Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Rest ist Schweigen

Roman

(20)

Das Wort trifft den kleinen Tommy wie ein Schlag, als er bei einem Familienfest unter dem Tisch hockt und lauscht: Selbstmord. Seine geliebte Mutter hat ihn freiwillig verlassen. Während der zarte Junge sich auf die Suche nach der verschwiegenen Wahrheit macht, ringen sein Vater, der arrivierte Chirurg, und dessen zweite Frau Alma ihrerseits mit all dem Unsagbaren, Ungesagten, an dem sie fast zu ersticken drohen. Wie Planeten mit einem heißen Kern aus Sehnsucht kreisen Tommy, Juan und Alma umeinander und bleiben sich auf ihren Umlaufbahnen doch fern. Erst als das Leben brutal dazwischenfährt, scheint so etwas wie Nähe wieder möglich – doch der Preis ist hoch.
Clara Guelfenbein macht ihren Figuren ein Geschenk: sie lässt sie reden, von sich und denen, die sie lieben. In wechselnden Stimmen entfaltet sich so das Drama einer modernen Familie – bestürzend in seiner Unausweichlichkeit, aber auch voller Zärtlichkeit und Hoffnung.

»Für dieses Buch brauchen Sie viele Taschentücher, hat ein Kritiker gesagt. Bei mir ging es ohne, aber genau das macht dieses Buch so wunderbar. Es ist traurig, aber nie rührselig.« Christine Westermann

Portrait
Carla Guelfenbein, geboren 1959 in Santiago de Chile, gehört zu den erfolgreichsten Autorinnen ihres Landes. Als Reaktion auf das Regime Pinochets verließ sie als junge Frau Chile und studierte in England Biologie und Design. Heute lebt sie als Schriftstellerin und Drehbuchautorin wieder in ihrer Heimat. Ihre Romane wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt; auf Deutsch sind bereits erschienen »Die Frau unseres Lebens«, »Der Rest ist Schweigen« und» Nackt schwimmen«. Für ihren letzten Roman, »Stumme Herzen«, erhielt Carla Guelfenbein den renommierten Premio Alfaguara.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.07.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783104007045
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1179 KB
Übersetzer Svenja Becker
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Hier wird das Drama einer Familie bis ins kleinste Seziert, von denen,die es betrifft, den Familienangehörigen. Selten so ein berührendes Buch gelesen. Hier wird das Drama einer Familie bis ins kleinste Seziert, von denen,die es betrifft, den Familienangehörigen. Selten so ein berührendes Buch gelesen.

„Mitten ins Herz“

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieses Buch hat mich sehr berührt und wird noch lange nachklingen.
"Der Rest ist Schweigen" ist ein sehr vielschichtiger Roman, der mit jedem Kapitel ein Stück mehr freigibt.
Dabei geht es zuweilen humorvoll, dann wieder traurig und vor allem gefühlvoll zu.
Immer im Wechsel wird die Geschichte aus Sicht von Tomas, Alma und Juan erzählt.
Diese wechselnden Erzähler geben dem Buch einen ganz besonderen Reiz und stimmen oft nachdenklich.
Und nicht zuletzt lebt diese Geschichte von vielen wunderbaren Sätzen.
Zum Beispiel:
"Die Wahrheit steigt aus der Tiefe empor, um die Oberfläche der Dinge aufzuwühlen."

Dieses Buch hat mich sehr berührt und wird noch lange nachklingen.
"Der Rest ist Schweigen" ist ein sehr vielschichtiger Roman, der mit jedem Kapitel ein Stück mehr freigibt.
Dabei geht es zuweilen humorvoll, dann wieder traurig und vor allem gefühlvoll zu.
Immer im Wechsel wird die Geschichte aus Sicht von Tomas, Alma und Juan erzählt.
Diese wechselnden Erzähler geben dem Buch einen ganz besonderen Reiz und stimmen oft nachdenklich.
Und nicht zuletzt lebt diese Geschichte von vielen wunderbaren Sätzen.
Zum Beispiel:
"Die Wahrheit steigt aus der Tiefe empor, um die Oberfläche der Dinge aufzuwühlen."

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Heidenheim

Ein sehr intensives Familiendrama, das einen packt und erschüttert. Ein sehr intensives Familiendrama, das einen packt und erschüttert.

„kein einfaches Leben, kein einfaches Sterben...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Wenn ich an diese Geschichte denke, bekomme ich Gänsehaut ! Selten habe ich eine so traurige und tragische Geschichte gelesen....dabei geben sich alle solche Mühe miteinander !
Alma, Juan, Tommy und Lola bilden eine Patchworkfamilie und jeder bringt allerhand mit ! Krankheit, tiefe Trauer, eine höchst schwierige Mutter/Tochterbeziehung und unerfüllte Liebe ! Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und nichts, aber auch gar nichts wird besser - es bleibt nur noch ein Faden aus dem Labyrinth !
Was mir bei aller Traurigkeit allerdings sehr gut gefallen hat, ist:jeder dieser Familie kommt zu Wort und als Leser erlebt man so immer wieder ein Stück Innenleben mit, dadurch geht das Buch einem wahrhaft tief unter die Haut !
Wenn ich an diese Geschichte denke, bekomme ich Gänsehaut ! Selten habe ich eine so traurige und tragische Geschichte gelesen....dabei geben sich alle solche Mühe miteinander !
Alma, Juan, Tommy und Lola bilden eine Patchworkfamilie und jeder bringt allerhand mit ! Krankheit, tiefe Trauer, eine höchst schwierige Mutter/Tochterbeziehung und unerfüllte Liebe ! Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und nichts, aber auch gar nichts wird besser - es bleibt nur noch ein Faden aus dem Labyrinth !
Was mir bei aller Traurigkeit allerdings sehr gut gefallen hat, ist:jeder dieser Familie kommt zu Wort und als Leser erlebt man so immer wieder ein Stück Innenleben mit, dadurch geht das Buch einem wahrhaft tief unter die Haut !

„Der Rest ist Schweigen“

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Sensibel und emotional wird das Bild einer Familie aus drei Perspektiven gezeichnet. Sie lieben sich, finden aber nicht zueinander, da sie nicht in der Lage sind, über die Vergangenheit zu sprechen, die viele Probleme in die Gegenwart trägt. Als der Sohn Tommy zu Beginn des Romans zufällig ein Gespräch belauscht, nimmt eine Tragödie ihren Lauf.

Beim Lesen hatte ich die ganze Zeit das Bedürfnis, den Hauptfiguren dabei zu helfen, über ihre Ängste, Geheimnisse und Nöte zu sprechen. Ein Buch, das sehr berührt und noch lange nachhallt!!
Sensibel und emotional wird das Bild einer Familie aus drei Perspektiven gezeichnet. Sie lieben sich, finden aber nicht zueinander, da sie nicht in der Lage sind, über die Vergangenheit zu sprechen, die viele Probleme in die Gegenwart trägt. Als der Sohn Tommy zu Beginn des Romans zufällig ein Gespräch belauscht, nimmt eine Tragödie ihren Lauf.

Beim Lesen hatte ich die ganze Zeit das Bedürfnis, den Hauptfiguren dabei zu helfen, über ihre Ängste, Geheimnisse und Nöte zu sprechen. Ein Buch, das sehr berührt und noch lange nachhallt!!

„Die Einsamkeit hinter dem Schweigen“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die chilenische Autorin Carla Guelfenbein hat mit ihrem dritten Buch einen ungewöhnlichen Familienroman mit viel Tiefgang geschrieben. Sie erzählt die Geschichten von dem 12 jährigen Tommy, seinem Vater Juan und seiner Stiefmutter Alma. Tommy ist von Geburt an herzkrank und muss sich deshalb immer sehr vorsehen und kann nicht so mit den anderen Kindern herumtollen. Deshalb zieht er sich in seine eigene Welt zurück und bevölkert sie teilweise mit Fantasiegestalten. Bei einer Familienfeier erfährt er ungewollt, dass seine Mutter nicht an einer „normalen“ Krankheit gestorben ist, sondern sich umgebracht hat. Er macht sich heimlich auf die Suche, nach der Geschichte seiner Mutter. Sein Vater Juan, ein großer Herzchirurg, hat die Geschichte um den Tod seiner Frau völlig vergraben. Als er wieder einen herzkranken Jungen in Tommys Alter behandelt, kommen die Erinnerungen an seine Frau Soledad zurück, leider teilt er diese aber weder mit seiner jetzigen Frau noch mit seinem Sohn. Alma wiederum hat ihrer Mutter nie verziehen, dass sie ihrem Vater nicht treu war und u.a. auch mit ihrem damaligen Freund unbewusst ein Verhältnis gehabt hat. Alma wollte unbedingt selber eine intakte Familie aufbauen und stattdessen lieber auf die Leidensschaft verzichten. Auf der Familienfeier, auf der Tommy auf das Geheimnis seiner Mutter stößt, trifft Alma ihren damaligen Freund Leo wieder.

Die Autorin erzählt mit viel Fingerspitzengefühl die Geschichten der drei, so dass man dadurch nach und nach die Geschichte und die Tragödie der ganzen Familie erfährt. Ich habe mir die ganze Zeit gewünscht, dass die drei endlich einmal miteinander reden. Aber jeder ist in seiner eigenen Welt gefangen. Erst eine große Katastrophe am Ende des Buches scheint diese Verkrustung aufzubrechen. Ein ganz ruhiges Buch, das mir aber sehr zu Herzen gegangen ist und mich tief hineingezogen hat. Großartig erzählt. Da sind Juan, Alma und Tommy eigentlich eine Familie, aber jeder ist in seinem Schweigen fürchterlich einsam, dabei hätte ein Gespräch mit Sicherheit vieles ändern können. Vielleicht sollten wir daran auch einmal denken, wenn wir vor scheinbar unüberwindbaren Problemen zu stehen scheinen. Schweigen hilft nicht immer weiter!
Die chilenische Autorin Carla Guelfenbein hat mit ihrem dritten Buch einen ungewöhnlichen Familienroman mit viel Tiefgang geschrieben. Sie erzählt die Geschichten von dem 12 jährigen Tommy, seinem Vater Juan und seiner Stiefmutter Alma. Tommy ist von Geburt an herzkrank und muss sich deshalb immer sehr vorsehen und kann nicht so mit den anderen Kindern herumtollen. Deshalb zieht er sich in seine eigene Welt zurück und bevölkert sie teilweise mit Fantasiegestalten. Bei einer Familienfeier erfährt er ungewollt, dass seine Mutter nicht an einer „normalen“ Krankheit gestorben ist, sondern sich umgebracht hat. Er macht sich heimlich auf die Suche, nach der Geschichte seiner Mutter. Sein Vater Juan, ein großer Herzchirurg, hat die Geschichte um den Tod seiner Frau völlig vergraben. Als er wieder einen herzkranken Jungen in Tommys Alter behandelt, kommen die Erinnerungen an seine Frau Soledad zurück, leider teilt er diese aber weder mit seiner jetzigen Frau noch mit seinem Sohn. Alma wiederum hat ihrer Mutter nie verziehen, dass sie ihrem Vater nicht treu war und u.a. auch mit ihrem damaligen Freund unbewusst ein Verhältnis gehabt hat. Alma wollte unbedingt selber eine intakte Familie aufbauen und stattdessen lieber auf die Leidensschaft verzichten. Auf der Familienfeier, auf der Tommy auf das Geheimnis seiner Mutter stößt, trifft Alma ihren damaligen Freund Leo wieder.

Die Autorin erzählt mit viel Fingerspitzengefühl die Geschichten der drei, so dass man dadurch nach und nach die Geschichte und die Tragödie der ganzen Familie erfährt. Ich habe mir die ganze Zeit gewünscht, dass die drei endlich einmal miteinander reden. Aber jeder ist in seiner eigenen Welt gefangen. Erst eine große Katastrophe am Ende des Buches scheint diese Verkrustung aufzubrechen. Ein ganz ruhiges Buch, das mir aber sehr zu Herzen gegangen ist und mich tief hineingezogen hat. Großartig erzählt. Da sind Juan, Alma und Tommy eigentlich eine Familie, aber jeder ist in seinem Schweigen fürchterlich einsam, dabei hätte ein Gespräch mit Sicherheit vieles ändern können. Vielleicht sollten wir daran auch einmal denken, wenn wir vor scheinbar unüberwindbaren Problemen zu stehen scheinen. Schweigen hilft nicht immer weiter!

„Beeindruckend“

Petra Kraus, Thalia-Buchhandlung Emden

" Weißt du, es gibt einen Bereich, einen winzig kleinen Bereich, der in unserer Hand liegt. Und dort ist unser Wesen verwurzelt. "
Tommy, Juan, Alma sie bilden eine Einheit und doch auch wieder nicht. Die Einsamkeit des Einzelnen und auch das manchmal verzweifelte Bemühen miteinander in Kontakt zu kommen, sind zentrale Themen dieses wunderbaren Romans. Alle 3 erzählen aus ihrem Inneren und dies gibt der Geschichte eine unglaubliche Nähe. Ein stellenweise sehr trauriges Buch und doch voller Sehnsucht nach Leben. Ich bin sehr beeindruckt.

" Weißt du, es gibt einen Bereich, einen winzig kleinen Bereich, der in unserer Hand liegt. Und dort ist unser Wesen verwurzelt. "
Tommy, Juan, Alma sie bilden eine Einheit und doch auch wieder nicht. Die Einsamkeit des Einzelnen und auch das manchmal verzweifelte Bemühen miteinander in Kontakt zu kommen, sind zentrale Themen dieses wunderbaren Romans. Alle 3 erzählen aus ihrem Inneren und dies gibt der Geschichte eine unglaubliche Nähe. Ein stellenweise sehr trauriges Buch und doch voller Sehnsucht nach Leben. Ich bin sehr beeindruckt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
20
0
0
0
0

von S. Brenneisen aus Ludwigshafen am Rhein am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Schweigen ist ein doppelschneidiges Schwer, es kann schützen und töten. Diese Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt die mich in den Bann gezogen hat.

ein Buch mit sehr viel Nachhaltigkeit
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Guelfenbein läßt den Leser mit viel Feingefühl, Direktheit am Leben der 3 Protagonisten teilhaben. Juan (der Vater), Alma (seine 2. Frau) und Tommy (Sohn aus der ersten Ehe von Juan) kommen zu Wort, reden über sich, Dinge, die sie bewegen, über die Menschen, die sie lieben. Realistisch wird die Leere... Guelfenbein läßt den Leser mit viel Feingefühl, Direktheit am Leben der 3 Protagonisten teilhaben. Juan (der Vater), Alma (seine 2. Frau) und Tommy (Sohn aus der ersten Ehe von Juan) kommen zu Wort, reden über sich, Dinge, die sie bewegen, über die Menschen, die sie lieben. Realistisch wird die Leere und Sprachlosigkeit aufgezeigt, das Verschweigen über den Tod von Tommys Mutter und deren Folgen. Sowie über die tiefe Einsamkeit, die diese Akteure umgibt. Das Buch, ist ein Spiegel der suchenden Seelen. Sehr empfehlenswert! Dieses Thema bestürzt und der Inhalt dieses Buches hält nachhaltig an.

Der Rest ist Schweigen
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 17.07.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Eine zarte und doch spannende Familiengeschichte um die mitreißenden und doch verletzlichen Gedanken eines kleinen Jungen voller Unsicherheit und keimenden Trotz. Gibt es nicht? Gibt es doch! Selten und rar sind diese intensiven und bewegenden Lesestunden und somit umso empfehlenswerter!!! Zum immer wieder lesen...und der Rest ist Schweigen