Warenkorb

Exoplaneten

Die Suche nach einer zweiten Erde

Die Erforschung des Weltalls und die Suche nach anderen Planeten entwickeln sich in den letzten Jahren rasant. Trotz begrenzter technischer Möglichkeiten wurden schon über 450 extrasolare Planeten entdeckt. Diese Einführung in die Forschung gibt detaillierte Einblicke in die Methodik, Missionen und Ergebnisse der Thematik sowie einen Ausblick auf zukünftige Fortschritte, wie die Entdeckung erdähnlicher Planeten binnen weniger als einem Jahrzehnt. Weltführende Experten kommentieren allgemeinverständlich und fundiert die Entwicklungen.
Für die zweite Auflage hat der Autor einige Teile des Buches erweitert und überarbeitet sowie aktualisiert.
Portrait
Sven Piper ist erfolgreicher Sachbuchautor.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Geschichte der Planetensuche.- Die Entdeckung der ersten extrasolaren Planeten.- Die Techniken für die Jagd nach Exoplaneten.- Teleskope und Missionen für die Suche nach Exoplaneten.- Das erste Bild einer fremden Welt.- Biosignaturen und die Schwierigkeiten bei der Suche nach Exoplaneten.- Welche Typen von Exoplaneten gibt es?- Die interessantesten Exoplaneten.- Zukünftige Entwicklungen.- Leben im Universum.- Die Suche nach auβerirdischen Intelligenzen.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 170
Erscheinungsdatum 15.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-642-16469-9
Verlag Springer Berlin
Maße (L/B/H) 23,6/15,6/1 cm
Gewicht 288 g
Abbildungen 49 farbige Abbildungen
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Zwischenbilanz der Planetenjäger

Thorsten Büchner, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine der populärsten Disziplinen der Astronomie ist zurzeit die Suche nach Planeten in fernen Sonnensystemen. Die Zahl der entdeckten Himmelskörper stieg innerhalb weniger Jahre von fast Null auf knapp 500; ebenso wächst der Kenntnisstand über deren Beschaffenheit exponentiell. Sven Piper hat eine erste und für jedermann verständliche Zwischenbilanz der Planetenjagd gezogen. Der Autor stellt die technischen Mittel vor, mit denen sich Astronomen auf die Lauer legen und präsentiert die gängigen Verfahren, mit denen sich Exoplaneten nachweisen lassen - etwa die Transitmethode, bei der sich anhand der wechselnden Helligkeit eines Sterns zeigen lässt, ob gerade ein Himmelskörper an ihm vorbeizieht. Der Forschung sind dabei die denkbar unterschiedlichsten Planeten ins Netz gegangen: von so genannten Super-Erden bis hin zu richtigen Wasserwelten. Piper stellt auch besonders schräge Vertreter vor, zum Beispiel die "Geisterfahrer", die sich entgegen der Rotationsrichtung ihres Gestirns bewegen. Der Autor sucht zudem nach Antworten auf die Mutter aller Fragen bei der Suche nach Exoplaneten: Finden sich auch bewohnbare Himmelskörper und könnte dort Leben existieren, womöglich sogar intelligentes? Der Reise dorthin könnte mit der heute zur Verfügung stehenden Technik allerdings mehrere Tausend Jahre dauern. Das Lesevergnügen an diesem kurzweiligen und informativen Band mindert diese betrübliche Perspektive aber nicht im Geringsten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Eine neue Erde?
von Silvio Kohler aus Basel am 29.09.2011

Man liest in letzter Zeit in der Presse öfter von der Entdeckung weit entfernter, möglicherweise der Erde ähnlichen Planeten. Der Gedanke, eine zweite Erde besiedeln zu können, liegt da nicht fern. Doch bisher wissen wir wenig von diesen Planeten, geschweige denn, ob sie für uns überhaupt erreichbar sind. Dieses Buch gibt ein... Man liest in letzter Zeit in der Presse öfter von der Entdeckung weit entfernter, möglicherweise der Erde ähnlichen Planeten. Der Gedanke, eine zweite Erde besiedeln zu können, liegt da nicht fern. Doch bisher wissen wir wenig von diesen Planeten, geschweige denn, ob sie für uns überhaupt erreichbar sind. Dieses Buch gibt einen sehr guten und faszinierenden Einblick in die aktuelle Forschung zu den geheimnisvollen, unvorstellbar weit entfernten Exoplaneten. Unbedingte Empfehlung an alle, die sich für zukünftige Möglichkeiten von astronomischen Entdeckungen interessieren!