Warenkorb
 

Then she found me

(2)
Kein Wunder, dass sich April Epner nichts sehnlicher wünscht als ein Baby. Die 39-jährige New Yorker Lehrerin ist selbst ein adoptiertes Kind, sie hat ihre leibliche Mutter nie kennengelernt und hört mittlerweile ihre biologische Uhr immer lauter ticken. Ausgerechnet jetzt gerät ihr bisher so harmonisches Leben völlig aus den Fugen. Obwohl erst seit ein paar Monaten verheiratet, erklärt Aprils Mann Ben die Ehe zum fatalen Irrtum und lässt sie sitzen. Kurz darauf stirbt ihre Pflegemutter. Und dann steht unvermittelt die populäre Talkshow-Moderatorin Bernice vor Aprils Tür und erklärt, sie sei ihre wahre Mutter. Was zuviel ist, ist zuviel. Aber ob April Trost wirklich bei Frank findet? Der ist zwar attraktiv, aber auch der gerade erste geschiedene Vater eines ihrer Schüler...
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 02.06.2016
Regisseur Helen Hunt
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4260041334298
Genre Komödie
Studio EuroVideo Medien
Spieldauer 97 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ganz plötzlich ändert sich das Leben
von I. Schneider aus Mannheim am 05.10.2012

Viele meiner Lieblingsschauspieler in einem Film, das kann nur toll sein! April ist mit Ben verheiratet und wünscht sich, da sie bald vierzig wird, ein Baby. Ben fühlt sich dem ganzen Druck nicht gewachsen und verlässt April. Alle in ihrem Umfeld raten April doch ein Baby zu adoptieren, aber... Viele meiner Lieblingsschauspieler in einem Film, das kann nur toll sein! April ist mit Ben verheiratet und wünscht sich, da sie bald vierzig wird, ein Baby. Ben fühlt sich dem ganzen Druck nicht gewachsen und verlässt April. Alle in ihrem Umfeld raten April doch ein Baby zu adoptieren, aber sie kann sich mit dem Gedanken nicht anfreunden, da sie selbst adoptiert wurde und die Mutter-Kind-Bindung am eigenen Körper erleben will. Und aus heiterem Himmel taucht plötzlich Aprils leibliche Mutter auf und auch ein neuer Mann tritt in ihr Leben. Und plötzlich ändert sich alles. Ein ganz toller Film mit viel Witz, Ironie und ein bißchen Wehmut.

HAMMER - FILM
von einer Kundin/einem Kunden aus Potsdam am 13.08.2011

Ein Film den man wirklich sein Eigen nennen muss. Ein Hochgenuss der Schauspielkunst. Habe mich lange nicht mehr so sehr amüsiert.