihr Vater ihre Mutter getötet und Merry schwer verletzt hat.

Die ältere Schwester Lulu versucht die Vergangenheit abzuschütteln. Sie verweigert jeden Kontakt zum Vater und baut sich eine eigene Existenz als Ärztin, Ehefrau und Mutter auf - bis ihr die Lügen um die Ohren fliegen und sie sich der Vergangenheit stellen muss.
Merry hingegen sieht sich Zeit ihres Leben in einem selbst gebauten Gefängnis, bestraft sich selbst durch einen exzessiven Lebenswandel und arbeitet als Bewährungshelferin.Die Katastrophe nimmt ihren Lauf....
"Wir haben nur uns" - so versuchen die beiden Schwestern sich gegenseitig Halt und die Sicherheit einer Familie zu geben.
Ein spannendes, berührendes und verstörendes Buch, daß mit einem fulminanten Ende aufwartet.
Ich würde es allen Lesern von J.Wallis & J.Picoult empfehlen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Traurig
von Helga Kamleitner aus Amstetten am 25.04.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zwei Mädchen müssen mitansehen, wie der Vater die eigene Mutter tötet. Die Kindheit verbringen sie teilweise im Heim. Merry fühlt sich sehr zum Vater hingezogen und besucht ihn regelmäßig im Gefängnis. Lulu aber verleugnet ihren Vater und auch ihr Vorleben, bis sie eine eigene Familie gründet. Doch irgendwann holt... Zwei Mädchen müssen mitansehen, wie der Vater die eigene Mutter tötet. Die Kindheit verbringen sie teilweise im Heim. Merry fühlt sich sehr zum Vater hingezogen und besucht ihn regelmäßig im Gefängnis. Lulu aber verleugnet ihren Vater und auch ihr Vorleben, bis sie eine eigene Familie gründet. Doch irgendwann holt sie ihre Vergangenheit wieder ein.

Dieses Buch geht ans Herz!
von Daniela Bechtel aus Frankenthal (Pfalz) am 31.03.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Randy Susan Meyers arbeitet mit Opfern häuslicher Gewalt u. mit gefährdeten Jugendlichen zusammen. Sie selbst wurde als Kind von ihrem Vater misshandelt. Diese Thematik hat sie in ihrem Debütroman verarbeitet. Lulu ist 11 Jahre alt u. Merry 5, als der Vater die Mutter vor ihren Augen ermordet. Während Lulu... Randy Susan Meyers arbeitet mit Opfern häuslicher Gewalt u. mit gefährdeten Jugendlichen zusammen. Sie selbst wurde als Kind von ihrem Vater misshandelt. Diese Thematik hat sie in ihrem Debütroman verarbeitet. Lulu ist 11 Jahre alt u. Merry 5, als der Vater die Mutter vor ihren Augen ermordet. Während Lulu Hilfe holt, versucht der Vater auch Merry zu töten, doch diese überlebt schwerverletzt. Erzählt wird diese Geschichte aus zwei verschiedenen Perspektiven, dadurch erfährt man wie unterschiedlich die beiden Mädchen mit dem traumatischen Erlebnis umgehen. Beide meistern in ganz unterschiedlicher Art ihr Leben, zuerst im Waisenhaus, dann in einer Pflegefamilie. Erst als Erwachsene beginnen sie das Erlebte aufzuarbeiten, jeder für sich auf seine Art. Dieses Buch geht ans Herz, es hat mich berührt u. sehr bewegt. Für Fans von Jeannette Walls “Schloß aus Glas”.

Die Töchter des Mörders
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 14.02.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zwei Waisenmädchen verarbeiten das Drama ihrer Kindheit, den Mord an ihrer Mutter durch die Hand ihres Vaters. Eine durch Versöhnung mit ebendiesem die Andere durch Verdrängung. Für Fans von Jodi Picoult!