Meine Filiale

Chopin

Der Poet am Piano

Adam Zamoyski

(2)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Zu Chopins 200. Geburtstag

Frédéric Chopin ist nicht nur der berühmteste Komponist und Pianist der Romantik, er gilt auch als Inbegriff des romantischen Künstlers. In seiner exzellent geschriebenen Biografie macht Adam Zamoyski den Leser mit dem Menschen Chopin und seinem Leben bekannt: das kurze, von Krankheit geprägte Dasein, seine Kindheit, in der er in den polnischen Adelssalons auftrat, seine schillernde Karriere als Klaviervirtuose, -lehrer und innovativer Komponist in Paris, seine fast 10-jährige Liebesbeziehung zu der exaltierten Schriftstellerin George Sand. Dabei gelingt es dem Autor meisterhaft, die charakterliche Entwicklung Chopins nachzuzeichnen und ein farbiges Gesellschaftsbild des frühen 19. Jahrhunderts zu entwerfen. Und schließlich entkräftet Zamoyski auf verblüffende Weise den Mythos vom romantischsten aller Künstler.

Eine brillant geschriebene Biografie des berühmtesten Klaviervirtuosen und Komponisten der Romantik.

Adam Zamoyski entstammt einem alten polnischen Adelsgeschlecht, das mit der Familie Chopins bekannt war. Geboren 1949 in New York, wuchs Zamoyski in England auf. Der Historiker lebt in London und Polen. Er schrieb zahlreiche Sachbücher zu historischen Themen und Biografien über polnische Persönlichkeiten.

"Eine Chopin-Biographie mit Überraschungen"

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.07.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783641046194
Verlag Random House ebook
Originaltitel Chopin, Prince of the Romantics
Dateigröße 1461 KB
Übersetzer Nathalie Lemmens
Verkaufsrang 48658

Buchhändler-Empfehlungen

Zauber der Romantik

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Adam Zamoyski, vor allem bekannt durch seine Bücher über Napoleon ("1812, Napoleons Feldzug in Russland", "1815, Napoleons Sturz und der Wiener Kongress"), hat sich hier an eine Biographie über Frédéric Chopin gewagt. Meiner Meinung nach ist diese ihm auch sehr gelungen. In 16 Kapiteln wird einem jeder Lebensabschnitt von Chopin näher gebracht. Das ganze wird abgerundet durch sein umfangreiches Werkverzeichnis. Chopin´s Einfluss in der Klaviermusik geht bis in die Neuzeit. Geboren und aufgewachsen in Polen, schaffte er es sich von Paris aus europaweit einen Namen zu machen. In seiner kurzen Lebensspanne, er wurde nur 39 Jahre alt, hat er als Pianist und Komponist die Klaviermusik geprägt. Vorbilder Chopin´s waren Bach und Mozart. Wenn man bedenkt, daß er vermutlich an Tuberkulose litt, so war er doch ein sehr umtriebiger Mensch. Geschildert wird auch seine erst glückliche, dann tragische Liebesbeziehung zu George Sand. Wer noch mehr über seine Musik (Stilelemente, Technik, Ursprung) erfahren möchte, sollte diese Biographie lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Chopin - Genie der Romantik
von einer Kundin/einem Kunden aus Zwickau am 07.04.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Beim Lesen von Zamoyskis Chopin Biografie bin ich auf erstaunliche Weise eingetaucht in die Welt des frühen 19. Jahrhundert. Wie auf einem großen Gemälde wird das Leben zu Chopins Zeit vorstellbar. Der Schöpfer dieser genialen Musik, die nicht von dieser Welt zu sein scheint, wird zu Lebzeiten von der Musikwelt gefeiert und vere... Beim Lesen von Zamoyskis Chopin Biografie bin ich auf erstaunliche Weise eingetaucht in die Welt des frühen 19. Jahrhundert. Wie auf einem großen Gemälde wird das Leben zu Chopins Zeit vorstellbar. Der Schöpfer dieser genialen Musik, die nicht von dieser Welt zu sein scheint, wird zu Lebzeiten von der Musikwelt gefeiert und verehrt. Diese Lebensbeschreibung zeigt aber auch, wie die dunklen Seiten des Daseins dieses kurze Leben stets begleitet haben. Zamoyski geht der Lebensspur des Künstlers mit großem Einfühlungsvermögen auf besonders facettenreiche Weise nach. Entstanden ist eine faszinierende Biografie, die durch Einbeziehung der neuesten Forschungsergebnisse sicher auch für Fachleute interessanten Lesestoff bietet. Ich möchte noch die besonders gut gelungene buchkünstlerische Gestaltung des Buches erwähnen: durch einen farbigen Schutzumschlag aus Transparentpapier scheint das Porträt des Komponisten, im mittleren Teil des Bandes befindet sich ein wertvoller Abbildungsteil mit zeitgenössischen Zeichnungen und Gemälden und sogar einer Fotografie aus Chopins letzten Lebensmonaten und im Anhang findet man ein chronologisches Werkverzeichnis. Ich empfehle dieses schöne Buch allen Lesern von Künstlerbiografien und natürlich besonders den Freunden der klassischen Musik.


  • Artikelbild-0