Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Kinder von Eden

Roman

(16)
Ein kleines, verschwiegenes Tal in Kalifornien. Hier lebt seit den sechziger Jahren eine Hippie-Kommune. Nun aber soll ihr Dorf einem Stausee weichen. Doch die "Kinder von Eden" wollen sich nicht aus ihrem Paradies vertreiben lassen und greifen in ihrer Not zu einem wahnwitzigen Plan: Sie drohen der Regierung, ein Erdbeben stattfinden zu lassen, das entsetzliche Folgen haben wird.
Niemand nimmt ihre Ankündigung ernst. Nur die junge FBI-Agentin Judy Maddox , die bereits auf der Abschußliste ihrer Vorgesetzten steht, hat ihre Zweifel und versucht, die Katastrophe zu verhindern. Aber dann überschlagen sich die Ereignisse ...
Portrait
Ken Follett wurde 1949 in Cardiff geboren und studierte Philosophie am University College London. Zum Schriftsteller wurde er gewissermaßen erzogen, da seine streng religiösen Eltern ihm in seiner Kindheit kein Spielzeug oder moderne Medien zur Verfügung stellten. Deshalb beschäftigte Ken Follet sich mit Büchern und Geschichten. Im Alter von 14 Jahren brachte er sich selbst das Gitarre spielen bei und spielt auch heute noch in einer Blues-Band. Mit seinem Studium stellte er, wie Ken Follet selbst sagt, die Weichen für seine Zukunft als Schriftsteller, da Schriftsteller und Philosophen viel gemeinsam haben. Beide entwerfen Gedankenwelten. Zugleich begann er, sich politisch zu engagieren. Nach seinem Studium versuchte Ken Follet sich erst als Enthüllungsjournalist, war dort aber wenig erfolgreich. So fing er abends und am Wochenende an, Romane zu schreiben. Seine ersten Romane waren ebenfalls nicht sehr erfolgreich, erst mit "Die Nadel" (1978) gelang Ken Follet der Aufstieg zum internationalen Bestsellerautor. Seine vielen Werke sind im Stil der klassischen Thriller-Dramaturgie verfasst und in 30 Sprachen übersetzt und verfilmt worden. Sein politisches Engagement ist nach wie vor stark, konzentriert sich mittlerweile aber mehr auf die Unterstützung der Labour- Partei. Dort ist auch seine zweite Frau, Barbara Follett, als Abgeordnete im britischen Unterhaus aktiv. Die großen Freuden in Kens Leben, abgesehen von den ihm nahestehenden Menschen, sind gutes Essen und Wein, Dramen aus der Zeit Shakespeares und, noch wichtiger, Musik. Außerdem setzt Ken Follet sich als Präsident des "Dyslexia Institute" für Lese- und Sprachförderung ein.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 13.07.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783838703411
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 5445 KB
Übersetzer Till R. Lohmeyer, Wolfgang Neuhaus
Verkaufsrang 7.951
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Follett erschafft sympathische Charaktere, bei denen man sich nicht recht entscheiden kann, auf wessen Seite man steht. Fesselnd bis zum Schluss! Follett erschafft sympathische Charaktere, bei denen man sich nicht recht entscheiden kann, auf wessen Seite man steht. Fesselnd bis zum Schluss!

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Packender Thriller um eine Sekte,die eine Art Weltuntergang herbeiführen möchte.Spannend und temporeich geschrieben. Guter und unterhaltsamer Thriller. Packender Thriller um eine Sekte,die eine Art Weltuntergang herbeiführen möchte.Spannend und temporeich geschrieben. Guter und unterhaltsamer Thriller.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein wirklich gelungenes Buch von Ken Follett. Eine Gruppe Hippies wird zur nationalen Bedrohung. Spannend bis zum Ende! Ein wirklich gelungenes Buch von Ken Follett. Eine Gruppe Hippies wird zur nationalen Bedrohung. Spannend bis zum Ende!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Wahnsinnig spannender Wissenschafts-Polit-Thriller um eine alteingesessene Hippie-Kommune. Einer von Folletts richtig starken Titeln. Unbedingt lesen. Wahnsinnig spannender Wissenschafts-Polit-Thriller um eine alteingesessene Hippie-Kommune. Einer von Folletts richtig starken Titeln. Unbedingt lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
5
7
3
1
0

Unausgegoren
von Alexia am 09.07.2012
Bewertet: Hörbuch (CD)

Judy Maddox wird beim FBI ausgebootet. Ihr neuer Vorgesetzter setzt die erfolgreiche Ermittlerin auf einen Fall an, bei dem sie sich nur blamieren kann. Eine Gruppe, die sich die „Kinder von Eden“ nennt, droht damit, in Kalifornien Erdbeben auszulösen, sollte der Bundesstaat Kalifornien nicht sofort den Bau weiterer Kraftwerke... Judy Maddox wird beim FBI ausgebootet. Ihr neuer Vorgesetzter setzt die erfolgreiche Ermittlerin auf einen Fall an, bei dem sie sich nur blamieren kann. Eine Gruppe, die sich die „Kinder von Eden“ nennt, droht damit, in Kalifornien Erdbeben auszulösen, sollte der Bundesstaat Kalifornien nicht sofort den Bau weiterer Kraftwerke einstellen. Judys Chef bezweifelt, dass dies geschehen kann. Doch dann stößt Judy bei ihren Ermittlungen auf Hinweise die aufzeigen, dass es durchaus möglich ist, Erdbeben künstlich auszulösen und dass die „Kinder von Eden“ die nötigen Voraussetzungen schon dafür geschaffen haben. Und dann bebt auch die Erde. Es beginnt ein Wettlauf zwischen Judy und den „Kindern von Eden“. „Die Kinder von Eden“ wurde zwar wunderbar von Franziska Pugalla vorgelesen, allerdings war die Geschichte sehr seicht und oberflächlich. Der Flair, den eine Hippie-Kommune ausmacht, kam nicht einmal ansatzweise herüber. Und dass sich ein angeblich seit 25 Jahren friedliebender Hippie zu einem über Leichen gehenden Mann entwickelt (zwar gibt es eine kriminalistische Vorgeschichte), war schon sehr an den Haaren herbeigezogen.

Super toll zu hören!
von Lena am 07.12.2011
Bewertet: Hörbuch (CD)

Das Hörbuch zu Ken Folletts "Die Kinder von Eden" ist wirklich toll vorgelesen. Es kommen sämtliche Emotionen sehr gut rüber. Kann ich nur weiterempfehlen!

Wir lassen die Erde beben
von Conny Hannesschläger aus Pasching am 05.10.2010
Bewertet: Taschenbuch

Eine Gruppe Aussteiger, die ihre eigene kleine Welt verwirklicht haben und in ihrer Kommune leben, träumen und sterben - bis eines Tages die Regierung aus ihrem Stück Land einen Stausee machen möchte. Doch sie hat nicht mit der ungewöhnlichen Art und Weise der Gegenwehr gerechnet: die Hippies drohen die Erde... Eine Gruppe Aussteiger, die ihre eigene kleine Welt verwirklicht haben und in ihrer Kommune leben, träumen und sterben - bis eines Tages die Regierung aus ihrem Stück Land einen Stausee machen möchte. Doch sie hat nicht mit der ungewöhnlichen Art und Weise der Gegenwehr gerechnet: die Hippies drohen die Erde beben zu lassen, sollte man sie ihrer Ruhe berauben.