Warenkorb

Oma ihr klein Häuschen

Oma Imke Band 1

Das Glück wohnt hinterm Deich.
Seit einem Jahr ist Sönke Single, und jetzt hat er auch noch seinen Job verloren. Da kommt ihm das Verwandtentreffen bei seiner geliebten Oma auf Föhr gerade recht. Doch Oma ist verschwunden, und der Veganer-Onkel wütet gegen seinen Bruder, der schon mal Hund gegessen hat. Wie soll man sich da über das gemeinsame Erbe, Omas schönes reetgedecktes Haus direkt hinterm Deich, einigen? Die Lösung aller Streitigkeiten findet Sönke mitten im Wattenmeer - zusammen mit seiner Cousine Maria, die er schon immer toll fand. Denn wo ein Wille ist, ist auch ein Strandweg.
«Einfach richtig nette Sommerlektüre!» (NDR)
«Es ist diese Leichtigkeit, die Mommsens Romane so beliebt und lesenswert macht; er erzählt wie der Freund von nebenan. Leichtigkeit bedeutet bei ihm nicht Leichtgewichtigkeit, sondern leichtes Skizzieren durchaus ungewöhnlicher Verhältnisse.» (Nordwest-Zeitung)
«Es ist Mommsen gelungen, eine unterhaltsame Familiengeschichte zu schreiben, ohne die Ungeraden des Lebens auszulassen. Es wimmelt nur so von Konflikten, Erbstreitigkeiten mit perfidem Täuschungsmanöver, verkapptem Alkoholismus, Ehebruch und einer 40-jährigen heimliche Liebe. Und dennoch ist das Buch amüsant.» (Kieler Nachrichten)
«Mit sehr viel Liebe zum Detail skizziert Mommsen einen äußerst chaotischen und liebenswerten Inselclan.» (Wir Insulaner)
Rezension
Es ist diese Leichtigkeit, die Mommsens Romane so beliebt und lesenswert macht; er erzählt wie der Freund von nebenan. Leichtigkeit bedeutet bei ihm nicht Leichtgewichtigkeit, sondern leichtes Skizzieren durchaus ungewöhnlicher Verhältnisse.
Portrait

Janne Mommsen hat in seinem früheren Leben als Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist gearbeitet. Inzwischen schreibt er überwiegend Drehbücher und Theaterstücke. Mommsen hat in Nordfriesland gewohnt und kehrt immer wieder dorthin zurück, um sich der Urkraft der Gezeiten auszusetzen. Passenderweise lebt die Familie seiner Frau seit Jahrhunderten auf der Insel Föhr.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783644429017
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 2374 KB
Verkaufsrang 15379
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Oma Imke

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

J. Wohlgemut, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wunderschöne Sommergeschichte mit viel Herz und Humor. Symphatische Charaktere und schöne Beschreibungen von Föhr bezaubern einem beim Lesen. Absolut empfehlenswert!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eine leichte amüsante Sommergeschichte! Liebevoll, chaotisch und turbulent geht es in dieser Familie zu. Da möchte man gern einmal mit am Tisch sitzen und mitlachen dürfen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
2
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 30.06.2017
Bewertet: anderes Format

Oma Imke! ICH LIEBE SIE!!! Das ist eine der entspannendsten Reihen, die ich kenne, und zu Oma Imke reisen, ist wie in seine Kindheit zurückzukommen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Cuxhaven am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Janne Mommsen verleiht seinen schwierigen Charakteren Liebenswürdigkeit und Ernsthaftigkeit. Außerdem sind die Inselbeschreibungen von Föhr wirklich schön. Es ist sehr spannend!

Butter bei die Fische: Familie ist nicht einfach!
von peedee am 15.07.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein normaler Tag für Sönke Naumann, 35, oder? Leider nein. Denn er verliert seinen Job als Eventmanager! Zudem ist er seit einem Jahr Single. Da bietet der bevorstehende 76. Geburtstag seiner Oma Imke auf Föhr wenigstens etwas Ablenkung von seinem beruflichen und privaten Schiffbruch. Aber auf Föhr ist nichts mit Friede-Freude-E... Ein normaler Tag für Sönke Naumann, 35, oder? Leider nein. Denn er verliert seinen Job als Eventmanager! Zudem ist er seit einem Jahr Single. Da bietet der bevorstehende 76. Geburtstag seiner Oma Imke auf Föhr wenigstens etwas Ablenkung von seinem beruflichen und privaten Schiffbruch. Aber auf Föhr ist nichts mit Friede-Freude-Eierkuchen, denn in der Familie Riewert wird heftig gestritten, und zwar um das kleine, alte Häuschen von Oma, wo sie früher mit ihrem verstorbenen Mann gelebt hat. Die Frage ist nämlich: Verkaufen oder nicht verkaufen? Doch was ist mit Oma los? Sönke findet sie, die nur mal aus „medizinischen“ Gründen ein Korn trinkt, völlig betrunken am Strand. Und am nächsten Tag ist sie plötzlich verschwunden! Die ganze Familie ist in heller Aufregung. Werden die Riewerts sie finden? Und was passiert nun mit dem Haus? Dieses Buch ist Band 1 einer (bisher) 4-teiligen Reihe rund um Oma Imke und ihre Familie. Für mich ist es das zweite Buch des Autors nach „Die Insel tanzt“. Jenes Buch spielte ebenfalls auf Föhr und machte mir Lust auf mehr. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und ich hatte sofort das Gefühl, sie alle zu kennen: Oma Imke, ihre Kinder sowie Sönke und Maria oder auch Christa, Omas Freundin. Die Oma ist sehr herzlich und man merkt, wie sehr Sönke sie liebt. Umso mehr fühle ich mit ihm und der Familie mit, als sich alle um die Oma sorgen. Sie streiten zwar um das Haus, aber wenn es hart auf hart kommt, halten sie dann doch alle zusammen. Schliesslich heisst es ja nicht umsonst „Blut ist dicker als Wasser“, oder? Die Liebe der Menschen zu ihrer Insel ist sehr gut spürbar. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch war im Nu ausgelesen. Es hat für mich etliches Unerwartetes und sehr Berührendes zu lesen gegeben und ich freue mich auf die Folgebände.