Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Buch des Teufels

Historischer Kriminalroman

Matthew Shardlake 4

(22)

Der Nr.1 Bestseller aus England und ›Der beste Sansom überhaupt‹ The Times

Der Ostertag des Jahres 1543 wird für Anwalt Matthew Shardlake zum schlimmsten Tag in seinem Leben. Denn an diesem Morgen findet er die brutal zugerichtete Leiche seines Freundes Roger Elliard in einem Brunnen. Bald darauf wird ein neues Opfer gefunden, ebenso brutal zugerichtet, und wie Elliard liegt auch dieser Leichnam in blutrotem Wasser. Ein Glaubenseiferer, der auf diese Weise das Ende der Welt herbeiführen will? Oder einer, der vom Teufel besessen ist? Und welche Rolle spielt das Buch der Offenbarung nach Johannes mit seinen apokalyptischen Prophezeiungen? Matthew Shardlake fürchtet, dass es noch weitere Opfer geben wird.

Portrait
C.J.Sansom studierte Geisteswissenschaften und promovierte im Fach Geschichte. Nach einem Jura-Studium arbeitete er als niedergelassener Rechtsanwalt in Sussex, bevor er sich hauptberuflich dem Schreiben zuwandte. Bisher sind fünf Bücher in der Matthew-Shardlake-Serie erschienen, die weltweit über zwei Millionen mal verkauft wurden. Der Autor lebt in Brighton.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 656 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.07.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783104007168
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1173 KB
Übersetzer Irmengard Gabler
Verkaufsrang 9.713
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Buch des Teufels

Das Buch des Teufels

von C.J. Sansom
(22)
eBook
9,99
+
=
Der Pfeil der Rache

Der Pfeil der Rache

von C.J. Sansom
(8)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Matthew Shardlake

  • Band 1

    42882553
    Pforte der Verdammnis
    von C.J. Sansom
    eBook
    8,99
  • Band 2

    42881141
    Feuer der Vergeltung
    von C.J. Sansom
    eBook
    9,99
  • Band 3

    42882552
    Der Anwalt des Königs
    von C.J. Sansom
    eBook
    9,99
  • Band 4

    23256324
    Das Buch des Teufels
    von C.J. Sansom
    (22)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    29375092
    Der Pfeil der Rache
    von C.J. Sansom
    (8)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    42449066
    Die Schrift des Todes
    von C.J. Sansom
    (4)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Dermot Willis, Thalia-Buchhandlung Kassel

Das beste bis jetzt!! Shardlake wird von einem Serienmörder konfrontiert, der besessen von biblischen Prophezeiungen ist. Kann er den Mörder finden, bevor es zu spät ist? Das beste bis jetzt!! Shardlake wird von einem Serienmörder konfrontiert, der besessen von biblischen Prophezeiungen ist. Kann er den Mörder finden, bevor es zu spät ist?

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ich bin ja kein Freund historischer Krimis, aber diese fünf Bände haben es in sich. Hervorragend recherchiert, atmosphärisch kompakt und unglaublich spannend ! Ich bin ja kein Freund historischer Krimis, aber diese fünf Bände haben es in sich. Hervorragend recherchiert, atmosphärisch kompakt und unglaublich spannend !

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Große Klasse. Der vierte Teil der englischen Anwaltsserie aus der Zeit Heinrich VIII. ist wirklich spannend gestrickt. Royale Politik + religiöser Eifer = eine tödliche Mischung! Große Klasse. Der vierte Teil der englischen Anwaltsserie aus der Zeit Heinrich VIII. ist wirklich spannend gestrickt. Royale Politik + religiöser Eifer = eine tödliche Mischung!

„ Spannend!“

B. Maxeiner, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Mein bisheriger Lieblingstitel der Matthew Shardlake Reihe! Eine Mordserie erschüttert London. Irgendwie gerät der sympathische Anwalt M. Shardlake mal wieder ins Zentrum des Geschehens und ist in grösster Gefahr. Eine unterhaltende Mischung aus Psychothriller und gut recherchiertem historischen Roman. Mein bisheriger Lieblingstitel der Matthew Shardlake Reihe! Eine Mordserie erschüttert London. Irgendwie gerät der sympathische Anwalt M. Shardlake mal wieder ins Zentrum des Geschehens und ist in grösster Gefahr. Eine unterhaltende Mischung aus Psychothriller und gut recherchiertem historischen Roman.

„Der britische Bestsellerautor im historischen Krimi“

Marcus Lehmann, Thalia-Buchhandlung Röhrsdorf

Auch wenn der Titel "Das Buch des Teufels" erstmal irritieren mag - hier erwartet den Leser ein spannender, detailliert recherchierter Krimi aus dem England des 16. Jahrhunderts.
Intrigen, Verrat, Glaubenskämpfe und mittendrin taucht nach und nach eine Leiche auf, schrecklich, verstümmelt, und alles steht in Verbindung mit den Prophezeiungen des biblischen Buchs der Offenbarung.
Wenn Sie Derek Meister oder Eric Walz mögen oder einfach gern Krimis oder Historische Romane lesen - in diesem Buch findet jeder etwas für sich.
Ich bin beim Lesen sehr schnell abgetaucht in diese Epoche und die Morde sowie die Suche der Hauptfigur nach dem Verbrecher hat mich zwei fast schlaflose Nächte gekostet.
Auch wenn der Titel "Das Buch des Teufels" erstmal irritieren mag - hier erwartet den Leser ein spannender, detailliert recherchierter Krimi aus dem England des 16. Jahrhunderts.
Intrigen, Verrat, Glaubenskämpfe und mittendrin taucht nach und nach eine Leiche auf, schrecklich, verstümmelt, und alles steht in Verbindung mit den Prophezeiungen des biblischen Buchs der Offenbarung.
Wenn Sie Derek Meister oder Eric Walz mögen oder einfach gern Krimis oder Historische Romane lesen - in diesem Buch findet jeder etwas für sich.
Ich bin beim Lesen sehr schnell abgetaucht in diese Epoche und die Morde sowie die Suche der Hauptfigur nach dem Verbrecher hat mich zwei fast schlaflose Nächte gekostet.

„Rätseln sie mit!“

C. Badstübner, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Christoher J. Sansom ist ein Autor für alle, die intelligente historische Romane mögen. Auch den vierten Teil habe ich verschlungen und wie immer nach dem Mörder gesucht. Spannende Unterhaltung vorallem auch für das männliche Publikum. Christoher J. Sansom ist ein Autor für alle, die intelligente historische Romane mögen. Auch den vierten Teil habe ich verschlungen und wie immer nach dem Mörder gesucht. Spannende Unterhaltung vorallem auch für das männliche Publikum.

„Gnadenlos gut“

Markus Flemm, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Der vierte Fall für den Anwalt des Königs, Matthew Shardlake.
Gehen Sie auf eine äußerst spannende Entdeckungsreise in der Zeit Heinrichs VIII. und begleiten Sie Shardlake bei seinen Ermittlungen.
Top recherchiert, spannend von der ersten bis zur letzten Seite und süchtig machend nach mehr.
Der vierte Fall für den Anwalt des Königs, Matthew Shardlake.
Gehen Sie auf eine äußerst spannende Entdeckungsreise in der Zeit Heinrichs VIII. und begleiten Sie Shardlake bei seinen Ermittlungen.
Top recherchiert, spannend von der ersten bis zur letzten Seite und süchtig machend nach mehr.

„Eine Offenbarung für den Teufel ?“

Annette Ordnung, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der Mord an seinem Freund Roger Elliard trifft Serjeant Shardlake tief und die Suche nach dem Täter verstrickt ihn wieder in politische Ränke, die er so gerne meiden würde...
Die Frage der sich Shardlake, sein Gehilfe Barak und Coroner Harsnet stellen müssen lautet: Ist der Mörder vom Teufel besessen?


Wieder gelingt es dem Autor einerseits interessante Einblicke in die Zeit Heinrichs des VIII. zu geben und gleichzeitig einen spannenden Krimi zu gestalten. Dabei verwebt Sansom Informationen zu Religion, Politik und Medizin des 16. Jahrhunderts zu einem fulminanten Sittengemälde der Zeit.


C.J.Sansom´s Bücher werden jedes Mal besser, ich frage mich ob der Autor seinen Helden auch noch in die Zeit nach Heinrich´s Tod, bis in die Zeit der Rekatholisierungsbemühungen unter Mary Tudor mitnimmt und ob Matthew Shardlake sein persönliches Glück finden darf.


Thoralf Böser
Der Mord an seinem Freund Roger Elliard trifft Serjeant Shardlake tief und die Suche nach dem Täter verstrickt ihn wieder in politische Ränke, die er so gerne meiden würde...
Die Frage der sich Shardlake, sein Gehilfe Barak und Coroner Harsnet stellen müssen lautet: Ist der Mörder vom Teufel besessen?


Wieder gelingt es dem Autor einerseits interessante Einblicke in die Zeit Heinrichs des VIII. zu geben und gleichzeitig einen spannenden Krimi zu gestalten. Dabei verwebt Sansom Informationen zu Religion, Politik und Medizin des 16. Jahrhunderts zu einem fulminanten Sittengemälde der Zeit.


C.J.Sansom´s Bücher werden jedes Mal besser, ich frage mich ob der Autor seinen Helden auch noch in die Zeit nach Heinrich´s Tod, bis in die Zeit der Rekatholisierungsbemühungen unter Mary Tudor mitnimmt und ob Matthew Shardlake sein persönliches Glück finden darf.


Thoralf Böser

„Meisterhaft!“

Christine Pilz, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Rechtsanwalt Shardlake und sein Gehilfe Barak haben hier ihren schwersten und zugleich grauenvollsten Fall zu lösen.
Ist der Mörder, der nach den Prophezeiungen der Apokalypse scheinbar wahllos im London des Jahres 1543 tötet, ein Irrer oder gar vom Teufel besessen?
Vom Anfang bis zum furiosen Ende spannend!
Rechtsanwalt Shardlake und sein Gehilfe Barak haben hier ihren schwersten und zugleich grauenvollsten Fall zu lösen.
Ist der Mörder, der nach den Prophezeiungen der Apokalypse scheinbar wahllos im London des Jahres 1543 tötet, ein Irrer oder gar vom Teufel besessen?
Vom Anfang bis zum furiosen Ende spannend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
16
5
0
1
0

Das Buch des Teufels
von Kati Wascher aus Bad Zwischenahn am 07.07.2012
Bewertet: Taschenbuch

Im vierten Band der Reihe um Matthew Shardlake muss dieser sich mit einer Serie von grausamen Morden in London auseinandersetzen, der unter anderem auch sein Freund Roger Elliard zum Opfer gefallen ist. Noch packender als seine Vorgängerbände. Man/Frau darf auf die Fortsetzung gespannt sein!

Sansoms (bisher) bester Wurf
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 06.02.2012
Bewertet: Taschenbuch

Nachdem die ersten drei Bände vor allem im Punkto historischer Authentizität und Atmosphäre geglänzt haben, kommt Matthew Shardlakes vierter Auftritt auch endlich richtig spannend daher - das weitschweifige Geschwafel kann Sansom aber auch diesmal nicht ganz sein lassen. Und auch der naive, dauerjammenrnde Gutmensch Shardlake ist weiterhin vor allem... Nachdem die ersten drei Bände vor allem im Punkto historischer Authentizität und Atmosphäre geglänzt haben, kommt Matthew Shardlakes vierter Auftritt auch endlich richtig spannend daher - das weitschweifige Geschwafel kann Sansom aber auch diesmal nicht ganz sein lassen. Und auch der naive, dauerjammenrnde Gutmensch Shardlake ist weiterhin vor allem nur eins - nervig. Das fällt jedoch weniger ins Gewicht, da der Fall um rituelle Serienmorde in London stets bei der Stange hält. Eine Prise Jack the Ripper hier, ein bisschen Paul Harding da - Sansoms Rezept schmeckt. Endlich, muss ich sagen, denn die Würze hat den irgendwie sterilen Vorgängern doch etwas gefehlt. Insgesamt ein überzeugender, schaurig-spannender Historien-Krimi, dessen überraschendes Ende ein sehr gutes Leseerlebnis abrundet.

Ein tolles Buch - sehr empfehlenswert!
von Bücherfreund aus Münster am 31.03.2011
Bewertet: Taschenbuch

Der Autor lässt den Leser direkt in das Mittelalter abtauchen in die Zeit Heinrich VIII.. Er schafft es durch seine Erzählweise, nicht nur ein „Kino im Kopf“ zu erzeugen, sondern man kann quasi das Mittelalter spüren und an vielen Stellen (leider ;-) ) auch riechen. An dieser Stelle möchte ich... Der Autor lässt den Leser direkt in das Mittelalter abtauchen in die Zeit Heinrich VIII.. Er schafft es durch seine Erzählweise, nicht nur ein „Kino im Kopf“ zu erzeugen, sondern man kann quasi das Mittelalter spüren und an vielen Stellen (leider ;-) ) auch riechen. An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich auch die Übersetzer loben, die einen tollen Job gemacht haben. Die Erzählweise „in einem Strang“ erlaubt es dem Leser näher und intensiver an Geschehen zu bleiben, als es bei vielen Büchern der Fall ist, die mehrere Protagonisten an verschiedenen Orten zu unterschiedlichen Zeiten handeln lassen. Hier steht man quasi mit Master Shardlake auf und geht abends mit ihm zur Ruhe. Der Krimi an sich ist schlüssig, logisch und natürlich: spannend! Ein rundum tolles Buch – sehr empfehlenswert.