Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die große Zukunft des Buches

(3)
Das Buch: Die größte Erfindung der Menschheit. Zu diesem Schluss kommen Umberto Eco und Jean-Claude Carriere, Autoren aus Italien und Frankreich, die zusammenkamen, um sich über die Zukunft des Buches zu unterhalten. In einer rasanten Reise durch die Zeit, von der Papyrusrolle über Gutenberg bis zum E-Book sprechen sie über die Faszination von Bibliotheken, welche Bücher sie vor dem Feuer retten würden, und über die Frage, ob es Sinn macht, "Krieg und Frieden" als E-Book zu lesen. Die originellen, unterhaltsamen und höchst informativen Anekdoten der beiden Passionierten sind ein Muss für alle, die das Buch als Gegenstand lieben.
Portrait
Umberto Eco wurde am 5. Januar 1932 in Alessandria (Piemont) geboren und starb am 19. Februar 2016 in Mailand. Er zählte zu den bedeutendsten Schriftstellern und Wissenschaftlern der Gegenwart. Sein Werk erscheint im Hanser Verlag, zuletzt u.a. Die Geschichte der Hässlichkeit (2007), Der Friedhof in Prag (Roman, 2011), Die Geschichte der legendären Länder und Städte (2013), Die Fabrikation des Feindes und andere Gelegenheitsschriften (2014), Nullnummer (Roman, 2015) und Pape Satàn (Chroniken einer flüssigen Gesellschaft oder Die Kunst, die Welt zu verstehen, 2017).
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.08.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783446236165
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Dateigröße 1266 KB
Übersetzer Barbara Kleiner
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Bücher,Bücher, Bücher“

Christine Fehlhaber, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein großartiges Buch,
für alle Büchernarren ein Muss zu lesen!
Eine Geschichte des Buches und die Erkenntnis "Bücher wird es immer geben"

H.Steinert
Ein großartiges Buch,
für alle Büchernarren ein Muss zu lesen!
Eine Geschichte des Buches und die Erkenntnis "Bücher wird es immer geben"

H.Steinert

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Büchernarren
von Daniel Buess aus Basel am 13.10.2010
Bewertet: gebundene Ausgabe

Wird das gedruckte Buch verschwinden? Der Medienwissenschaftler und Schriftsteller Umberto Eco und der Drehbuchautor Jean-Claude Carrière, beide Buchkenner und Bibliophile ersten Ranges, machen sich darüber nicht die geringsten Sorgen. Das Buch als Printmedium, sagt Umberto Eco, wird genauso wenig verschwinden wie das Rad. Einmal erfunden, sind Rad und Buch... Wird das gedruckte Buch verschwinden? Der Medienwissenschaftler und Schriftsteller Umberto Eco und der Drehbuchautor Jean-Claude Carrière, beide Buchkenner und Bibliophile ersten Ranges, machen sich darüber nicht die geringsten Sorgen. Das Buch als Printmedium, sagt Umberto Eco, wird genauso wenig verschwinden wie das Rad. Einmal erfunden, sind Rad und Buch durch nichts zu ersetzen. Die Gelassenheit, die die beiden älteren Herren im Umgang mit der digitalen Revolution an den Tag legen, ist beeindruckend und inspirierend. Eine solche Haltung setzt voraus, dass man mit allen kulturgeschichtlichen Wassern gewaschen ist und die Tagesaktualitäten relativieren kann. Im Gespräch mit Jean-Philippe de Tonnac breiten Eco und Carrière ein immenses Wissen aus, philosophieren über das Lesen, die Schriftkultur, das Gedächtnis, die Bibliophilie und ganz persönliche Lektürevorlieben. Die Statements, Erörterungen, Überlegungen und Abschweifungen der beiden Büchernarren (durchaus wörtlich zu nehmen) habe ich mit Hochgenuss gelesen.

Ein Lob auf das gedruckte Buch!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2010
Bewertet: gebundene Ausgabe

Im Gespräch zwischen Umberto Eco und Jean-Claude Carriere geht es um eine zentrale Frage: Wie sieht die Zukunft des Buches aus? Wird das Buch als gedrucktes Werk in den nächsten Jahren verschwinden oder wird es neben den modernen Medien wie E-Books, Internet und anderen Medien weiterleben? Umberto Eco, selbst... Im Gespräch zwischen Umberto Eco und Jean-Claude Carriere geht es um eine zentrale Frage: Wie sieht die Zukunft des Buches aus? Wird das Buch als gedrucktes Werk in den nächsten Jahren verschwinden oder wird es neben den modernen Medien wie E-Books, Internet und anderen Medien weiterleben? Umberto Eco, selbst ein leidenschaftlicher Sammler antiker Druckwerke, ist der Meinung dass dies nicht geschehen wird. Die modernen Medien werden immer kurzlebiger wodurch es schwierig ist auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben. Eine Datenspeichertechnologie die heute noch als die „geilste Technik“ der Zukunft beschrieben wird ist bereits in wenigen Jahren veraltert. Eco erinnert sich im Rahmen seines Gesprächs mit Carriere an einen Jugendfreund von Ihm welcher in seinem Keller 17 (!) Standrechner stehen hat um all seine DVDs, CDs und Disketten lesen zu können. Außerdem sprechen die beiden Herrn über die geschichtliche Entwicklung des gedruckten Buches von der Antike bis zur Gegenwart. Ein MUSS für alle Freunde die auch daran glauben dass die Zeit des „normalen“ Buches noch lange nicht abgelaufen ist!