Warenkorb

Ich bin dann mal offline

Ein Selbstversuch. Leben ohne Internet und Handy -

Geht das überhaupt, so ganz ohne Handy und Internet?

Internet und Handy sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir sind immer öfter und länger online. Wir treffen unsere Freunde auf Facebook, googeln unseren neuen Kollegen, scrollen nebenbei durch die Nachrichten und kaufen gleichzeitig unser Bahnticket. Wenn wir nicht im Internet sind, schreiben wir SMS oder telefonieren. Aber wie wäre es denn allein mit uns und unseren Gedanken, offline und abgekoppelt vom Rest der Welt? Wie verändert das unsere Freundschaften, unsere Arbeit, unsere Beziehungen und unser Selbstbild? Christoph Koch ist dahin gegangen, wo es richtig weh tut: offline. Und hat getestet, was vom Leben übrig bleibt.

Ein bekennender Online-Junkie zieht den Stecker. Und entdeckt das wahre Leben 1.0. Die etwas andere Nulldiät: informativ, inspirierend, unterhaltsam!
Zitat
"Ein interessanter, spannender Versuch"
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.07.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783641047238
Verlag Random House ebook
Dateigröße 491 KB
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Toll für Zwischendurch
von Atelier Maikind aus Pirna am 06.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Könntet ihr einfach mal offline sein? Ein Leben ganz ohne Handy und somit auch ohne Twitter,Facebook und WhatsApp? Geht das heutzutage eigentlich noch? Diese Frage hat sich auch der Autor dieses kleinen Buches gestellt. Doch er hat nicht nur gefragt, nein, er hat es auch gemacht. Das thema hat mich schon interessiert, aber ei... Könntet ihr einfach mal offline sein? Ein Leben ganz ohne Handy und somit auch ohne Twitter,Facebook und WhatsApp? Geht das heutzutage eigentlich noch? Diese Frage hat sich auch der Autor dieses kleinen Buches gestellt. Doch er hat nicht nur gefragt, nein, er hat es auch gemacht. Das thema hat mich schon interessiert, aber ein Buch darüber lesen? Nein, auf diese idee bin ich noch nie zuvor gekommen. Warum auch,wenn man so viele tolle Foren im Internet dazu hat. Zum Glück habe ich mich dennoch umentschieden und habe es nicht bereut. Christoph Koch beschreibt das Leben ohne sein Smartphone einfach grandios. Ich habe wirklich jeden Tag mit ihm gelitten und gehofft, dass seine “Entzugserscheinungen” ala Phantom-Vibrieren in der Hotentasche und andere, bal enden würden. Gerade in der heutigen Zeit, in der es ohne Internetanbindung fast unmöglich ist der Tag zu überstehen, konnte ich nachvollziehen wie schwer es war dieses Experiment zu wagen. Dieses Buch hat einen wahnsinnig hohen Unterhaltungsfaktor. Gerade hatte ich begonnen zu lesen, da waren die 288 Seiten schon wieder vorbei. Natürlich gibt es auch hier einige langweilige Stellen, aber die kann man doch schnell verzeihen. Das Cover ist mein einziger negativ Punkt. Die Idee mit dem Smartphone, in dem sich der Buchtitel befindet, ist nett, aber nicht supergut. Da hätte ich mir eventuell mehr Kreativität gewünscht. 4 von 5 Sternen gibt es von mir. Dieses Buch war einfach klasse.