Warenkorb
 

Abschied für länger

Über den Tod unserer Hunde

(1)
Wenn wir mit einem Hund zusammenleben, wissen wir, dass unweigerlich der Tag kommen wird, an dem wir uns von ihm verabschieden müssen. Der Verstand weiß das - aber der Gedanke daran ist so schmerzhaft, dass wir uns ihm am liebsten entziehen wollen. Unseren geliebten Freund irgendwann zu verlieren, lässt und das Herz schwer werden...
Aber verlieren wir ihn wirklich? Oder geht er mit dem Tod nur vom irdischen Dasein in ein anderes? Was sagen unterschiedliche Religionen und Glaubensrichtungen dazu? Und wie können wir unserem Hund bestmöglich beistehen und ihn betreuen, wenn sein Leben zu Ende geht? Welche Möglichkeiten der Trauerbewältigung und -rituale gibt es, die uns den tiefen Schmerz überwinden lassen, der uns berührt?
Anders Hallgren, Psychologe, und Clarissa v. Reinhardt, Hundetrainerin und Sterbebegleiterin für Tiere, gehen diesen Fragen einfühlsam und Trost spendend nach. Sie sehen den Tod als einen natürlichen, wenn auch schmerzvollen Bestandteil des Lebens und erklären, warum sie der Überzeugung sind, dass es ein Abschied für länger, aber nicht für immer ist, wenn unser Gefährte auf vier Pfoten über die Regenbogenbrücke geht. Die Zeichnungen der bekannten Tierportraitistin Katharina Rücker-Weininger unterstreichen die wichtige Botschaft dieses einzigartigen Buches.
Portrait
Clarissa v. Reinhardt - Hundetrainerin, Fachbuchautorin, Verlegerin und gefragte Referentin zu Themen rund um den Hund, wird schon ihr ganzes Leben lang von Tieren begleitet. Zu dem intensiven Zusammenleben mit ihnen gehört für sie auch ein liebevoll begleiteter und würdevoller Abschied, wenn die gemeinsame Zeit zu Ende geht, weshalb sie sich intensiv mit dem Sterbeprozess und dem Tod von Tieren beschäftigt hat. Clarissa v. Reinhardt lebt und arbeitet mit Hunden, Katzen und Pferden im animal learn Stammhaus im Chiemgau.

Anders Hallgren, Psychologe, Fachbuchautor, international gefragter Referent und Hundetrainer, lebt mit seiner Frau und seinen Tieren in Schweden. Als Psychologe gehören die Auseinandersetzung mit dem Tod und die anschließende Trauerarbeit zu seinem Aufgabengebiet. Durch seine einfühlsame Herangehensweise an das Thema konnte er schon vielen Menschen beistehen, die ihr Tier verabschieden mussten.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 91
Altersempfehlung 8 - 120
Erscheinungsdatum 05.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-936188-54-7
Verlag Animal learn Verlag
Maße (L/B/H) 23,3/16,4/1,2 cm
Gewicht 305 g
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Illustrator Katharina Rücker-Weininger
Buch (Taschenbuch)
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein sehr hilfreiches Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2017

Es stand schon länger bei mir im Regal, und so oft hatte ich vor es in ruhigen Stunden zu lesen. Letztlich getan habe ich es erst als bei unserem Hund nach der Diagnose Krebs die Momente der Entscheidung, Trauer und des Abschieds bevorstanden. Das Buch geht meiner Ansicht nach... Es stand schon länger bei mir im Regal, und so oft hatte ich vor es in ruhigen Stunden zu lesen. Letztlich getan habe ich es erst als bei unserem Hund nach der Diagnose Krebs die Momente der Entscheidung, Trauer und des Abschieds bevorstanden. Das Buch geht meiner Ansicht nach leise und einfühlsam auf alles Wichtige ein, die Sterbephasen, den Tod, die Euthanasie, und was mit dem Hund nach dessen Tod passieren soll. Es ist ein emotional hilfreicher aber auch sachlicher Ratgeber, denn es ist wichtig sich rechtzeitig über die Euthanasieverfahren, die Möglichkeit der Beerdigung des Hundes im eigenen Garten, ... zu informieren. Ich wußte z. B. nicht, dass es durchaus noch möglich ist, dass die Einschläferung qualvoll erfolgt und für den Halter zu einem traumatischen Erlebnis wird, und die Einschläferung zuhause ist nicht für jeden Hund empfehlenswert. Ein weiterer, und wie ich finde, ganz wichtiger Bereich ist der Trauer gewidmet, den Phasen, den Ritualen und der Trauerarbeit. Zu verstehen wie die Trauerphasen aussehen können, das sie ganz natürlich sind und wie Rituale und eine aktive Trauerarbeit uns eine große Stütze sein können, das entlastet und spendet auch ein Stück weit Trost. Letztlich hatte ich das Glück, noch genug Zeit zu haben, es in Ruhe lesen zu können, mir Gedanken zu machen, Vorbereitungen und Entscheidungen zu treffen. Ich hätte es eher lesen sollen und kann nur weiterempfehlen es zu tun, denn nicht immer bleibt noch genug Zeit.