Meine Filiale

The Crazies

Timothy Olyphant, Radha Mitchell, Joe Anderson, Christie Lynn Smith, John Aylward

(1)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
9,49
bisher 15,99
Sie sparen : 40  %
9,49
bisher 15,99

Sie sparen:  40 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Lieferbar in 1 - 2 Wochen

Weitere Formate

DVD

9,69 €

Accordion öffnen
  • The Crazies

    1 DVD

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    9,69 €

    1 DVD

Blu-ray

9,49 €

Accordion öffnen
  • The Crazies

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    9,49 €

    15,99 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

Ogden Marsh ist die typische amerikanische Kleinstadt im Mittleren Westen, in der sich die Einwohner auf der Straße freundlich „Guten Tag“ sagen. Bis eines Tages, langsam aber unaufhaltsam, das Leben aus den Fugen gerät. Wieso läuft plötzlich Rory Hamill mit einer Schrotflinte über das Baseballfeld? Und wieso tötet der angesehene Bürger Bill Farnum seine Familie und fackelt dann seine Farm ab? Bevor Sheriff David Dutton und seine schwangere Frau Judy auch nur darüber nachdenken können, sind die Verrückten - die „Crazies“ - schon überall. Die Nationalgarde geht brutal gegen Infizierte und Gesunde vor. Gemeinsam mit Judys Mitarbeiterin Becca und Deputy Russel suchen die letzten Verschonten einen Ausweg aus der Hölle, während die mörderischen Bestien im Schatten der einstigen Idylle lauern…

Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 23964 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

THE CRAZIES wurde im Bildformat 2,40:1 auf diese Blu-ray Disc von Kinowelt gebannt. An der Bildqualität kann man nichts Gravierendes aussetzen, was angesichts des jungen Produktionsalters auch nicht wirklich verwundert. Das Geschehen präsentiert sich fast durchgehend rasiermesserscharf und mit einer exzellenten Detailzeichnung in Naheinstellungen. Aber auch Totalen kommen sehr knackig daher und wirken nur vereinzelt etwas softer. In den vielen Nachtszenen fällt die Schärfe etwas ab, was allerdings technisch bedingt ist. Auch gibt es hier etwas mehr Rauschen als in den ziemlich rauscharmen hellen Sequenzen. Die Kompression arbeitet absolut tadellos und bildet keine auffälligen Artefakte. Die Farben wurden bewusst etwas unterkühlt gewählt, aber werden stets akkurat wiedergegeben. In Sachen Kontrast muss man sagen, dass die sehr dominante Dunkelheit mit dem extremen Schwarz, welches dazu tendiert große Teile des Bildausschnitts zu verschlucken, von Kameramann Maxime Alexandre so beabsichtigt ist, weil er damit eine permanente Atmosphäre der Bedrohung schaffen wollte - ähnlich wie er es bei HIGH TENSION bewerkstelligt hatte. Bestätigt wird diese These im Audiokommentar von Regisseur Breck Eisner. In den hellen Sequenzen wird eine hervorragende Plastizität geboten, obwohl man die Kontrastbalance nicht allzu steil gewählt hat. Schmutz oder analoge Defekte findet man zuletzt keine auf dem Ausgangsmaterial für diesen Blu-ray-Transfer.

Deutsche Untertitel sind für THE CRAZIES verfügbar. Im Bonusmaterial findet man zuerst den Audiokommentar von Regisseur Breck Eisner, der ebenfalls übersetzt wurde. Zu hören bekommt man detaillierte Anekdoten und Fakten von den Dreharbeiten - niemals zu technisch, sondern stets interessant. Das \"Making Of: Paranormal Pandemics\" (HD) dauert knapp zehn Minuten und wirkt überraschend wenig werbelastig, wenngleich die einzelnen Aspekte der Produktion mit Ausnahme der Masken doch eher nur angerissen werden. Die tollen Masken von Rob Hall sind auch Gegenstand des nächsten Beitrags \"Make-Up Effects: Rob Hall in Action\" (HD), welcher zwölf Minuten dauert und den Zuschauer in die Werkstatt des Maskenbildners schauen lässt, wo die Spezialeffekte für die Infizierten entstanden und wie man sie am Set am besten in Kombination mit der Beleuchtung in Szene setzt. Anschließend folgt die vierminütige Featurette \"Visual Effects\" (HD), in welcher die Entstehung der CGI-Effekte erläutert wird, zum Beispiel durch Vergleich-Shots der Animationsphasen. Die Behind the Scenes-Aufnahmen (HD) dauern elf Minuten und sind eigentlich eher ein Making Of, da die Aufnahmen von den Machern und Darsteller erläutert werden.

Als nächstes folgen drei Probeaufnahmen für Kampfszenen (HD), wo gezeigt wird, wie sich die Darsteller auf eine Kampfszene vorbereiten und die Moves üben. Natürlich ist auch die Vorlage von George A. Romero (HD) Thema in den Extras. Allerdings wird hier nicht nur das CRAZIES-Original als Referenz gezeigt, sondern auch der erste Teil der berühmten Zombie-Trilogie. Die Macher des Remakes erklären dazu, wie sie sich von den Werken haben inspirieren lassen. Es folgen danach eine viertelstündige Storyboard-Galerie, der Trailer in Deutsch und Englisch sowie das THE CRAZIES Motion Comic in zwei Teilen.

Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 4208 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 3901 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Kommentar: DTS-HD Master Audio / 2.0 / 48 kHz / 1069 kbps / 24-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit)

Die beiden DTS-HD Master Audio 5.1-Mixes auf der Blu-ray liegen in den Sprachen Deutsch und Englisch vor. Offensichtlich basieren beide auf der gleichen Musik- und Effekt-Mischung, da sich kaum Unterschiede zeigen. In den Actionszenen geben die Tracks mächtig Gas mit tollen direktionalen Effekten, die Räumlichkeit zu erzeugen vermögen. In ruhigeren Sequenzen hätte man sich aber mehr Ambiente wünschen können. Hier wirkt das Geschehen eher frontlastig. Die Musik füllt den Raum ziemlich gut aus und der Tiefenbass erzeugt vereinzelt ein wirklich markerschütterndes Beben. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei und auch die sehr ordentliche deutsche Synchronisation wurde nicht zu steril abgemischt, sondern die Stimmen fügen sich sehr gut in den Soundmix ein. Die Klangqualität gibt keinen Anlass zu Kritik. Für eine brandneue Produktion wird hier ein entsprechend tadelloses Ergebnis geboten mit klar aufgelösten Höhen, mächtigen Mitten sowie kernigen Bässen.

THE CRAZIES von Regisseur Breck Eisner (SAHARA) ist das Remake zum gleichnamigen George A. Romero-Werk aus dem Jahr 1973. Die Handlung wurde dabei recht originalgetreu übernommen. In der Kleinstadt Ogden Marsh im langweiligen Iowa passiert normalerweise gar nichts. Dies ändert sich, als dort ein Mann bei einem Sportfest Amok läuft und von Sheriff David Dutten (Timothy Olyphant; DEADWOOD) erschossen werden muss. Als ein zweiter Fall auftritt und ein abgestürztes Army-Flugzeug in den nahen Sümpfen gefunden wird, vermutet David einen Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen und dem Flugzeug. Er stellt fest, dass die beiden Opfer am nahesten am Sumpf wohnen und entschließt sich, die Wasserversorgung lahmzulegen. Doch zu spät: Bereits kurze Zeit später rückt die Army an und riegelt das Dorf hermetisch ab. Doch immer mehr Dorfbewohner verfallen dem Wahnsinn und attackieren andere Menschen. David und seine schwangere Frau Judy (Radha Mitchell) (SURROGATES)müssen aus Ogden Marsh raus, bevor es sie auch noch erwischt...

Das Werk ist definitiv eines der Remakes, die das mitunter recht langweilige und furchtbar schlecht gespielte Original übertreffen, was aber angesichts dessen Mängel auch nicht allzu schwer ist. Die Action wird sehr gut verteilt und ist rasant inszeniert. Die visuelle Inszenierung von Kameramann Maxime Alexandre spielt viel mit der Dunkelheit und klassischen Suspense- sowie Zombiefilm-Motiven. Der Gewaltgrad ist hoch, aber nicht extrem. Zu Recht hat der Streifen die FSK ohne Schaden passiert, ist ohne Schnitte für Erwachsene freigegeben und normal im Laden zu kaufen. Exzellente Spezialeffekte und Masken runden den positiven Gesamteindruck ab. Die Darsteller machen einen tadellosen Job, wenngleich man für die Darstellung der Charaktere sicherlich keine Oscar-Preisträger braucht. Insgesamt kann man THE CRAZIES ohne schlechtes Gewissen als eines der besten Remakes der aktuellen Welle bezeichnen, die ihr Original um Längen übertreffen, was den Unterhaltungsfaktor angeht - für kurzweilige Action-Horror-Unterhaltung definitiv zu empfehlen!

Die Blu-ray Disc von Kinowelt zeigt THE CRAZIES in sehr guter technischer Qualität - sowohl Bild als auch Ton haben keine richtigen Schwachstellen. Die Ausstattung kann sich sehen lassen und bietet überdurchschnittlich viel Inhalt.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 04.11.2010
Regisseur Breck Eisner
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680051208
Genre Thriller/Horror
Studio Universal Music Vertrieb - A Division of Universal Music GmbH
Spieldauer 101 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2010

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannender Horror-Schocker
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2011

Das Remake von George A. Romeros Film ist äußerst spannend und mit augezeichneten Schauspielern besetzt. Von Anfang an baut sich eine beklemmende Atmosphäre auf. Im Laufe des Filmes kombinieren sich Schockmomente, Horror und Action zur einer bis zum Schluss sehr unterhaltsamen Mischung. Die Bildqualität der Blu-Ray ist hervorrag... Das Remake von George A. Romeros Film ist äußerst spannend und mit augezeichneten Schauspielern besetzt. Von Anfang an baut sich eine beklemmende Atmosphäre auf. Im Laufe des Filmes kombinieren sich Schockmomente, Horror und Action zur einer bis zum Schluss sehr unterhaltsamen Mischung. Die Bildqualität der Blu-Ray ist hervorragend; Schärfe und Schwarzwert sind vorbildlich. Die Tonqualität ist ebenfalls ausgezeichnet.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11