Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Henkerstochter und der schwarze Mönch

Teil 2 der Saga

Henker Jakob Kuisl 2

(15)
Schongau 1660: Der Pfarrer der Lorenzkirche wurde vergiftet. Mit letzter Kraft konnte er noch ein Zeichen geben, das zu einem uralten Templergrab in der Krypta führt. Dort entdecken der Henker Jakob Kuisl, seine Tochter Magdalena und der Medicus Simon rätselhafte Hinweise auf einen Templerschatz. Der Mörder des Pfarrers ist dem Geheimnis längst auf der Spur, aber auch eine brutale Räuberbande hat davon erfahren. Ein gnadenloser Wettlauf beginnt.

Portrait
Oliver Pötzsch, Jahrgang 1970, arbeitete nach dem Studium zunächst als Journalist und Filmautor beim Bayerischen Rundfunk. Heute lebt er als Autor mit seiner Familie in München. Seine historischen Romane haben ihn weit über die Grenzen Deutschlands bekannt gemacht: Die Bände der "Henkerstochter"-Serie sind internationale Bestseller und wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783548920689
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 4621 KB
Verkaufsrang 3.666
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Henker Jakob Kuisl

  • Band 1

    24268652
    Die Henkerstochter
    von Oliver Pötzsch
    (32)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    24268691
    Die Henkerstochter und der schwarze Mönch
    von Oliver Pötzsch
    (15)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    22485609
    Die Henkerstochter und der König der Bettler
    von Oliver Pötzsch
    (18)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    37621766
    Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg
    von Oliver Pötzsch
    (12)
    eBook
    8,99
  • Band 6

    42465132
    Die Henkerstochter und das Spiel des Todes
    von Oliver Pötzsch
    (7)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Band 2 der historischen Krimireihe. Es geht spannend weiter und erneut, weiß Pötzsch, wie man eine historische Welt zum Leben erwecken kann. Band 2 der historischen Krimireihe. Es geht spannend weiter und erneut, weiß Pötzsch, wie man eine historische Welt zum Leben erwecken kann.

C. Badstübner, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Wie immer wunderbare Unterhaltung. Wie immer wunderbare Unterhaltung.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Gut zu lesen,sauber recherchiert,Henker,Tochter u.Jungarzt gemeinsam auf Täter-und Schatzsuche im Bayrisch.Pfaffenwinkel,die Reihe lohntsich Gut zu lesen,sauber recherchiert,Henker,Tochter u.Jungarzt gemeinsam auf Täter-und Schatzsuche im Bayrisch.Pfaffenwinkel,die Reihe lohntsich

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Gut recherchierter historischer Roman - die Saga geht weiter Gut recherchierter historischer Roman - die Saga geht weiter

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Historische Kulisse, eine unabhängige Frau, eine Familie die zusammenhält. Eine Reihe die es lohnt zu entdecken. Historische Kulisse, eine unabhängige Frau, eine Familie die zusammenhält. Eine Reihe die es lohnt zu entdecken.

„Der rauchtrinkende Henker ist wieder da“

Christin Handick

Jakob Kuisl, der an seinem Beruf schwer tragende Vollstrecker des Rechts, hat einen neuen Fall zu lösen. Der Pater des Nachbardorfes stirbt seltsam verrenkt in seiner Kirche. Der Medicus Simon Fronwieser vermutet einen Mord. Doch kaum haben Kuisl und seine beiden treuen Gehilfen, Simon und des Henkers Tochter Magdalena, ihre Fühler ausgestreckt, kommen dringende Amtsgeschäfte dazwischen. Oder will jemand bewusst eine Ermittlung vermeiden? Was hat der an Zahnschmerzen leidende Mönch, der den Detektiven und insbesondere Magdalena nachschleicht, mit dem Fall zu tun? Rätsel über Rätsel...
Das "Iluminati" des historischen Kriminalromans. Ich bin begeistert!
Jakob Kuisl, der an seinem Beruf schwer tragende Vollstrecker des Rechts, hat einen neuen Fall zu lösen. Der Pater des Nachbardorfes stirbt seltsam verrenkt in seiner Kirche. Der Medicus Simon Fronwieser vermutet einen Mord. Doch kaum haben Kuisl und seine beiden treuen Gehilfen, Simon und des Henkers Tochter Magdalena, ihre Fühler ausgestreckt, kommen dringende Amtsgeschäfte dazwischen. Oder will jemand bewusst eine Ermittlung vermeiden? Was hat der an Zahnschmerzen leidende Mönch, der den Detektiven und insbesondere Magdalena nachschleicht, mit dem Fall zu tun? Rätsel über Rätsel...
Das "Iluminati" des historischen Kriminalromans. Ich bin begeistert!

„Empfehlenswert!“

K. Reuter, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Das zweite Buch um den heilkundigen Henker Jakob Kuisl, seine eigensinnige Tochter Magdalena und die Bewohner der Stadt Schongau im Pfaffenwinkel. Mir hat dieser Teil noch besser gefallen als der Vorgänger, ich hatte beim Lesen das Gefühl, auf alte Bekannte zu treffen. Die Handlung ist noch spannender, die Figuren ausgefeilter - insgesamt noch "runder" als im ersten Teil. Ich hoffe, dass es auch noch ein drittes Abenteuer um und mit dem Henker geben wird. Empfehlenswert für alle Liebhaber unterhaltender historischer Romane. Das zweite Buch um den heilkundigen Henker Jakob Kuisl, seine eigensinnige Tochter Magdalena und die Bewohner der Stadt Schongau im Pfaffenwinkel. Mir hat dieser Teil noch besser gefallen als der Vorgänger, ich hatte beim Lesen das Gefühl, auf alte Bekannte zu treffen. Die Handlung ist noch spannender, die Figuren ausgefeilter - insgesamt noch "runder" als im ersten Teil. Ich hoffe, dass es auch noch ein drittes Abenteuer um und mit dem Henker geben wird. Empfehlenswert für alle Liebhaber unterhaltender historischer Romane.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
4
9
2
0
0

einfach toll
von einer Kundin/einem Kunden aus Goldkronach am 10.06.2014

Habe jetzt alle Bücher dieser Reihe gelesen, Ist eine tolle Mischung aus Mitttelalterroman und Krimi. Wer den ersten Band gelesen hat, besorgt sich, wie ich, sofort die Anschlußbände

Band 2
von Blacky am 17.07.2013
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt: Ein vergifteter Pfarrer. Ein geheimnisvoller Sarkophag. Ein berüchtigter Geheimorden.Der Schongauer Henker Jakob Kuisl, seine Tochter Magdalena und der Medicus Simon suchenden legendären Schatz der Templer - und dabei sind sie nicht allein. Denn nicht nur eine Räuberbande, auch ein unheimlicher schwarzer Mönch hat schon längst die Verfolgung aufgenommen. Nachdem ich... Inhalt: Ein vergifteter Pfarrer. Ein geheimnisvoller Sarkophag. Ein berüchtigter Geheimorden.Der Schongauer Henker Jakob Kuisl, seine Tochter Magdalena und der Medicus Simon suchenden legendären Schatz der Templer - und dabei sind sie nicht allein. Denn nicht nur eine Räuberbande, auch ein unheimlicher schwarzer Mönch hat schon längst die Verfolgung aufgenommen. Nachdem ich von dem ersten Band schon begeistert war, war ich gespannt auf den zweiten. Der zweite ist fast noch besser als der erste. Spannung von Anfang bis Ende, einige Wendungen im Geschehen und im Privatleben der Henkerstochter geht es scheinbar auch vorwärts. Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Bände. Reihenfolge der Henkerstochter-Saga: 1. Die Henkerstochter. 2. Die Henkerstochter und der schwarze Mönch 3. Die Henkerstochter und der König der Bettler 4. Der Hexer und die Henkerstochter

Schon besser
von Alexia am 11.12.2012
Bewertet: Hörbuch (CD)

Kuisl und seine Tochter werden in Ermittlungen hineingezogen, die sich um den Giftmord an einem Pfarrer drehen. Der Pfarrer scheint einem Schatz auf der Spur gewesen zu sein und musste deshalb sterben. Mühsam versuchen die Kuisls, das Rätsel um den Schatz zu lösen. Doch sie sind nicht die einzigen,... Kuisl und seine Tochter werden in Ermittlungen hineingezogen, die sich um den Giftmord an einem Pfarrer drehen. Der Pfarrer scheint einem Schatz auf der Spur gewesen zu sein und musste deshalb sterben. Mühsam versuchen die Kuisls, das Rätsel um den Schatz zu lösen. Doch sie sind nicht die einzigen, die das versuchen. Auch eine Räuberbande und fanatische Geistliche schrecken vor nichts zurück, um an den seit Jahrhunderten verloren geglaubten Schatz der Tempelritter zu gelangen. Und schnell sind auch Kuisl und seine Tochter in größter Gefahr. Und der Medicus Simon, der mit Kuisls Tochter Magdalena angebandelt hat, befindet sich auf amourösen Abwegen. Auch da ist Ärger vorprogrammiert. Eins vorweg: Michael Fitz war beim zweiten Teil der Henkersserie ein munterer Vorleser als beim ersten. Also eine deutliche Steigerung. Der Fall entspricht dem üblichen Klischee der massenhaft produzierten historischen Romane und unterhält einen auf eine angenehme, seichte Art.