• Hortus injuriarum

Hortus injuriarum

Oder „Der feine Couleurbummel“ - Ein galantes Wörterbuch korporativer Konversation

24,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Inhalt und Details

Ein satirisches Wörterbuch der modernen und vergangenen, farbenstudentischen Sprache. In dieser löblichen Enzyklopädie werden mit besten literarischen Quellen und Textbeispielen neben heute leider unbekannten Fachausdrücken wie Fadenfurzer, Manschettenjunker, Rapierjunge, Sulphurist, Xylokephalos, und Philoposie auch die Klassiker Holzkomment, Nagelprobe, Bierjunge, Grußwort, Saufschisser, Fritte, Bierstickerei, Jesuitenrausch, Hackfresse und Dummer Junge präzise erläutert und etymologisch gedeutet. Moderne studentische Sprachentwicklungen für tassentechnische Problemzonen oder schnelle Gespräche werden ebenso adäquat dargelegt wie Luminarcisieren, Pressen, Verbandswalze, Stafettenfräse, Kösener Einflugschneise, Chilisoßenlümmel, Stafettenbremse, Kampfgemäß, Sektmensur, Rostsammler, Verdunstjunge, Treppensaufen, Trümmerbesuch, Mobilpapst, Kotzcurry, Pfützensammler, Minusbuxe, Biergurgler, Peinlichkeitsprinzip u.v.m. Insgesamt geleiten 643 Lemmata, über 40 famose Abbildungen und ein Verzeichnis mit über 2700 Stichworten die ambitionierte Bierbaracke durch den blumigen Kosmos der interkorporativen. Kontakte.
  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Seitenzahl

    148

  • Erscheinungsdatum

    19.07.2010

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-8391-8786-9

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Seitenzahl

    148

  • Erscheinungsdatum

    19.07.2010

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-8391-8786-9

  • Verlag BoD – Books on Demand
  • Maße (L/B/H)

    21,6/15,1/1,7 cm

  • Gewicht

    336 g

  • Auflage

    1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0