Die Entdeckungsreisen in Nord- und Mittelafrika von Richardson, Overweg, Barth und Vogel

Aus Fraktur übertragen

Bereits 1845 reiste der Engländer James Richardson nach Nordafrika, da er den dort betriebenen Sklavenhandel erforschen und durch einen Handel mit europäischen und einheimischen Waren ersetzen wollte. Nach seiner Rückkehr beschloss er, erneut den afrikanischen Kontinent zu besuchen, um mögliche Handelsbeziehungen auszubauen und gemeinsam mit den deutschen Wissenschaftlern Heinrich Barth und Adolf Overweg machte er sich 1850 auf den Weg. Jedoch wurde diese Expedition von tragischen Zwischenfällen überschattet: Richardson und Overweg erkrankten schwer und kehrten nicht mehr in ihre Heimat zurück. Um die Expedition dennoch weiterführen zu können, ist Eduard Vogel aus Leipzig entsandt worden.

Die Tagebucheinträge und Briefe der vier Reisenden geben einen ausführlichen Einblick in ihre Erlebnisse auf den Reisen durch den Sudan, Tschad bis nach Timbuktu, sowie in ihre Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung und der dortigen Tier- und Pflanzenwelt.
Ihre Expedition wurde somit zum Meilenstein für alle nachfolgenden Entdeckungsreisen nach Afrika.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Karl Arenz
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum September 2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-942382-61-8
Verlag Severus Verlag
Maße (L/B/H) 19,2/12,1/2,3 cm
Gewicht 272 g
Auflage Überarbeitete Neuauflage oder hochwertiger Nachdruck eines Werkes vor 1945
Buch (Taschenbuch)
19,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.