Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Madalyn

Roman

(27)
Sebastian Lukasser, Schriftsteller, kennt Madalyn seit ihrem fünften Lebensjahr. Sie kann ihm Dinge anvertrauen, die ihre Eltern nicht verstehen würden. Jetzt ist sie vierzehn und erlebt ihre erste, ausweglos komplizierte Liebesgeschichte. Kompliziert, weil Moritz alles andere als ein leichter Fall ist - er wurde bei einem Einbruch erwischt und ist ein notorischer Lügner. Oder spricht er vielleicht doch die Wahrheit? Michael Köhlmeiers Roman über Madalyn und Moritz ist eine herzzerreißende Erzählung über die erste Liebe und große Gefühle.
Portrait
Michael Köhlmeier, 1949 in Hard am Bodensee geboren, lebt in Hohenems/Vorarlberg und Wien. Bei Hanser erschienen die Romane Abendland (2007), Madalyn (2010), Die Abenteuer des Joel Spazierer (2013) und Spielplatz der Helden (2014, Erstausgabe 1988), der Gedichtband Der Liebhaber bald nach dem Frühstück (Edition Lyrik Kabinett 2012) und zuletzt die RomaneZwei Herren am Strand (2014) und Das Mädchen mit dem Fingerhut (2016), Ein Vorbild für die Tiere (Gedichte, 2017) sowie Der Mann, der Verlorenes wiederfindet (Novelle, 2017). Michael Köhlmeier wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt 2017 mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Marie Luise Kaschnitz-Preis für sein Gesamtwerk.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.08.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783446236158
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Dateigröße 992 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Zarte Liebesgeschichte“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Eigentlich wollte sich der Schriftsteller Sebastian Lukasser aus dem Leben der Anderen raushalten. Da zieht ihn die 14 jährige Nachbarstochter Madalyn ins Vertrauen. Schon in der Vergangenheit war er einmal ihr „Schutzengel“. Madalyn erlebt jetzt ihre erste große Liebe, zu Moritz, einem notorischen Lügner. Im Strudel der Gefühle ist sie zwischen Freude, Hoffnung, Zweifeln und Angst hin und her gerissen. Köhlmeier schildert klar und einfühlsam ein Mädchen in der Pubertät. Die Liebesgeschichte ist wunderbar zart und leicht erzählt und sowohl stilistisch als inhaltlich ein Lesevergnügen. Eigentlich wollte sich der Schriftsteller Sebastian Lukasser aus dem Leben der Anderen raushalten. Da zieht ihn die 14 jährige Nachbarstochter Madalyn ins Vertrauen. Schon in der Vergangenheit war er einmal ihr „Schutzengel“. Madalyn erlebt jetzt ihre erste große Liebe, zu Moritz, einem notorischen Lügner. Im Strudel der Gefühle ist sie zwischen Freude, Hoffnung, Zweifeln und Angst hin und her gerissen. Köhlmeier schildert klar und einfühlsam ein Mädchen in der Pubertät. Die Liebesgeschichte ist wunderbar zart und leicht erzählt und sowohl stilistisch als inhaltlich ein Lesevergnügen.

„Sorgfalt“

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Scheinbar einfach wird uns hier von der ersten Liebe erzählt, aber wir haben es mit Michael Köhlmeier zu tun, daher finden wir noch mehr in diesem schmalen Buch.
Der Erzähler, mitten im Schaffensprozess eines neuen Buchs, würde sich bei der Bitte um Hilfe des Nachbarkindes am liebsten aus dem heiklen Thema raushalten; da er das Mädchen aber schon früh sorgsam begleitet hat, soweit es ihm möglich war, kann er sich ihren Pubertätsnöten unmöglich ganz entziehen.
Kunstvoll einfach, anrührend und spannend!
Scheinbar einfach wird uns hier von der ersten Liebe erzählt, aber wir haben es mit Michael Köhlmeier zu tun, daher finden wir noch mehr in diesem schmalen Buch.
Der Erzähler, mitten im Schaffensprozess eines neuen Buchs, würde sich bei der Bitte um Hilfe des Nachbarkindes am liebsten aus dem heiklen Thema raushalten; da er das Mädchen aber schon früh sorgsam begleitet hat, soweit es ihm möglich war, kann er sich ihren Pubertätsnöten unmöglich ganz entziehen.
Kunstvoll einfach, anrührend und spannend!

„Erste Liebe“

Sibylle Herwig, Thalia-Buchhandlung Magdeburg, Allee-Center

Madalyn, ein 14-jähriges Mädchen, lebt in Wien mit dem Schriftsteller Sebastian Lukasser in einem Haus. Sie haben eine besondere Nähe zueinander, die sich beweist, als Madalyn eine große erste Liebe widerfährt und sie in ein absolutes Gefühlschaos gerät.
Sebastian Lukasser kennt der Leser bereits aus dem erfolgreichen Generationsroman Abendland. Auch hier verknüpft Köhlmeier gekonnt die Lebensgeschichte zweier Personen.
Die scheinbar alltägliche Sprache des Schriftstellers ist dicht. Alle seine Bücher sind wunderbar zu lesen.
Madalyn, ein 14-jähriges Mädchen, lebt in Wien mit dem Schriftsteller Sebastian Lukasser in einem Haus. Sie haben eine besondere Nähe zueinander, die sich beweist, als Madalyn eine große erste Liebe widerfährt und sie in ein absolutes Gefühlschaos gerät.
Sebastian Lukasser kennt der Leser bereits aus dem erfolgreichen Generationsroman Abendland. Auch hier verknüpft Köhlmeier gekonnt die Lebensgeschichte zweier Personen.
Die scheinbar alltägliche Sprache des Schriftstellers ist dicht. Alle seine Bücher sind wunderbar zu lesen.

„Lüge oder Wahrheit?“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Lukasser, renommierter Schriftsteller aus Wien, hat Madalyn vor neun Jahren das Leben gerettet. Mittlerweile ist das Mädchen 14 und zum ersten Mal verliebt, in Moritz Kaltenegger, ein Junge aus schwierigen Verhältnissen und ein notorischer Lügner, oder etwa nicht?
Mit einer schönen Sprache erzählt Köhlmeier eine wunderbare Liebesgeschichte, ein Psychogramm des Vertrauens, bzw. des Misstrauens und der Verletzbarkeit der Seelen und der Gefühlen und erzählt davon wie die Liebe es schafft uns die Welt mit anderen Augen sehen zu lassen.
Klasse, war nominiert für den Deutschen Buchpreis 2010.
Lukasser, renommierter Schriftsteller aus Wien, hat Madalyn vor neun Jahren das Leben gerettet. Mittlerweile ist das Mädchen 14 und zum ersten Mal verliebt, in Moritz Kaltenegger, ein Junge aus schwierigen Verhältnissen und ein notorischer Lügner, oder etwa nicht?
Mit einer schönen Sprache erzählt Köhlmeier eine wunderbare Liebesgeschichte, ein Psychogramm des Vertrauens, bzw. des Misstrauens und der Verletzbarkeit der Seelen und der Gefühlen und erzählt davon wie die Liebe es schafft uns die Welt mit anderen Augen sehen zu lassen.
Klasse, war nominiert für den Deutschen Buchpreis 2010.

„Schutzengel“

Silke Walther, Thalia-Buchhandlung Radebeul

Madalyn, ein fünfjähriges Mädchen wohnt im gleichen Haus wie der Schriftsteller Sebastian Lukasser. Ihre Eltern haben wenig Zeit für sie. Michael Köhlmeier nimmt den Leser behutsam an die Hand und läßt ihn an der wachsenden Freundschaft der beiden Protagonisten teilhaben.
Madalyn kann ihrem neuen Freund Dinge anvertrauen, die ihre Eltern nicht verstehen würden.
Erst als ihre erste große Liebesgeschichte mit Moritz, dem notorischen Lügner als völlig ausweglos erscheint, muß Sebastian Lukasser erkennen, das die Sorgen des kleinen Mädchens mit 14 Jahren eine andere Dimension haben.Die Geschichte der ersten großen Liebe trifft ihn tiefer und härter als ihm lieb ist.
Madalyn, ein fünfjähriges Mädchen wohnt im gleichen Haus wie der Schriftsteller Sebastian Lukasser. Ihre Eltern haben wenig Zeit für sie. Michael Köhlmeier nimmt den Leser behutsam an die Hand und läßt ihn an der wachsenden Freundschaft der beiden Protagonisten teilhaben.
Madalyn kann ihrem neuen Freund Dinge anvertrauen, die ihre Eltern nicht verstehen würden.
Erst als ihre erste große Liebesgeschichte mit Moritz, dem notorischen Lügner als völlig ausweglos erscheint, muß Sebastian Lukasser erkennen, das die Sorgen des kleinen Mädchens mit 14 Jahren eine andere Dimension haben.Die Geschichte der ersten großen Liebe trifft ihn tiefer und härter als ihm lieb ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
18
9
0
0
0

erwachsen werden
von einer Kundin/einem Kunden am 04.09.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Madalyn ist ein einsames Kind. Den Eindruck hat Sebastian Lukasser, der die Wohnung oberhalb der des Mädchens bewohnt. Oft sieht er sie alleine im Stiegenhaus spielen. Als Madalyns erste Versuche auf dem Fahrrad im Krankenhaus enden, ist es Sebastian, der sie begleitet und ihr die Hand hält. Von Madalyns... Madalyn ist ein einsames Kind. Den Eindruck hat Sebastian Lukasser, der die Wohnung oberhalb der des Mädchens bewohnt. Oft sieht er sie alleine im Stiegenhaus spielen. Als Madalyns erste Versuche auf dem Fahrrad im Krankenhaus enden, ist es Sebastian, der sie begleitet und ihr die Hand hält. Von Madalyns Eltern ist wie immer nichts zu sehen. Im Laufe der Jahre entwickelt sich eine Art Freundschaft zwischen dem Schriftsteller und dem heranwachsenden Mädchen. So ist es nicht verwunderlich, dass Madalyn Sebastian ins Vertrauen zieht, als sie sich in Moritz verliebt. Für beide brechen schwere Zeiten an, da Moritz einen äußerst schlechten Ruf genießt. Michael Köhlmeier versteht es meisterhaft, beide Sichtweisen - die des Erwachsenen und die des Teenagers - einfühlsam zu beschreiben.

Das Leben und die Literatur
von einer Kundin/einem Kunden am 22.08.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Madalyn, die Titelfigur, Tochter eines oft abwesenden Managers und seiner mit sich selbst beschäftigten Frau, sucht die Nähe des Schriftstellers Sebastian Lukasser, den wir schon aus "Abendland" kennen. Er ist der Erzähler, der sich zunächst dagegen wehrt in die Wirrnisse der ersten Liebe Madalyns zu einem Mitschüler verwickelt zu... Madalyn, die Titelfigur, Tochter eines oft abwesenden Managers und seiner mit sich selbst beschäftigten Frau, sucht die Nähe des Schriftstellers Sebastian Lukasser, den wir schon aus "Abendland" kennen. Er ist der Erzähler, der sich zunächst dagegen wehrt in die Wirrnisse der ersten Liebe Madalyns zu einem Mitschüler verwickelt zu werden, sich schließlich aber doch der Geschichte nicht entziehen kann. Auf das Wesentliche reduziert, drei Personen, begrenzter Zeitraum und Ort- erzählt Köhlmeier die Geschichte und stellt Überlegungen zum Thema Literatur an. Ein gelungener Text.

Madalyn
von Mirjana Mitteregger aus St.Johann am 22.07.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein sehr interessanter Roman über ein mittlerweile 14-jähriges Mädchen namens Madalyn. Im Alter von 5 Jahren hatte sie einen Unfall und Sebastian Lukasser, der Schriftsteller, der zu gleich die Wohnung über ihnen hat, rettete ihr das Leben. Es entsteht eine wunderbares und sehr vertrautes Verhältnis. Madalyn verliebt sich in... Ein sehr interessanter Roman über ein mittlerweile 14-jähriges Mädchen namens Madalyn. Im Alter von 5 Jahren hatte sie einen Unfall und Sebastian Lukasser, der Schriftsteller, der zu gleich die Wohnung über ihnen hat, rettete ihr das Leben. Es entsteht eine wunderbares und sehr vertrautes Verhältnis. Madalyn verliebt sich in Moritz und damit wird sie in einen Sumpf aus Lügen, Misstrauen und Enttäuschungen hineingezogen. Von ihren Eltern bekommt sie fast keinen Halt. Michael Köhlmeier erzählt von Madalyn und ihrer ersten Liebe. Mit seiner Botschaft an die Eltern versucht er ihnen mitzuteilen wie wichtig es ist die Kinder in der Pubertät zu unterstützen und wie dringend die Eltern von den Kindern in dieser Zeit gebraucht werden. Das Buch war nominiert für den Deutschen Buchpreis 2010. Ich bin beeindruckt!