Warenkorb
 

Von Königsberg nach Memel

Auf den Spuren von Königin Luise in Ostpreußen

Von Königsberg nach Memel
Auf den Spuren von Königin Luise in Ostpreußen
Reisende, die von Tilsit nach Litauen fahren, werden von einer preußischen Königin verabschiedet: Im Portal der Königin-Luise-Brücke prangt wie einst
das Porträt der Gemahlin König Friedrich Wilhelms III. Das jahrzehntelang hier angebrachte Sowjetwappen wurde ins Museum verbannt. Als man in Sowjetsk
2007 den 200. Jahrestag des Tilsiter Friedens beging, da kürte man an der Memel eine "Miss Luise". Junge Tilsiterinnen wollten so schön sein wie Preußens Königin.
Im Ostseebad Zelenogradsk, dem damaligen Cranz, wo Königin Luise auf der Flucht vor Napoleon im Januar 1806 kurz Station machte, können Urlauber am "Luisen-Brunnen" ihren Durst mit Cranzer Heilwasser löschen, im Königin-Luise-Park flanieren und im "Hotel Königin Luise" übernachten.
Und in Königsberg wurde rechtzeitig zum 200. Todestag der Monarchin die Königin-Luise-Kirche gründlich renoviert und mit einer neuen Turmuhr versehen. Mögen die Menschen anderswo in Russland Katharina die Grosse verehren, im Russischen Ostpreußen lieben viele Luise. Im Unterricht erfahren russische Schüler, dass es Luise war, die am 6. Juli 1807 in Tilsit mutig Napoleon gegenübertrat - in einem eleganten silberdurchwirkten weißen Kreppkleid. Der Kaiser war beeindruckt, wie er in einem Brief an seine Frau Josephine in Paris eingestand: "Die Königin von Preußen ist wirklich bezaubernd, sie ist voller Koketterie zu mir. Aber sei ja nicht eifersüchtig, ich bin eine Wachsleinwand, an der alles nur abgleiten kann."
Zugeständnisse vermochte Luise Napoleon zwar nicht abzuringen in Tilsit, doch wenigstens blieb dank der Fürsprache von Zar Alexander I. der Staat Preußen erhalten. Königin Luise ging in die Geschichte ein, als Vorkämpferin für den Wiederaufstieg Preußens und zugleich als Wegbereiterin des Bündnisses von Preußen mit Russland. Das macht sie heute umso populärer in Russlands Westen, der bis 1945 Preußens Osten war. Und da sie nur 34 Jahre alt wurde, bleibt Königin Luise für alle Zeiten jung und hübsch - eine "Königin der Herzen", die Brücken schlägt zwischen Russland, Litauen und Deutschland - nicht nur an der Memel.
In acht spannenden Reportagen begibt sich Henning von Löwis auf die Spuren der legendären preußischen Königin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Erscheinungsdatum 01.08.2010
Sprache Deutsch
EAN 4028032006438
Verlag POLAR Film + Medien
Hörbuch (CD)
4,29
bisher 5,99

Sie sparen: 28 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.