Heilige Vergänglichkeit

Spätsätze

(1)
Aufgrund eigener Erfahrungen, die von Abschiednehmen und Altern geprägt sind, überprüft der Schweizer Theologe und Dichter seine bisherigen Überzeugungen. Daß eine unbeugsame Diesseitsgläubigkeit auch am Ende eines Lebensweges tragen kann, können seine dankbaren und treuen Lesserinnen und Leser in diesem Buch mitverfolgen. - Martis vielleicht persönlichstes Buch.

»Dass Martis Notizen »Spätsätze« sind, die am Endpunkt eines reichen Lebens die Dinge ohne Wenn und Aber auf den Punkt bringen, lässt sich mit Bewunderung und Gewinn nachvollziehen.« (Charles Linsmayer, in: Der kleine Bund, 16.9.2010)

»Das Verblüffende an diesem schlanken Büchlein ist die tapfere Ehrlichkeit und die unorthodoxe Theologie.« (Arnim Juhre, in: Das Gespräch aus der Ferne, Nr. 393, 2010)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 45
Erscheinungsdatum 19.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87173-900-2
Verlag Radius
Maße (L/B/H) 21,1/13/1,2 cm
Gewicht 169 g
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Heilige Vergänglichkeit

Heilige Vergänglichkeit

von Kurt Marti
(1)
Buch (Kunststoff-Einband)
12,00
+
=
Studienbibel Neues Testament

Studienbibel Neues Testament

von Ulrich Wilckens
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
+
=

für

36,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die heitere Gelassenheit eines großen alten Weisen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 02.10.2010

Dieses Büchlein des Schweizer Pfarrers und Schriftstellers Kurt Marti hat es wirklich in sich. Auf nur 45 Seiten sind 63 Spätsätze zu lesen. Sentenzen also. Es empfiehlt sich, dass bewusst im zeitlichen Abstand zu tun, um das laut Gelesene mit einem nachdenklichen Schweigen zu quittieren. Es sind Lebensweisheiten im... Dieses Büchlein des Schweizer Pfarrers und Schriftstellers Kurt Marti hat es wirklich in sich. Auf nur 45 Seiten sind 63 Spätsätze zu lesen. Sentenzen also. Es empfiehlt sich, dass bewusst im zeitlichen Abstand zu tun, um das laut Gelesene mit einem nachdenklichen Schweigen zu quittieren. Es sind Lebensweisheiten im wahrsten Sinn des Wortes, die mir beim ersten Mal den Atem verschlagen haben. Diese Sinn- und Denksprüche sind in fünf lebensebensgeschichtlich orientierten Rubriken gesammelt und unter den Überschriften - Untaug- licher Witwer (8), Abendleben (19), Wem glauben? (15), Heilige Vergänglichkeit (13), Nichts ist selbstverständlich (8) - gedruckt worden. Sie sind zu kostbar, dass sie verloren gehen könnten. Dabei sind sie so verteilt, dass die Buchseiten dem Lesenden genug freie Zwi-schenräume geben, erst einmal zu staunen oder den Kopf zu schütteln, in jedem Fall darüber nachzudenken, um möglicherweise die eigenen Anmerkungen auch sofort notieren zu können. Die Aphorismen spiegeln die Gratwanderungen Kurt Martis in seiner gestundeten Existenz der Todesnähe wider: die heitere Gelassenheit eines konsequent denken-den und glaubenden Menschen.In der Alten- oder Altersliteratur eine kostbare Rarität. Die Alten könnten es lesen, deren erwachsenen Kinder und Enkel sollten es lesen.