Schwein gehabt!

Redewendungen des Mittelalters

Gerhard Wagner

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Viele werfen die Flinte ins Korn, weil sie bei Redewendungen mit ihrem Latein am Ende sind. Es geht ja auch auf keine Kuhhaut, wie viele Menschen alte Redensarten nicht mehr verstehen und von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, weil ihnen diese Ausdrücke spanisch vorkommen. Aber anstatt dazustehen wie die Ölgötzen, sollten sie lieber diese Scharte auswetzen. Denn wenn sie alles auf die lange Bank schieben, können sie nur Maulaffen feilhalten

In diesem Buch wird keinem ein X für ein U vorgemacht. Die Herkunft von 200 Redewendungen wird geklärt, ob tatsächlich oder nur scheinbar aus dem Mittelalter.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 25.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-939722-31-1
Verlag Regionalia Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/17,4/2 cm
Gewicht 333 g
Abbildungen mit 113 Abbildungen
Auflage 48. Auflage
Verkaufsrang 70198

Buchhändler-Empfehlungen

Schwein gehabt...

Patricia Strack, Thalia-Buchhandlung Marburg

In diesem Buch wird keinem ein X für ein U vorgemacht. Die Herkunft von 200 Redewendungen wird geklärt, ob tatsächlich oder nur scheinbar aus dem Mittelalter...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Fantastisch
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 05.08.2013

Sehr lehrreich, höchst amüsant, überraschend, kurz: einfach nur zu empfehlen. Und das Beste: es gibt noch weitere Titel von dem Autor!

sehr interessant
von einer Kundin/einem Kunden am 05.11.2010

Dieses kleine Büchlein erklärt viele unserer Redewendungen, die wir einfach so benutzen, ohne wirklich zu wissen was sie bedeuten. Mit sehr vielen Aha- Effekten. Beispiel "Es zu bunt treiben"(Kurzversion) : Den mittelalterlichen Menschen war es untersagt, etwas anderes als graue, braune oder blaue Kleidung zu tragen und die Kir... Dieses kleine Büchlein erklärt viele unserer Redewendungen, die wir einfach so benutzen, ohne wirklich zu wissen was sie bedeuten. Mit sehr vielen Aha- Effekten. Beispiel "Es zu bunt treiben"(Kurzversion) : Den mittelalterlichen Menschen war es untersagt, etwas anderes als graue, braune oder blaue Kleidung zu tragen und die Kirche sprach sich gegen übertrieben bunte Kleidung aus (schwarz-weiß war schon zuviel). Wenn man es zu bunt trieb, verhielt man sich also nicht standesgemäß, ungebührlich. Kurzum ein sehr empfehenswertes, lehrreiches Buch, auch schön zum Verschenken.


  • Artikelbild-0