Das war ich nicht, das waren die Hormone!

Geschichten aus der Pubertät. Frei ab 25

(1)
Es braucht Abstand. Man muss die Pubertät definitiv hinter sich haben,
um über sie lachen zu können. Über eine Lebensphase, in der
Pickel noch das geringste Problem sind – niemals im Leben fühlt man
sich je wieder so wichtig. Und so missverstanden. Die Pubertät ist
ein Glatteis, auf dem sich Leib und Seele ein blaues Auge nach dem
anderen holen – schließlich macht man, egal was, in dieser Zeit zum
ersten Mal.
All die zwischen 12 und 18 erlebten Schmähungen und Peinlichkeiten,
Selbstüberschätzungen,
Wunden und Erfahrungen vergisst man
nie. Leider. Oder zum Glück. Denn auch die Autoren dieses Bandes
haben nichts vergessen.
40 humoristische Kurzgeschichten über Pickel, Peergroups und
Putschversuche im Elternhaus, über Erektionen, erste Male und etliche
weitere Wunden.
Portrait
Frank Goosen, Jahrgang 1966, ist als Komiker jahrelang durch die Republik getingelt. Mit seinen Bestsellern "Liegen lernen" und "Pokorny lacht" hat er sich auch als Romancier einen Namen gemacht und im November 2003 für sein bisheriges Werk den Literaturpreis Ruhrgebiet erhalten. Mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Söhnen lebt Frank Goosen nach wie vor in seiner Lieblingsstadt Bochum.

Jakob Hein, Geboren 1971 in Leipzig. Berlin. 1977 hat er die ersten Geschichten geschrieben und seiner Mutter vorgelesen. Seine erste Regiearbeit wurde 1982 beim "Fest der jungen Talente" mit einer Urkunde ausgezeichnet. 1988 entdeckte er die Möglichkeit, seine Geschichten auch anderen Leuten als seiner Mutter vorzulesen. Das macht er jetzt jeden Sonntag in der Reformbühne "Heim und Welt" im Berliner "Kaffee Burger". Jedes Frühjahr moderiert er die "Lesershow" im Roten Salon in der Volksbühne. In Wirklichkeit ist er Arzt an der Berliner Charite.

Martina Brandl, Kabarettistin, Diseuse, Chansonsängerin, tourt seit 1995 mit ihren Programmen in ganz Deutschland, tritt im Fernsehn auf (Crème frech, Quatsch-Comedy-Club, 7 Tage, 7 Köpfe), macht Varieté, Musical, Lesungen und spricht die Kanzlerinnen-Soap Mad Merkel. Sie wurde für ihr Werk mehrfach ausgezeichnet. Die geborene Schwäbin lebt seit langem in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Volker Surmann
Seitenzahl 220
Altersempfehlung 18 - 80
Erscheinungsdatum 01.10.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938625-94-1
Verlag Blue Cat Print
Maße (L/B/H) 18,2/12,7/1,8 cm
Gewicht 192 g
Buch (Taschenbuch)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Das war ich nicht, das waren die Hormone!

Das war ich nicht, das waren die Hormone!

von Frank Goosen, Martina Brandl, Jakob Hein, Bodo Wartke, Gerlis Zillgens
Buch (Taschenbuch)
12,90
+
=
Das Paket

Das Paket

von Sebastian Fitzek
(253)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=

für

32,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Willst Du mit mir gehen? JA!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bronschhofen am 03.04.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Pubertät ist wunderbar! Zumindest dann, wenn sie vorbei ist… „Das war ich nicht, da waren die Hormone“ ist eine wundervolle Sammlungen kurzer Geschichten und Erlebnisberichten von Autorinnen und Autoren über die Zeit, in der nichts auf der Welt so wichtig ist wie man selbst und in der man... Die Pubertät ist wunderbar! Zumindest dann, wenn sie vorbei ist… „Das war ich nicht, da waren die Hormone“ ist eine wundervolle Sammlungen kurzer Geschichten und Erlebnisberichten von Autorinnen und Autoren über die Zeit, in der nichts auf der Welt so wichtig ist wie man selbst und in der man trotzdem Tod Unglück ist. Amüsant geschrieben, mit viel Ironie, Augenzwinkern und ganz viel Hoffnung, dass es irgendwann einmal anders sein wird! Das Buch von Frank Goosen ist eine liebevolle Hommage an eine Zeit, die wir gerne vergessen und der wir trotzdem immer wieder nachtrauern – es wird nie wieder so sein wie damals und das ist auch gut so!