Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Blutmale

Ein Rizzoli-&-Isles-Thriller

Jane Rizzoli und Maura Isles 6

(22)
„Peccavi – ich habe gesündigt!“

Eine junge Frau wird verstümmelt aufgefunden – ihre Leiche wurde offensichtlich für ein satanisches Ritual missbraucht. Die weihnachtliche Stimmung endet jäh, als Detective Jane Rizzoli zum Fundort einer weiblichen Leiche gerufen wird. Bei der Autopsie entdeckt Gerichtsmedizinerin Maura Isles, dass die abgetrennte Hand einer anderen Frau gehört haben muss. Dann stirbt eine Kollegin aus Janes Team, die den Geschichtsprofessor Antony Sansone beobachtete. Auch ihr Körper ist gezeichnet. Während Jane den undurchsichtigen Professor und die Mitglieder seiner obskuren Stiftung „Mephisto“ unter die Lupe nimmt und überall auf eine Mauer des Schweigens trifft, findet Maura an ihrer Haustüre Blutmale…

Portrait
So gekonnt wie Tess Gerritsen vereint niemand erzählerische Raffinesse mit medizinischer Detailgenauigkeit und psychologischer Glaubwürdigkeit der Figuren. Bevor sie mit dem Schreiben begann, war die Autorin selbst erfolgreiche Ärztin. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit dem Thriller »Die Chirurgin«, in dem Detective Jane Rizzoli erstmals ermittelt. Seither sind Tess Gerritsens Thriller um das Bostoner Ermittlerduo Rizzoli & Isles von den internationalen Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Maine.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.04.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783641039554
Verlag Limes Verlag
Originaltitel The Mephisto Club
Dateigröße 585 KB
Übersetzer Andreas Jäger
Verkaufsrang 8.301
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Jane Rizzoli und Maura Isles mehr

  • Band 3

    32560249
    Todsünde
    von Tess Gerritsen
    (40)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    22877061
    Schwesternmord
    von Tess Gerritsen
    (49)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    22776475
    Scheintot
    von Tess Gerritsen
    (42)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    22776521
    Blutmale
    von Tess Gerritsen
    (22)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 7

    17952476
    Grabkammer
    von Tess Gerritsen
    (22)
    eBook
    9,99
  • Band 8

    25781838
    Totengrund
    von Tess Gerritsen
    (35)
    eBook
    9,99
  • Band 9

    31356837
    Grabesstille
    von Tess Gerritsen
    (23)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ritualmorde mit Rätseln“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Nachdem eine grausam zugerichtet Leiche gefunden wird, nehmen Maura Iles und Jane Rizzoli die Ermittlung auf. Was haben die merkwürdigen Zeichen am Tatort zu sagen. Rizzoli spürt, dass mehr dahinter steckt, als ein satanische Ritual.
Ein wie immer gut geschriebener Rizzoli/Iles Thriller, der auch wie immer viel auch von Privatleben der Protagonisten Preis gibt. Also auch wie immer - lesenswert.
Nachdem eine grausam zugerichtet Leiche gefunden wird, nehmen Maura Iles und Jane Rizzoli die Ermittlung auf. Was haben die merkwürdigen Zeichen am Tatort zu sagen. Rizzoli spürt, dass mehr dahinter steckt, als ein satanische Ritual.
Ein wie immer gut geschriebener Rizzoli/Iles Thriller, der auch wie immer viel auch von Privatleben der Protagonisten Preis gibt. Also auch wie immer - lesenswert.

„Blutmale“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Als Detective Jane Rizzoli und die Pathologin Dr. Maura Isles an Heiligabend an den Fundort einer Frauenleiche gerufen werden, sind selbst die beiden abgebrühten Ermittlerinnen schockiert. Die Leiche ist grausam verstümmelt, Kopf und Arme wurden abgetrennt und für satanische Rituale missbraucht. Eine erste Spur führt die beiden zu einer berühmten Psychiaterin, deren Spezialgebiet Gewaltfantasien von Massenmördern sind. Die Autorin vereint eine erzählerische Raffinesse mit medizinischer Detailgenauigkeit. Es ist ein gelungener Psychothriller Als Detective Jane Rizzoli und die Pathologin Dr. Maura Isles an Heiligabend an den Fundort einer Frauenleiche gerufen werden, sind selbst die beiden abgebrühten Ermittlerinnen schockiert. Die Leiche ist grausam verstümmelt, Kopf und Arme wurden abgetrennt und für satanische Rituale missbraucht. Eine erste Spur führt die beiden zu einer berühmten Psychiaterin, deren Spezialgebiet Gewaltfantasien von Massenmördern sind. Die Autorin vereint eine erzählerische Raffinesse mit medizinischer Detailgenauigkeit. Es ist ein gelungener Psychothriller

„Blutmale“

Nina Stark, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Tess Gerritsen zieht ihre Leser auch in diesem Buch wieder in ihren Bann.
Blutmale ist unglaublich spannend, man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Tess Gerritsen ist eine meiner Lieblings-Schriftstellerinnen, sie schreibt einfach brillant. Blutmale ist ein Buch mit hohem Suchtfaktor…. Purer Nervenkitzel!!!
Tess Gerritsen zieht ihre Leser auch in diesem Buch wieder in ihren Bann.
Blutmale ist unglaublich spannend, man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Tess Gerritsen ist eine meiner Lieblings-Schriftstellerinnen, sie schreibt einfach brillant. Blutmale ist ein Buch mit hohem Suchtfaktor…. Purer Nervenkitzel!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
15
6
0
1
0

Gut, aber anders als erwartet
von einer Kundin/einem Kunden am 30.12.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Detective Rizzoli wird an Weihnachten zu einem Fall gerufen, bei dem das Opfer zerstückelt wurde. Außerdem finden sich an der Wand Symbole, die auf einen Ritualmord hinweisen. Als die Pathologin Dr Isles bei der Obduktion dann noch feststellt, das die Hand, die gefunden wurde, nicht zum Opfer gehört, wird... Detective Rizzoli wird an Weihnachten zu einem Fall gerufen, bei dem das Opfer zerstückelt wurde. Außerdem finden sich an der Wand Symbole, die auf einen Ritualmord hinweisen. Als die Pathologin Dr Isles bei der Obduktion dann noch feststellt, das die Hand, die gefunden wurde, nicht zum Opfer gehört, wird der Fall mysteriös. Es wird aber noch weitere Morde dauern, bis das Team um Rizzoli und Isles den Hintergrund der Taten verstehen wird und einen kleinenEinblick erhalten wird in ein krankes, größenwahnsinniges Hirn. Ich habe mir das Buch aus zwei Gründen gekauft: 1. mag ich den Schreibstil von Tess Gerritsen, deren Bücher auch(fast) immer einen spannend konzipierten Fall und logische Handlungsstränge haben. Dies war auch hier der Fall. Das Buch liest sich flüssig, weißt keine unnötigen Längen auf und ist spannend bis zum Schluss. Die Story ist halbwegs plausibel, man muss sich aber auf viele Riten und Mysterien einstellen.Zeitweise bekommt man als Leser einen Schnelldurchlauf aller möglichen obskuren antiken Kulte geliefert, was zwar durchaus eine Rolle bei der Mördersuche spielt, aber auch von anderen Charakteren des Buchs (die eigentlich sehr rational vorgehen) als Erklärung herangezogen wird. Dieser Versuch, die hochphilosophische Frage nach der Herkunft des Bösen zu erklären, wirkt in einem krimi etwas fehl am platz. Zum Glück lassen sich weder die Ermittlerin noch die Pathologin in diese Sektenartige Gemeinschaft mit hineinziehen, auch wenn sie den Mitgliedern mE zu viele Freiheiten während der Ermittlungen gewähren. Der 2. Grund, warum ich das Buch lesen wollte, war, das ich einen Vergleich zur Fernsehserie haben wollte. Liebe Buchmenschen, ich würde euch jetzt gerne sagen, dass die Verfilmung ja so viel schlechter ist (vorallem weils ja meistens echt so ist), aber ich muss euch enttäuschen. Ich kann nicht sagen, ob die Serie oder die Buchserie besser oder schlechter ist, alles was ich definitiv sagen kann, ist, dass sie ganz anders ist. Wer dieses Buch also liest und die gleichen Charaktere erwartet, wird enttäuscht werden. Sie haben nicht viel gemeinsam außer der Namen. Was abef nicht schlimm ist. Die Charaktere sind stimmig, man versteht, warum sie wie reagieren und leidet mit ihnen mit (in diesem Fall vorallem mit Dr. Isles).

empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 03.08.2013

jetzt hab ich gleich mehrere Teile der Rizzoli & Isles Serie hintereinander gelesen. Tess Gerritsen schafft es auch in Band 6 die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite aufrecht zu erhalten. Ein weiteres Mal war ich dann vom Ausgang der Geschichte überrascht.Die Autorin schafft es immer wieder... jetzt hab ich gleich mehrere Teile der Rizzoli & Isles Serie hintereinander gelesen. Tess Gerritsen schafft es auch in Band 6 die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite aufrecht zu erhalten. Ein weiteres Mal war ich dann vom Ausgang der Geschichte überrascht.Die Autorin schafft es immer wieder die Geschichten um alle Personen so zu gestalten, dass man nicht schon bald mal erahnen kann, wie es ausgeht. Ich kann auch den 6. Teil nur weiterempfehlen und es wird nicht mein letzer gewesen sein :-)

Grausam, aber richtig gut
von Daniela P. am 25.07.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

An Heiligabend wird die völlig verstümmelte Leiche der 28-jährigen Lori-Ann Tucker in deren Wohnung gefunden. Offenbar waren hier Satanisten am Werk. Und Pathologin Maura Isles muss auch feststellen, dass die abgetrennte Hand der Toten einer anderen Frau gehört. Detective Jane Rizzoli hat also viel zu tun. Als auch noch... An Heiligabend wird die völlig verstümmelte Leiche der 28-jährigen Lori-Ann Tucker in deren Wohnung gefunden. Offenbar waren hier Satanisten am Werk. Und Pathologin Maura Isles muss auch feststellen, dass die abgetrennte Hand der Toten einer anderen Frau gehört. Detective Jane Rizzoli hat also viel zu tun. Als auch noch eine Polizistin ihres Teams ermordet wird und Maura an ihrer Haustür umgedrehte Kreuze gemalt entdeckt, bekommt es sogar Jane langsam mit der Angst zu tun. Wirklich spannend! Grausam, aber richtig gut. Erst der 2. Roman, den ich von Tess Gerritsen gelesen habe, aber es werden sicher noch weitere folgen, was auch an den sympathischen Protagonisten liegt. Maura und Jane sind einfach immer für eine Überraschung gut.