Die letzten Helden - Episode 4 - Das Herz des Kristallwaldes

Hörspiel

(1)
Die Suche nach dem Konzil der Elemente, jenem sagenumwobenen Ort ewigen Wissens, treibt den Magier X und seinen jungen Begleiter Amon von Falkenfels immer weiter an. Mit seinen letzten Worten gab Bastrabun, der Titan der Erde, einen neuen Hinweis auf den Aufenthaltsort, dem die beiden Gefährten nun in Ristan, einer kleinen Gemeinde im Herzen des Kristallwaldes, nachgehen. Tatsächlich treffen sie bald auf einen als einsamer Eremit lebenden Druiden, der weit mehr über ihr Ziel zu wissen scheint, als sie es sich erhofft hatten. Doch einmal mehr steht ihre Reise unter keinem guten Stern, denn eine geheimnisvolle Seuche hat das Dorf Ristan heimgesucht: Der rote Tod...
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Christian Rode, Dietmar Wunder, Engelbert Nordhausen, Lutz Riedel
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 17.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783941899032
Genre Fantasy
Verlag Audiopool Hoerbuchverlag
Spieldauer 106 Minuten
Verkaufsrang 2.786
Hörbuch (CD)
17,99
bisher 21,99

Sie sparen: 18 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die letzten Helden - Erster Akt - Episode IV: Das Herz des Kristallwaldes
von Poldis Hörspielseite am 09.10.2010

Erster Eindruck: Kristallmine und Drachenhöhle... Auf ihrer Suche nach dem Konzil der Elemente, dem geheimnisvollen Ort, der ewigen Leben verspricht, gelangen der Magier X und sein junger Begleiter, der Schwertkämpfer Amon, in das kleine Dorf Ristan im Kristallwald. Doch anstatt ihrem Ziel näher zu kommen, haben sie es mit einer... Erster Eindruck: Kristallmine und Drachenhöhle... Auf ihrer Suche nach dem Konzil der Elemente, dem geheimnisvollen Ort, der ewigen Leben verspricht, gelangen der Magier X und sein junger Begleiter, der Schwertkämpfer Amon, in das kleine Dorf Ristan im Kristallwald. Doch anstatt ihrem Ziel näher zu kommen, haben sie es mit einer neuen Bedrohung zu tun: Dem roten Tod... Hohe Erwartungen wurden an die neue Serie "Die letzten Helden" nach verheißungsvoller Promotionarbeit gestellt, die ersten drei Folgen sind auch gut angekommen. Nun geht es weiter mit den Fantasy-Serie, und wieder zeigt sich, dass neben der fortlaufenden Geschichte immer auf ein stimmungsvolles Szenario gesetzt wird. Anfangs wird dem Hörer nach der Pause der Wiedereinstieg leicht gemacht: Neben einer ausführlichen Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse werden diese auch in einer Unterhaltung zwischen X und Amun kurz umrissen. Allein die Beschreibung des Kristallwaldes und die Ankunft in dem kleinen Dorf versetzen den Hörer augenblicklich in die fantastische Welt, in der man sich langsam heimisch fühlt. Langsam wird dann die Geschichte aufgenommen, die sich stetig weiter entwickelt und einen gelungenen Spannunngsbogen herstellt, der am Ende in einem packenden Finale endet. Die Bedrohung durch den roten Tod ist wunderbar umgesetzt, die Angst der Dorfbewohner glaubhaft dargestellt. Dabei wird wieder viel Wert auf glaubwürdige Charaktere gelegt, die umfassend dem Hörer präsentiert werden. Erneut haben es die Macher geschafft, ihrer Produktion einen völlig neuen Schliff, eine neue Wirkung zu verleihen, indem sie X und Amun in eine neue Situation gesteckt haben. Das verleiht der Serie Fahrt und Variation, was auch diese Folge zu einem hörenswerten Genuss macht. Wunderbar wieder die Sprecherauswahl, erstaunlich wie ein solch neues Label so viele Top-Namen verpflichten konnte. Der grandiose Jürgen Thormann ist hier als Bürgermeister von Ristan zu hören, mit seiner äußerst präzisen Darstellung kann er auch hier begeistern. Arianne Borbachs einprägsame Stimme passt perfekt zu der Rolle der Kassandra, die sie mit Leidenschaft auszustatten weiß. Herbert Tennigkeit hat einen sehr effektvollen Auftritt als Druide, den er sehr gut meistert. Weitere der vielen Sprecher sind Thomas Petrou, Lutz Riedel und Gerhard Acktun. Musikalisch wurde wieder einiges aufgefahren, jede Szene hat eine würdige Untermalung bekommen, die sie zum Strahlen bringt uns ihre Wirkung erst noch verstärkt. Dabei wird ebenso viel Wert auf eine passende Geräuschbegleitung gelegt, sodass die Szenen noch greifbarer und realistischer wirken. Das Cover zeigt den großen Kampf von Amun und einem entscheidenden Charakter für die Geschichte, alles ist sehr dynamisch umgesetzt. Die Darstellung der Kristallmine im Hintergrund trägt viel zur Stimmung bei, während die beiden Figuren schön anzuschauen sind. Das Booklet ist umfangreich und bietet viele zusätzliche Informationen - löblich! Fazit: Wieder eine spannende Geschichte, gut ausgewogen und mit einer ganz eigenen Wirkung - toll gemacht und mehr davon!