Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Mary & Max oder Schrumpfen Schafe wenn es regnet

(8)
Kommen die Babys in Amerika aus Cola-Dosen? Oder aus Bierkrügen wie in Australien? fragt Mary ihren Freund Max. Der weiß prompt die Antwort: Babys kommen in Amerika aus Eiern, die je nach Religionszugehörigkeit von Rabbinern, katholischen Nonnen oder Prostituierten gelegt werden. Das ist der Auftakt für eine ganz besondere Freundschaft zwischen zwei genialen Antihelden: Mary und Max. Diese außergewöhnliche Freundschaft verbindet das neugierige und einsame Mädchen Mary aus Australien mit dem gewissenhaften, schrulligen Max, der in New York lebt. Der Film erzählt die Geschichte der beiden ebenso komisch wie einfühlsam und mit viel Liebe zum Detail. Die Lebensumstände von Mary und Max sind nicht gerade einfach, oft fühlen sie sich fremd und missverstanden, aber ihre großartige Freundschaft gibt ihnen Sicherheit und Halt. Die Fragen, die sie sich gegenseitig stellen, sind witzig und zugleich essentiell: Wie ist das eigentlich: Schrumpfen Schafe, wenn es regnet?
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 02.12.2010
Regisseur Adam Elliot
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4048317370054
Genre Trickfilm
Studio MFA+
Originaltitel Mary and Max
Spieldauer 90 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 6.220
Produktionsjahr 2009
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

20% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 20LASTMINUTE18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Mary and Max - ganz zauberhaft!“

C. Schölzel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Der arme Max lebt allein mit seinen Angstzuständen und den überflüssigen Kilos in New York. Die arme Mary lebt mit ihrer verschrobenen Mutter und leeren Whiskeyflaschen in Australien. Beide sehnen sich nach einem guten Freund und eines Tages ergreift Mary die Initiative und schickt einen Brief an eine wahllos ausgesuchte Person - an Max. Dieser antwortet prompt und die beiden erzählen sich alle Ereignisse ihres Lebens, über Jahre hinweg. Beide, aber vor allem Max, machen schwere Zeiten durch. Nach langem Hin und Her schaffen es die beiden letztendlich auch sich zu sehen.

Anfangs war ich ziemlich skeptisch, wie gut mir wohl ein Film gefallen kann, der aus einer Knetwelt entstanden ist. Doch genau das gibt diesem Werk eine besondere Note. Das Leben wird so einfach dargestellt und doch sagt dieser Film so viel aus. Es war wirklich ein Genuss ihn zu sehen. Auch wenn es sich hier nicht so anhören mag - man muss ständig lachen und gewinnt die beiden Knetfiguren mehr als lieb.
Wer diesen Film noch nicht kennt sollte das schnell ändern.
Der arme Max lebt allein mit seinen Angstzuständen und den überflüssigen Kilos in New York. Die arme Mary lebt mit ihrer verschrobenen Mutter und leeren Whiskeyflaschen in Australien. Beide sehnen sich nach einem guten Freund und eines Tages ergreift Mary die Initiative und schickt einen Brief an eine wahllos ausgesuchte Person - an Max. Dieser antwortet prompt und die beiden erzählen sich alle Ereignisse ihres Lebens, über Jahre hinweg. Beide, aber vor allem Max, machen schwere Zeiten durch. Nach langem Hin und Her schaffen es die beiden letztendlich auch sich zu sehen.

Anfangs war ich ziemlich skeptisch, wie gut mir wohl ein Film gefallen kann, der aus einer Knetwelt entstanden ist. Doch genau das gibt diesem Werk eine besondere Note. Das Leben wird so einfach dargestellt und doch sagt dieser Film so viel aus. Es war wirklich ein Genuss ihn zu sehen. Auch wenn es sich hier nicht so anhören mag - man muss ständig lachen und gewinnt die beiden Knetfiguren mehr als lieb.
Wer diesen Film noch nicht kennt sollte das schnell ändern.

„Ein Freund ist ein Stück Himmel auf Erden“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein wundervoller Film über Freundschaft, über das Leben, über Hoffnungen und Träume...
Die achtjährige Mary aus Australien findet im Amerikaner Max einen Brieffreund - und somit auch ihren ersten einzigen Freund im Leben. Und auch Max geht es umgekehrt genauso. In ihren Briefen können sie sich Fragen stellen, Antworten finden, sich den Abgründen ihres angstvollen Lebens entgegenstemmen und kleine Tippelschritte in die selbstbestimmte und selbstbewusstere Zukunft machen.
Wunderbar animiert, mit leisen Tönen, herrlich skurrilen Einfällen und dem richtigen Schuss Traurigkeit, die das Leben bereithält.
Ein wundervoller Film über Freundschaft, über das Leben, über Hoffnungen und Träume...
Die achtjährige Mary aus Australien findet im Amerikaner Max einen Brieffreund - und somit auch ihren ersten einzigen Freund im Leben. Und auch Max geht es umgekehrt genauso. In ihren Briefen können sie sich Fragen stellen, Antworten finden, sich den Abgründen ihres angstvollen Lebens entgegenstemmen und kleine Tippelschritte in die selbstbestimmte und selbstbewusstere Zukunft machen.
Wunderbar animiert, mit leisen Tönen, herrlich skurrilen Einfällen und dem richtigen Schuss Traurigkeit, die das Leben bereithält.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
0
1
0
0

Seltsam aber beeindruckend
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 15.07.2015

Bin durch die vielen widersprüchlichen Kundenbewertungen auf diesen Film aufmerksam geworden. Und ja - er war recht seltsam und teilweise schockierend. Teilweise war er recht langatmig und es fehlte an Handlung. Dieser Film ist meiner Meinung nach keinesfalls für Kinder geeignet. Jugendliche finden ihn wahrscheinlich ganz amüsant. Er ist... Bin durch die vielen widersprüchlichen Kundenbewertungen auf diesen Film aufmerksam geworden. Und ja - er war recht seltsam und teilweise schockierend. Teilweise war er recht langatmig und es fehlte an Handlung. Dieser Film ist meiner Meinung nach keinesfalls für Kinder geeignet. Jugendliche finden ihn wahrscheinlich ganz amüsant. Er ist auf jeden Fall schön animiert/gestaltet, hat einen ganz besonderen Charme, kann den eigenen Horizont erweitern (wir kennen doch sonst nur TV-Schund und WaltDisney-Wunderfilme) und ist auch durch seinen bizarren Humor (britisch?) unvergesslich.

Nicht 5* für Jedermann
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 03.06.2014

Sehr schönes Produkt für den, der danach sucht, und damit keine Kost für den Durchschnitts-Konsumenten. Ein weiterer geglückter Versuch, eine äußerst liebenswerte Minderheit besser verstehen und kennen zu lernen.

Absolut ungewöhnlich
von Selma Wattendorf aus Darmstadt am 05.06.2013

Als eine Kollegin mir diesen Film empfohlen hat, dachte ich zunächst, ach nee, Zeichentrick mit Knetfiguren ist nicht mein Ding. Doch der Film ist unbedingt sehenswert. Es gibt wohl keinen zweiten Film, in dem menschliche Sorgen und Nöte so unverblümt angesprochen und gezeigt werden. Im Vordergrund entsteht durch... Als eine Kollegin mir diesen Film empfohlen hat, dachte ich zunächst, ach nee, Zeichentrick mit Knetfiguren ist nicht mein Ding. Doch der Film ist unbedingt sehenswert. Es gibt wohl keinen zweiten Film, in dem menschliche Sorgen und Nöte so unverblümt angesprochen und gezeigt werden. Im Vordergrund entsteht durch einen rührenden Briefwechsel zwischen einem kleinen Mädchen und einem älteren Mann eine echte Freundschaft, die einige Hindernisse überwinden muss, weil beide extreme "Macken" haben. Nun ja, alle in diesem Film haben sehr realistische Macken, die durch die Knetbarkeit der Figuren wunderbar eindringlich überzeichnet sind. Eine witzig gestaltete, aber todtraurige Angelegenheit.