Racheklingen

Roman

Die Klingen-Romane Band 4

Joe Abercrombie

(20)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

15,99 €

Accordion öffnen
  • Racheklingen / Klingen-Romane Bd.4

    Heyne

    Sofort lieferbar

    15,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Meister der modernen Abenteuer-Fantasy

Die Söldnerin Monzcarro Mercatto hat alles, was sie sich wünschen kann: einen Geliebten, Geld im Überfluss und Ansehen beim Volk von Styrien. Dem Großherzog ist ihr Erfolg jedoch ein Dorn im Auge, und so lässt er sie kurzerhand beseitigen - denkt er. Doch Monzcarro überlebt wie durch ein Wunder und kennt nur noch ein Ziel: Rache. Nach seinem triumphalen Erfolg mit den Romanen um den Barbaren, den Inquisitor und den Magier kehrt Joe Abercrombie in "Racheklingen" erneut in die fantastische Welt seiner Helden zurück. Action, Spannung und Humor garantiert!

"Merken Sie sich diesen Namen: Joe Abercrombie wird Fantasy-Geschichte schreiben!"

Produktdetails

Verkaufsrang 7261
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 28.06.2010
Verlag Penguin Random House
Seitenzahl 928 (Printausgabe)
Dateigröße 1565 KB
Originaltitel Best Served Cold
Übersetzer Kirsten Borchardt
Sprache Deutsch
EAN 9783641037789

Weitere Bände von Die Klingen-Romane

Buchhändler-Empfehlungen

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Düster, vulgär und überaus blutig artet der Rachefeldzug der Generalin aus. Ich habe mich schwer getan mit diesem Roman, da er mir keinen emotionalen Ankerplatz bot - kein "guter Mensch" weit und breit. Jeder nur auf seinen Vorteil bedacht, wankelnde Loyalitäten & ohne Mitgefühl.

Oliver Rosenland, Thalia-Buchhandlung Laatzen

Super allein stehende Geschichte in der Welt der Klingen! Diesmal mit liebevollen Anleihen beim Grafen von Monte Christo und vielen Bekannten aus der Klingen-Trilogie. Vielleicht das beste Buch einer großartigen Reihe!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
11
6
3
0
0

Sozusagen der vierte Teil der Serie (nicht der Auftakt!)
von BePu aus Hamm am 28.10.2010

Nach den 3 Supergenialen Klingenbücher gehr es hier mit bekannter Geograpie und einigen bekannten Akteuren weiter. Allerdings beginnt hier ein kommplett neues Abenteuer. Ich empfehle zuerst die vorangegangenen Bücher "Kriegsklingen, Feuerklingen und Königsklingen" zu lesen. Absolute Empfehlung!

Tolles Debüt!!!!!
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 26.09.2010

Was haben ein neunfingrieger Barbar, ein paranoider Inquisitor und ein alter tatteriger Magier gemein? Sie werden am Ende dieses Buches gezwungen zusammen auf ein spannendes Abenteuer zu gehen. Am Ende des Buches? Ja, denn dieser tolle Fantasyroman ist der Auftakt von vier Romanen. Also nichts für Leute, die gerne ein abge... Was haben ein neunfingrieger Barbar, ein paranoider Inquisitor und ein alter tatteriger Magier gemein? Sie werden am Ende dieses Buches gezwungen zusammen auf ein spannendes Abenteuer zu gehen. Am Ende des Buches? Ja, denn dieser tolle Fantasyroman ist der Auftakt von vier Romanen. Also nichts für Leute, die gerne ein abgeschlossenes Buch haben möchten. Aber wer es nicht liest, wird einen super geschriebenen und gut ausgearbeiteten Roman verpassen. Joe Abercrombie hat das Zeug zu einem ganz Großen der Fantasyliteratur zu werden und ich hoffe es werden noch viele weitere Bücher von ihm erscheinen. Fazit: LESEN!!!!!

Für Fans, die wissen wollen, was weiter geschieht...
von Maria Dylinski aus Ingolstadt am 05.03.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hier schreibt Joe Abercrombie eine Geschichte über die Anführerin eines Söldnerheers, die fast alleine einen Rachefeldzug gegen eine schiere Übermacht führt. Logen und seine Gefährten haben sich mehr oder weniger zur Ruhe gesetzt, zumindest hört man in diesem Buch nur ab und an zwischen den Zeilen, was im Norden los ist. Mit... Hier schreibt Joe Abercrombie eine Geschichte über die Anführerin eines Söldnerheers, die fast alleine einen Rachefeldzug gegen eine schiere Übermacht führt. Logen und seine Gefährten haben sich mehr oder weniger zur Ruhe gesetzt, zumindest hört man in diesem Buch nur ab und an zwischen den Zeilen, was im Norden los ist. Mit Espe und Monza begibt sich der Leser auf eine fesselnde Odyssee in Richtung Rache; der Weg und der Racheplan sowie die Geschichte sind toll ausgearbeitet und plausibel. Allerdings hat Joe Abercrombie diesmal nicht so stark auf den Sympathiewert der Hauptperson geachtet. Auch wenn Espe für die Handlung sehr wichtig ist, so ist Monza für den Leser die Bezugsperson: es ist ihr Leben und ihre Rache. Espe ist Mittel zum Zweck. Und so ist es etwas schade, dass man sich menschlich mehr mit ihm identifizieren kann als mit Monza. Die ersten drei Bände haben von exzellent ausbalancierten Charakteren gelebt: der schizophrene Söldner, der frustrierte körperlich behinderte Inquisitor und der arrogante Adlige - Widersprüche, Ecken und Kanten und trotzdem: Sympathie beim Leser. Monza bleibt im Vergleich unsympathisch, herzlos und kalt. Ich hatte mir mehr vom vierten Band versprochen! Aber jeder, der die ersten drei gelesen hat, kommt auch hier auf seine Kosten.

  • artikelbild-0