Höhlenopfer

Harz Krimi

(1)
Wieder ein Toter in der Lichtensteinhöhle!
Doch dieser stammt nicht aus vorgeschichtlicher Zeit, sondern aus der Gegenwart. Und er gehörte nicht zu den wenigen heute lebenden Nachfahren der Bronzezeitmenschen vom Lichtenstein. Das hatten die spektakulären DNA-Vergleiche ergeben. Aber warum musste Franz Krüger in „seiner Höhle“ sterben, als deren Entdecker er sich fühlte? Und dann geschieht ein weiterer Mord, diesmal mitten in Osterode. Hauptkommissar Behrends und sein Team jagen einen geheimnisvollen schwarzen Mönch, der immer am Tatort auftaucht.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 311
Erscheinungsdatum 27.09.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-935263-74-0
Verlag Prolibris
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/3,5 cm
Gewicht 364 g
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Höhlenopfer

Höhlenopfer

von Roland Lange
(1)
Buch (Taschenbuch)
12,95
+
=
Die Goldregen-Intrige

Die Goldregen-Intrige

von Roland Lange
Buch (Kunststoff-Einband)
12,95
+
=

für

25,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 13.06.2014

Ich habe mir das Buch im Harzurlaub gekauft und war ziemlich enttäuscht. Außer als Tatort hat das Geschehen nur am Rande mit der Lichtensteinhöhle zu tun, da wurde eine spannende Idee leider verschenkt. Der Krimi liest sich zwar flüssig, ist aber nach anfänglicher Ratlosigkeit reletativ früh vorhersehbar und ohne... Ich habe mir das Buch im Harzurlaub gekauft und war ziemlich enttäuscht. Außer als Tatort hat das Geschehen nur am Rande mit der Lichtensteinhöhle zu tun, da wurde eine spannende Idee leider verschenkt. Der Krimi liest sich zwar flüssig, ist aber nach anfänglicher Ratlosigkeit reletativ früh vorhersehbar und ohne Wendungen, man hätte eindeutig mehr aus der Story machen können.