Warenkorb
 

Killing God

Roman

(4)

»Ein mutiges, außergewöhnliches Buch.« Sunday Times
Die 15-jährige Dawn will nur eins: Gott töten. Diesen Gott, der für all ihr Unglück verantwortlich zu sein scheint. Der ihr den Vater genommen hat. Der ihr die Unschuld geraubt hat. Denn im Namen Gottes hat ihr Vater ihr schlimme Dinge angetan und ist schließlich verschwunden. Was bleibt: ein Haufen Geld und ein Revolver - eine tickende Zeitbombe, vor deren Explosion Dawns Vater sie im letzten Moment bewahrt. Für eine Versöhnung ist es trotzdem zu spät...

Portrait

Kevin Brooks, geboren 1959, wuchs in einem kleinen Ort namens Pinhoe in der Nähe von Exeter/Südengland auf. Er studierte in Birmingham und London. Sein Geld verdiente er lange Zeit mit Gelegenheitsjobs. Seit dem überwältigenden Erfolg seines Debütromans ›Martyn Pig‹ ist er freier Schriftsteller.

Für seine Arbeiten wurde er mit renommierten Preisen ausgezeichnet, u.a mehrfach mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis sowie der Carnegie Medal für "Bunker Diary". Seit einiger Zeit schreibt er auch Kriminalromane für Erwachsene.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-71451-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,2/13,7/2,2 cm
Gewicht 296 g
Übersetzer Uwe-Michael Gutzschhahn
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Das Buch ist mehr Psychogramm als Roman.
Ein junges Mädchen berichtet langsam von ihrer Misshandlung. Sehr traurig und auch tragisch. Schwere Kost. Mit das dunkelste von Brooks
Das Buch ist mehr Psychogramm als Roman.
Ein junges Mädchen berichtet langsam von ihrer Misshandlung. Sehr traurig und auch tragisch. Schwere Kost. Mit das dunkelste von Brooks

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

von Anna Erhardt aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wie tötet man Gott? Diese Antwort gibt es in diesem großartigen Roman von Kevin Brooks, der es wieder geschafft hat, mich an mein Sofa zu fesseln, bis ich ihn durchgelesen hatte!

Wie tötet man Gott?
von Stephanie Karrer aus St.Gallen am 08.06.2011

Dawn hat ihren Vater geliebt. Trotz seiner Alkohol- und Drogensucht. Doch als ihr vater Gott entdeckt, wird er ihr fremd und tut ihr schlussendlich etwas schreckliches an. Doch nun ist Vater seit 2 Jahren weg und Dawn will endlich ihren Plan in die Tat umsetzten. Gott töten!! Den er... Dawn hat ihren Vater geliebt. Trotz seiner Alkohol- und Drogensucht. Doch als ihr vater Gott entdeckt, wird er ihr fremd und tut ihr schlussendlich etwas schreckliches an. Doch nun ist Vater seit 2 Jahren weg und Dawn will endlich ihren Plan in die Tat umsetzten. Gott töten!! Den er hat ihr ihren Vater genommen. Doch wie tötet man etwas, was nicht da ist?? Beklemmend, vielschichtig und sehr tiefsinnig. Ein Jugendbuch ideal für eine Klassenlektüre, oder Jugendliche, die sich gerne in komplexe Themen hineindecken. Nicht einfach, aber sehr lohnenswert.

Vielschichtig und eigensinnig
von Annika Moelleken aus Mannheim am 05.05.2011

Dawn Bundy ist die typische Außenseiterin. Sie legt weder großen Wert auf Kleidung und Aussehen, noch auf die Meinung anderer, hat, abgesehen von ihren zwei Dackeln, keine Freunde und hat ich zum Ziel gesetzt, Gott um zu bringen. Warum - diesem und einigen anderen Rätseln kommen die zwei beliebtesten und... Dawn Bundy ist die typische Außenseiterin. Sie legt weder großen Wert auf Kleidung und Aussehen, noch auf die Meinung anderer, hat, abgesehen von ihren zwei Dackeln, keine Freunde und hat ich zum Ziel gesetzt, Gott um zu bringen. Warum - diesem und einigen anderen Rätseln kommen die zwei beliebtesten und gefürchtetesten Mädchen ihrer Schule auf die Schliche - die von einem auf den anderen Tag ein seltsam großes Interesse an Dawns Leben haben.