Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Übergang / Passage Trilogie Bd.1

Passage-Trilogie 1 - Roman -

Passage Trilogie 1

(90)
Die Welt, wie Sie sie kennen, wird es nicht mehr geben!

Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde – das Mädchen, das plötzlich auftauchte, die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte – war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy. Amy Harper Bellafonte.

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

Portrait
Justin Cronin stammt aus New England und studierte in Harvard. Er besuchte den berühmten Iowa Writers' Workshop und lebt heute mit seiner Frau und seinen Kindern in Houston, Texas, wo er an der Rice University Englische Literatur unterrichtet. Er veröffentlichte zwei Romane, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde. Die Übersetzungsrechte an seiner Passage-Trilogie, die mit »Der Übergang« begann, wurden innerhalb kürzester Zeit in 23 Länder verkauft.
Zitat
",Der Übergang' ist kein kleiner Roman, er ist mehr als tausend Seiten lang, er wurde glänzend besprochen und von Stephen King als ,fesselndes Epos' gelobt. Und er ist nur das erste Buch einer Trilogie um ein zivilisationsvernichtendes Vampir-Virus, die ein ganzes Millennium umspannt."
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 1136 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783641050672
Verlag Goldmann
Originaltitel The Passage
Dateigröße 1557 KB
Übersetzer Rainer Schmidt
Verkaufsrang 6.137
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Passage Trilogie

  • Band 1

    24414251
    Der Übergang / Passage Trilogie Bd.1
    von Justin Cronin
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    33051808
    Die Zwölf / Passage Trilogie Bd.2
    von Justin Cronin
    eBook
    9,99
  • Band 3

    45310360
    Die Spiegelstadt / Passage Trilogie Bd. 3
    von Justin Cronin
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Inzwischen eins meiner absoluten Lieblingsbücher!“

Svenja Wiese, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Sträflinge werden aus Gefängnisse geholt, Menschen verschwinden, kehren nie wieder von Exkursionen zurück, verbotene Experimente werden an einem Ort durchgeführt, den es offiziell gar nicht gibt. Die Öffentlichkeit weiß von nichts.
Dann wird auch noch ein kleines Mädchen entführt, das niemand vermissen wird. Was läuft hier bloß?
Die Regierung hält alles unter Verschluss, irgendetwas ganz großes ist im Gange.
Ein fantastischer, wissenschaftlicher Thriller.
Sträflinge werden aus Gefängnisse geholt, Menschen verschwinden, kehren nie wieder von Exkursionen zurück, verbotene Experimente werden an einem Ort durchgeführt, den es offiziell gar nicht gibt. Die Öffentlichkeit weiß von nichts.
Dann wird auch noch ein kleines Mädchen entführt, das niemand vermissen wird. Was läuft hier bloß?
Die Regierung hält alles unter Verschluss, irgendetwas ganz großes ist im Gange.
Ein fantastischer, wissenschaftlicher Thriller.

Philip Szykulla, Thalia-Buchhandlung Lünen

Dieses Buch entwickelt schon auf den ersten Seiten eine unglaubliche Sogwirkung! Habe mich direkt in dieser Welt verloren und alles um mich herum vergessen. Größtes Suchtpotential! Dieses Buch entwickelt schon auf den ersten Seiten eine unglaubliche Sogwirkung! Habe mich direkt in dieser Welt verloren und alles um mich herum vergessen. Größtes Suchtpotential!

S. Metz, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Experimente am Menschen, das Streben nach Unsterblichkeit und der perfekten Waffe, musste einfach in einer Katastrophe enden. Ein Buch, welches die Abgründe des Menschen zeigt. Experimente am Menschen, das Streben nach Unsterblichkeit und der perfekten Waffe, musste einfach in einer Katastrophe enden. Ein Buch, welches die Abgründe des Menschen zeigt.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Ein riesen WOW!
Was für eine Welt - ich habe dieses Buch verschlungen und trotz der vielen Seiten habe ich mich keinen Augenblick gelangweilt. Jetzt kommt direkt Band zwei!
Ein riesen WOW!
Was für eine Welt - ich habe dieses Buch verschlungen und trotz der vielen Seiten habe ich mich keinen Augenblick gelangweilt. Jetzt kommt direkt Band zwei!

Kevin Beckmann, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Packender Mix aus Sci-Fi, Horror und Postapokalypse. Die liebevoll gezeichneten Charaktere lassen dieses Mammutwerk trotz seines Umfangs sehr kurzweilig erscheinen. Toller Auftakt! Packender Mix aus Sci-Fi, Horror und Postapokalypse. Die liebevoll gezeichneten Charaktere lassen dieses Mammutwerk trotz seines Umfangs sehr kurzweilig erscheinen. Toller Auftakt!

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Eine unglaubliche Dystopie, die von der ersten Seite an fesselt und es einem schwer macht, das Buch zur Seite zu legen Eine unglaubliche Dystopie, die von der ersten Seite an fesselt und es einem schwer macht, das Buch zur Seite zu legen

Johanna Frauendorf, Thalia-Buchhandlung Lüdenscheid

Der fulminante Auftakt einer großartigen Trilogie, die ich einfach nur so verschlungen habe. Von der ersten Seite an absolut mitreißend! Der fulminante Auftakt einer großartigen Trilogie, die ich einfach nur so verschlungen habe. Von der ersten Seite an absolut mitreißend!

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Düster, spannend und der Beginn einer außergewöhnlichen Trilogie. Wirklich nur zu empfehlen, denen, die sich nicht so leicht gruseln und Verschwörungsgeschichten möchten. Düster, spannend und der Beginn einer außergewöhnlichen Trilogie. Wirklich nur zu empfehlen, denen, die sich nicht so leicht gruseln und Verschwörungsgeschichten möchten.

„Keiner kann Horror wie Cronin!“

Kira Pyritz, Thalia-Buchhandlung Moers

Sehr wenige Autoren haben es bisher geschafft mich auf über 800 Seiten dauerhaft und derart zu fesseln wie Justin Cronin.
Seine Geschichte über eine apokalyptische Welt die von den sogenannten Virals überfallen wurde ist derart spannend konstruiert, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Sehr gut haben mir die verschiedenen Handlungsstränge gefallen die nach und nach alle zusammenlaufen. Wir begleiten verschiedene Personen an diversen Orten der Welt und beobachten, wie sie täglich um ihr überleben kämpfen.
Tagsüber ist man in Sicherheit doch nachts verlassen die Virals ihr Versteck und machen Jagd auf die verbliebenen Menschen... Ganz großes Kino!
Sehr wenige Autoren haben es bisher geschafft mich auf über 800 Seiten dauerhaft und derart zu fesseln wie Justin Cronin.
Seine Geschichte über eine apokalyptische Welt die von den sogenannten Virals überfallen wurde ist derart spannend konstruiert, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Sehr gut haben mir die verschiedenen Handlungsstränge gefallen die nach und nach alle zusammenlaufen. Wir begleiten verschiedene Personen an diversen Orten der Welt und beobachten, wie sie täglich um ihr überleben kämpfen.
Tagsüber ist man in Sicherheit doch nachts verlassen die Virals ihr Versteck und machen Jagd auf die verbliebenen Menschen... Ganz großes Kino!

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Superspannender erster Teil der Trilogie. Justin Cronin schreibt unglaublich fesselnd. Fantastische Story und tolle Charaktere. Superspannender erster Teil der Trilogie. Justin Cronin schreibt unglaublich fesselnd. Fantastische Story und tolle Charaktere.

Yentl Heinrich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Unglaublich fesselnde und intelligente Story! Man kann das Buch schon nach den ersten Seiten nicht mehr aus der Hand legen! Vielschichtig und gespickt mit unerwarteten Wendungen. Unglaublich fesselnde und intelligente Story! Man kann das Buch schon nach den ersten Seiten nicht mehr aus der Hand legen! Vielschichtig und gespickt mit unerwarteten Wendungen.

„Ein tolles Buch!“

Anja Bergmann, Thalia-Buchhandlung Emden

Da hat sich Justin Cronin echt was Geniales ausgedacht! Das Buch sieht zwar ziemlich dick aus, aber die Seiten lesen sich super schnell weg und dann ist das Buch plötzlich vorbei. 
Danach atmet man einmal tief durch und greift zum zweiten Teil, weil man unbedingt wissen muss, wie es weiter geht.
Da hat sich Justin Cronin echt was Geniales ausgedacht! Das Buch sieht zwar ziemlich dick aus, aber die Seiten lesen sich super schnell weg und dann ist das Buch plötzlich vorbei. 
Danach atmet man einmal tief durch und greift zum zweiten Teil, weil man unbedingt wissen muss, wie es weiter geht.

Karin Antepoth, Thalia-Buchhandlung Soest

Unglaublich spannender Endzeit-Thriller! Unglaublich spannender Endzeit-Thriller!

Vanessa Simon, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Komplexer Endzeitthriller. Genial geschrieben lässt es den Leser nicht mehr los. Komplexer Endzeitthriller. Genial geschrieben lässt es den Leser nicht mehr los.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Endzeit-Thriller Deluxe mit einigen Längen - dranbleiben lohnt sich aber. Endzeit-Thriller Deluxe mit einigen Längen - dranbleiben lohnt sich aber.

Thomas Brock, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Der erste Teil einer faszinierenden Endzeitgeschichte voller Spannung und überraschender Wendungen. Sie hat mich von der ersten Seite an mitgerissen. Der erste Teil einer faszinierenden Endzeitgeschichte voller Spannung und überraschender Wendungen. Sie hat mich von der ersten Seite an mitgerissen.

Laura Koch, Thalia-Buchhandlung Köln

Auf der Suche nach dem Schlüssel zur Unsterblichkeit führt das Projekt NOAH zur Katastrophe apokalyptischen Ausmaßes. Mitreißender Endzeitepos den man nicht mehr aus der Hand legt! Auf der Suche nach dem Schlüssel zur Unsterblichkeit führt das Projekt NOAH zur Katastrophe apokalyptischen Ausmaßes. Mitreißender Endzeitepos den man nicht mehr aus der Hand legt!

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Der erste Teil einer spannenden Trilogie, Endzeit Stimmung und fehlgeschlagene wissenschaftliche Experimente inklusive. Der erste Teil einer spannenden Trilogie, Endzeit Stimmung und fehlgeschlagene wissenschaftliche Experimente inklusive.

Eric Rupprecht, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein grandioser Endzeitroman, der sich zu Beginn etwas zieht, recht schnell jedoch zu einem nervenaufreibenden Pageturner entwickelt und einen nicht wieder loslässt. Ein grandioser Endzeitroman, der sich zu Beginn etwas zieht, recht schnell jedoch zu einem nervenaufreibenden Pageturner entwickelt und einen nicht wieder loslässt.

Julia Weckmüller, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Spannender Science-Fiction-Thriller, der es in sich hat. Spannender Science-Fiction-Thriller, der es in sich hat.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ich brauchte lange um in das Buch reinzukommen, aber dann.....
Will man unbedingt wissen wie es weitergeht und es fesselt einen. Ein guter Start dieser Trilogie.
Ich brauchte lange um in das Buch reinzukommen, aber dann.....
Will man unbedingt wissen wie es weitergeht und es fesselt einen. Ein guter Start dieser Trilogie.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Das großartigste Endzeit-Szenario, das ich jemals gelesen habe. Angelegt als Trilogie, was man an der extrem guten Entwicklung der Charaktere merkt. Sehr gut geschrieben! Das großartigste Endzeit-Szenario, das ich jemals gelesen habe. Angelegt als Trilogie, was man an der extrem guten Entwicklung der Charaktere merkt. Sehr gut geschrieben!

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Von der ersten Seite an war ich gefesselt. Super Endzeitepos. Von der ersten Seite an war ich gefesselt. Super Endzeitepos.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Der erste Teil dieser außergwöhnlichen Trilogie. Die Geschichte nach und vor der Katastrophe. Dabei geht es mehr um das Zusammenleben der Menschen im Angesicht der Epidemie. Toll! Der erste Teil dieser außergwöhnlichen Trilogie. Die Geschichte nach und vor der Katastrophe. Dabei geht es mehr um das Zusammenleben der Menschen im Angesicht der Epidemie. Toll!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Weltuntergang, Vampire usw. sind alles nicht neu, aber komplett anders und sehr mitreißend erzählt. Hier darf man sich nicht von tausend Seiten abschrecken lassen. Es lohnt sich. Weltuntergang, Vampire usw. sind alles nicht neu, aber komplett anders und sehr mitreißend erzählt. Hier darf man sich nicht von tausend Seiten abschrecken lassen. Es lohnt sich.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Der Übergang ist ein Knaller! Der Aufbau mit Vor-und Rückblenden, der Plot, die handelnden Personen, der Gruselfaktor, alles ist perfekt!! Unbedingt lesen. Der Übergang ist ein Knaller! Der Aufbau mit Vor-und Rückblenden, der Plot, die handelnden Personen, der Gruselfaktor, alles ist perfekt!! Unbedingt lesen.

Jenny Chazal, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr spannend, für jeden Fantasy/Apokalypsen- Fan genau richtig! Sehr spannend, für jeden Fantasy/Apokalypsen- Fan genau richtig!

„Unbedingt lesen“

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Kein Klappentext oder Zusammenfassung wird diesem Buch gerecht, denn es
enthält den Erfahrungsschatz einer ganzen Generation. Star Trek, Douglas
Adams und Bram Stoker’s Dracula und der Wechsel zum Computerzeitalter, all
das findet sich in diesem Buch, versteckt oder offen, ohne störend zu
wirken. Deshalb kann es auch keiner Rubrik oder Schublade zugeordnet werden.
Ist für jeden geeignet, der eine gute und spannende Geschichte lesen möchte.
Gute Nerven und Spaß am Gruseln sind allerdings Voraussetzung.


Kein Klappentext oder Zusammenfassung wird diesem Buch gerecht, denn es
enthält den Erfahrungsschatz einer ganzen Generation. Star Trek, Douglas
Adams und Bram Stoker’s Dracula und der Wechsel zum Computerzeitalter, all
das findet sich in diesem Buch, versteckt oder offen, ohne störend zu
wirken. Deshalb kann es auch keiner Rubrik oder Schublade zugeordnet werden.
Ist für jeden geeignet, der eine gute und spannende Geschichte lesen möchte.
Gute Nerven und Spaß am Gruseln sind allerdings Voraussetzung.


Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Eine geniale Mischung aus Horror, Thriller und Dystopie. Habe noch nie so schnell 1000 Seiten verschlungen.... Eine geniale Mischung aus Horror, Thriller und Dystopie. Habe noch nie so schnell 1000 Seiten verschlungen....

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Phantastisch konstruiertes Endzeit-Epos. Wahnsinnig packend und spannend. Lässt einen nicht mehr los. Phantastisch konstruiertes Endzeit-Epos. Wahnsinnig packend und spannend. Lässt einen nicht mehr los.

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Düstere Variante des Vampir-Mythos, ein bißchen zombiehaft. Mächtig dick Düstere Variante des Vampir-Mythos, ein bißchen zombiehaft. Mächtig dick

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Intelligente, durchdachte, vielschichtige Dystopie, die die Spannung von Anfang bis Ende aufrecht hält. Mischung aus Thriller, SciFi, Action und Gesellschaftsroman. Gelungen! Intelligente, durchdachte, vielschichtige Dystopie, die die Spannung von Anfang bis Ende aufrecht hält. Mischung aus Thriller, SciFi, Action und Gesellschaftsroman. Gelungen!

„Faszinierende und fesselnde 1000 Seiten... “

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ich bin völlig begeistert, fast geflasht und habe die letzten 600 Seiten in einem Stück bis tief in die Nacht verschlungen. Atemlos. Fasziniert. Dieses Buch passt in keine Schublade, am ehesten würde ich es als epochales Endzeitdrama bezeichnen, immer wieder kann man Einflüsse wie z.B. die Mad Max Filme erkennen. Allerdings ist 'Der Übergang' weitaus vielschichtiger, brillant konstruiert und mit großartig ausgeformten Charakteren und Handlungssträngen versehen.

Dass Ridley Scott die Rechte an diesem Buch erworben hat, bevor es überhaupt in seiner endgültigen Fassung auf den Markt kam, spricht für sich. Und tatsächlich ist die Geschichte derart plastisch geschrieben, dass beim Lesen ein Monumentalfilm im Kopf abläuft...

Dies ist kein Buch für eine spezifische Leserschicht und ich kann auch nur schwer die Faszination erklären, die es auf mich ausübte, - allein: es saugte mich in die Geschichte wie in ein schwarzes Loch, aus dem man am Ende herauskommt, um es mit einem Wort zu kommentieren: WAHNSINN.

Ich bin völlig begeistert, fast geflasht und habe die letzten 600 Seiten in einem Stück bis tief in die Nacht verschlungen. Atemlos. Fasziniert. Dieses Buch passt in keine Schublade, am ehesten würde ich es als epochales Endzeitdrama bezeichnen, immer wieder kann man Einflüsse wie z.B. die Mad Max Filme erkennen. Allerdings ist 'Der Übergang' weitaus vielschichtiger, brillant konstruiert und mit großartig ausgeformten Charakteren und Handlungssträngen versehen.

Dass Ridley Scott die Rechte an diesem Buch erworben hat, bevor es überhaupt in seiner endgültigen Fassung auf den Markt kam, spricht für sich. Und tatsächlich ist die Geschichte derart plastisch geschrieben, dass beim Lesen ein Monumentalfilm im Kopf abläuft...

Dies ist kein Buch für eine spezifische Leserschicht und ich kann auch nur schwer die Faszination erklären, die es auf mich ausübte, - allein: es saugte mich in die Geschichte wie in ein schwarzes Loch, aus dem man am Ende herauskommt, um es mit einem Wort zu kommentieren: WAHNSINN.

„Der Übergang“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Tief im südamerikanischen Dschungel wird ein Virus gefunden, das das menschliche Immunsystem so stark verbessern soll, dass dadurch besondere Heilungsqualitäten sowie Unsterblichkeit entstehen. Deshalb kommt das amerikanische Militär auf die Idee, eine Gruppe von Soldaten zu gewinnen, an denen mit dem Virus experimetiert wird. Außerdem wird die 6jährige Amy entführt, weil die skrupellosen Laborbetreiber auf die Idee kommen, das Virus sei in einem kindlichen Körper besser kontrollierbar.Das Militär verliert bei seinen Experimenten jedoch die Kontrolle und das Virus breitet sich in rasanter Geschwindigkeit aus.Justin Cronin hat mit seinem fesselnden Roman ein fantastisches "Weltuntergangsepos" geschrieben. Ein wirklich packender Schmöker Tief im südamerikanischen Dschungel wird ein Virus gefunden, das das menschliche Immunsystem so stark verbessern soll, dass dadurch besondere Heilungsqualitäten sowie Unsterblichkeit entstehen. Deshalb kommt das amerikanische Militär auf die Idee, eine Gruppe von Soldaten zu gewinnen, an denen mit dem Virus experimetiert wird. Außerdem wird die 6jährige Amy entführt, weil die skrupellosen Laborbetreiber auf die Idee kommen, das Virus sei in einem kindlichen Körper besser kontrollierbar.Das Militär verliert bei seinen Experimenten jedoch die Kontrolle und das Virus breitet sich in rasanter Geschwindigkeit aus.Justin Cronin hat mit seinem fesselnden Roman ein fantastisches "Weltuntergangsepos" geschrieben. Ein wirklich packender Schmöker

„Und die Menschheit war nicht mehr...“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Justin Cronin hat mit "Der Übergang" einen absolut spannenden, wie unglaublich vielschichtigen Endzeitthriller geschrieben. Der Leser wird in eine Welt am Abgrund geführt und durch seine fesselnde Erzählweise, verschlingt man Seite für Seite von dem Buch und merkt gar nicht, wie schnell der über 1000 Seiten Schinken vorbei ist. Justin Cronin verleiht den Charakteren eine Tiefe und Vielschichtigkeit, wie es nur wenige Autoren schaffen. Für jeden Endzeitfan ist dieses Buch ein Muss. Justin Cronin hat mit "Der Übergang" einen absolut spannenden, wie unglaublich vielschichtigen Endzeitthriller geschrieben. Der Leser wird in eine Welt am Abgrund geführt und durch seine fesselnde Erzählweise, verschlingt man Seite für Seite von dem Buch und merkt gar nicht, wie schnell der über 1000 Seiten Schinken vorbei ist. Justin Cronin verleiht den Charakteren eine Tiefe und Vielschichtigkeit, wie es nur wenige Autoren schaffen. Für jeden Endzeitfan ist dieses Buch ein Muss.

„Abgründig, superspannend - eine absolute Entdeckung!“

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Ein Mädchen rettet die Menschheit.. Auf über 1000 Seiten... Nein, Gähnen ist verboten! Nicht umsonst wurde um diesen Titel ( und um die Filmrechte!!!) weltweit sehr sehr hoch gepokert! "Der Übergang" verwehrt jede Zuordnung zu einem Genre, umfasst er doch Elemente der meisten - zumindest mir bekannten - Klassifizierungen in der Literaturwelt. Allein das macht ihn zu einem Novum. Aber seitdem ich dieses umwerfend gut geschriebene Buch selbst lese, ist mir klar, warum nicht nur der Verlag oder die Kollegen, sondern auch viele meiner Kunden schon nach kürzester Zeit enorm begeistert darauf reagieren: Die Charaktere sind extrem glaubwürdig, das Szenario erschreckend, ja wirklich ausgesprochen erschreckend realistisch und die Spannung, die Cronin schon ab der ersten Seite aufbaut, zieht den Leser unaufhaltsam in ihren Bann. "Der Übergang" ist mit Sicherheit eine Frage des ganz und gar subjektiven Geschmacks, aber ich kann nur sagen: Lesen Sie es! Es ist wirklich absolut bemerkenswert! Dramatisch, angsteinflößend, fesselnd! Mit Band 2 geht es dann auch genau so weiter - glücklich, wer einen eReader besitzt und die zwei Kilo Bücher auf kapp 200 Gramm Hardware unterbringen kann... Ein Mädchen rettet die Menschheit.. Auf über 1000 Seiten... Nein, Gähnen ist verboten! Nicht umsonst wurde um diesen Titel ( und um die Filmrechte!!!) weltweit sehr sehr hoch gepokert! "Der Übergang" verwehrt jede Zuordnung zu einem Genre, umfasst er doch Elemente der meisten - zumindest mir bekannten - Klassifizierungen in der Literaturwelt. Allein das macht ihn zu einem Novum. Aber seitdem ich dieses umwerfend gut geschriebene Buch selbst lese, ist mir klar, warum nicht nur der Verlag oder die Kollegen, sondern auch viele meiner Kunden schon nach kürzester Zeit enorm begeistert darauf reagieren: Die Charaktere sind extrem glaubwürdig, das Szenario erschreckend, ja wirklich ausgesprochen erschreckend realistisch und die Spannung, die Cronin schon ab der ersten Seite aufbaut, zieht den Leser unaufhaltsam in ihren Bann. "Der Übergang" ist mit Sicherheit eine Frage des ganz und gar subjektiven Geschmacks, aber ich kann nur sagen: Lesen Sie es! Es ist wirklich absolut bemerkenswert! Dramatisch, angsteinflößend, fesselnd! Mit Band 2 geht es dann auch genau so weiter - glücklich, wer einen eReader besitzt und die zwei Kilo Bücher auf kapp 200 Gramm Hardware unterbringen kann...

„Die Nacht der Klingen und der Sterne“

David Eichhorn, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ich liebe Bücher mit Endzeitszenarien. Wenn sie gut gemacht sind. Justin Cronin ist mit „ der Übergang“ genau dies gelungen. Eine spannende und komplexe Handlung , düstere Atmosphäre und eine gute Portion Action machen dieses Buch zu einem echten Page-Turner! Ich freue mich schon auf den zweiten Teil „Die Zwölf“, der anfang Januar erscheint!


Ich liebe Bücher mit Endzeitszenarien. Wenn sie gut gemacht sind. Justin Cronin ist mit „ der Übergang“ genau dies gelungen. Eine spannende und komplexe Handlung , düstere Atmosphäre und eine gute Portion Action machen dieses Buch zu einem echten Page-Turner! Ich freue mich schon auf den zweiten Teil „Die Zwölf“, der anfang Januar erscheint!


„Ein sehr spannender Endzeit-Thriller“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

In den USA werden medizinische Versuche unternommen, die zum Ziel haben, Menschen unsterblich zu machen. Die meisten Testpersonen verwandeln sich in langzahnige, klauenbewehrte Bestien, die einen Großteil der Menschheit infizieren oder zerfleischen. Die Welt sieht ihrem Untergang entgegen...
Das Buch hat über 1000 Seiten, wirkt aber trotz der Detailtiefe und der vielen Handlungspersonen nie langweilig, denn der Autor schreibt sehr bildhaft und die
zahlreichen Charaktere sind sorgfältig ausgearbeitet.
Zwei weitere Bände des Weltuntergangsepos sollen 2012 und 2014 erscheinen. Ich werde sie bestimmt lesen.
In den USA werden medizinische Versuche unternommen, die zum Ziel haben, Menschen unsterblich zu machen. Die meisten Testpersonen verwandeln sich in langzahnige, klauenbewehrte Bestien, die einen Großteil der Menschheit infizieren oder zerfleischen. Die Welt sieht ihrem Untergang entgegen...
Das Buch hat über 1000 Seiten, wirkt aber trotz der Detailtiefe und der vielen Handlungspersonen nie langweilig, denn der Autor schreibt sehr bildhaft und die
zahlreichen Charaktere sind sorgfältig ausgearbeitet.
Zwei weitere Bände des Weltuntergangsepos sollen 2012 und 2014 erscheinen. Ich werde sie bestimmt lesen.

„Noahs ganzes Alter ward neunhundertfünfzig Jahre, und er starb.“

Sonka Ernst, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Ein Experiment der U.S. Armee gerät völlig außer Kontrolle! Eigentlich sollte ein Weg gefunden werden, den Menschen unverwundbar und unsterblich zu machen. Doch stattdessen verändern sich die Probanden des Experiments zu mörderischen Kreaturen. Was die Welt aus den Angeln hebt und sich das Leben auf der Erde komplett verändert. Und nur eine Person kann helfen. Ein kleines Mädchen mit Namen Amy.

Lassen Sie sich nicht von den 1019 Seiten abschrecken. Dieses Buch ist spannend! Mehrere Personen und Handlungsstränge werden auf geschickte Weise erzählt und halten den Leser am Geschehen. Und immer dreht sich alles um die Frage, was eigentlich bei diesem Experiment passiert und welche Rolle Amy spielt.

Ein Buch nicht nur für Fantasy-Leser, sondern vor allem für Liebhaber von mitreißenden Thrillern.
Ein Experiment der U.S. Armee gerät völlig außer Kontrolle! Eigentlich sollte ein Weg gefunden werden, den Menschen unverwundbar und unsterblich zu machen. Doch stattdessen verändern sich die Probanden des Experiments zu mörderischen Kreaturen. Was die Welt aus den Angeln hebt und sich das Leben auf der Erde komplett verändert. Und nur eine Person kann helfen. Ein kleines Mädchen mit Namen Amy.

Lassen Sie sich nicht von den 1019 Seiten abschrecken. Dieses Buch ist spannend! Mehrere Personen und Handlungsstränge werden auf geschickte Weise erzählt und halten den Leser am Geschehen. Und immer dreht sich alles um die Frage, was eigentlich bei diesem Experiment passiert und welche Rolle Amy spielt.

Ein Buch nicht nur für Fantasy-Leser, sondern vor allem für Liebhaber von mitreißenden Thrillern.

„Spannung pur“

Silke Herzger-März, Thalia-Buchhandlung Magdeburg, Allee-Center

Beim Lesen des Buches hatte ich ständig Kino-Bilder vor meinen Augen. Die lichtscheuen, blutrünstigen Wesen aus „I am Legend“, Endzeitszenarien a la „Mad Max“ und „Postman“ oder auch entfernt die Gemeinschaft, die loszieht, um das Böse zu besiegen, wie im „Herr der Ringe“. .. Doch dieses Buch ist mehr.
Das Heilmittel, das nach dem fehlgeschlagenen Vampir-Experiment der US-Army den amerikanischen Kontinent retten soll, ist das kleine, scheinbar unsterbliche Mädchen Amy. Ihren und den Weg ihrer Gefährten, die aufbrechen, die Welt zu retten, beschreibt der Autor atemberaubend spannend und bildhaft, wobei er die Genres dabei so gekonnt verknüpft, dass man beim Lesen quasi so durch den Roman getrieben wird und gespannt darauf wartet, welches Geheimnis aufgedeckt wird, welches Abenteuer als nächstes zu bestehen ist, wer überlebt und ob die Welt wirklich gerettet wird.
Lesen! Eintauchen! Abschalten! Mitfiebern!
Beim Lesen des Buches hatte ich ständig Kino-Bilder vor meinen Augen. Die lichtscheuen, blutrünstigen Wesen aus „I am Legend“, Endzeitszenarien a la „Mad Max“ und „Postman“ oder auch entfernt die Gemeinschaft, die loszieht, um das Böse zu besiegen, wie im „Herr der Ringe“. .. Doch dieses Buch ist mehr.
Das Heilmittel, das nach dem fehlgeschlagenen Vampir-Experiment der US-Army den amerikanischen Kontinent retten soll, ist das kleine, scheinbar unsterbliche Mädchen Amy. Ihren und den Weg ihrer Gefährten, die aufbrechen, die Welt zu retten, beschreibt der Autor atemberaubend spannend und bildhaft, wobei er die Genres dabei so gekonnt verknüpft, dass man beim Lesen quasi so durch den Roman getrieben wird und gespannt darauf wartet, welches Geheimnis aufgedeckt wird, welches Abenteuer als nächstes zu bestehen ist, wer überlebt und ob die Welt wirklich gerettet wird.
Lesen! Eintauchen! Abschalten! Mitfiebern!

„Eins der besten Endzeitbücher,“

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

das ich je gelesen habe.
Die Regierung führt Experimente durch, das Ziel: Unsterblichkeit. Eine der Probanten ist die kleine Amy. Wie sie sicher schon ahnen geht das Experiment gründlich schief, und plötzlich ist nichts mehr so wie es war. Die Menschheit steht am Abgrund. 100 Jahre später:
Die Zivilisation gibt es nicht mehr.
Es gibt die Virals ( infizierte Menschen ), die nichts menschliches mehr an sich haben. Und es gibt immer noch Amy, das Mädchen aus Nirgendwo. Einfach Klasse von der ersten bis zur letzten Seite.
das ich je gelesen habe.
Die Regierung führt Experimente durch, das Ziel: Unsterblichkeit. Eine der Probanten ist die kleine Amy. Wie sie sicher schon ahnen geht das Experiment gründlich schief, und plötzlich ist nichts mehr so wie es war. Die Menschheit steht am Abgrund. 100 Jahre später:
Die Zivilisation gibt es nicht mehr.
Es gibt die Virals ( infizierte Menschen ), die nichts menschliches mehr an sich haben. Und es gibt immer noch Amy, das Mädchen aus Nirgendwo. Einfach Klasse von der ersten bis zur letzten Seite.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
90 Bewertungen
Übersicht
63
21
4
0
2

Einfach nur spannend.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 12.04.2018

Ich habe dieses Buch bereits im Erscheinungsjahr in physischer Form gelesen und es mir dieses Jahr nun als eBook zugelegt. Die Geschichte ist spannend, gut geschrieben und sorgt dafür, dass man in diese Welt förmlich eingesogen wird. Absolute Empfehlung!

Hält nicht, was es verspricht
von Aennaekät am 18.01.2018

Justin Cronins Endzeitthriller beschreibt den Übergang der modernen Menschheit in den Zustand der (fast) völligen Ausrottung wiefolgt: Amerikanische Wissenschaftler in einer geheimen unterirdischenFrschungsbasis spritzen ihren in Käfigen gehaltenen Versuchspersonen ein Serum, dass sie in grünlich-leuchtende fleischfressende Bestien mit Superkräften verwandelt. Zu diesem Zweck entführen sie auch Amy, die jedoch... Justin Cronins Endzeitthriller beschreibt den Übergang der modernen Menschheit in den Zustand der (fast) völligen Ausrottung wiefolgt: Amerikanische Wissenschaftler in einer geheimen unterirdischenFrschungsbasis spritzen ihren in Käfigen gehaltenen Versuchspersonen ein Serum, dass sie in grünlich-leuchtende fleischfressende Bestien mit Superkräften verwandelt. Zu diesem Zweck entführen sie auch Amy, die jedoch nur die halbe Dosis abbekommt, bevor die Bestien aus dem Labor ausbrechen und die Hölle auf Erden losbricht. Was von vornherein wie ein Experiment klang, das nur schief gehen konnte, stellt sich jetzt als Untergang der Menschheit heraus. Amy wird von einem Polizisten vor den "Experimenten" gerettet und muss sich nach seinem Tod allein in der apokalyptischen Welt zurecht finden. Wer den "Übergang" von Justin Cronin genießen will, braucht vor allem zwei Dinge: Zeit und Geduld. Die Story entwickelt sich nämlich wahnsinnig langsam. Sie beginnt Jahre vor Amys Geburt mit der Lebens- und Leidensgeschichte ihrer Mutter sowie der eines Polizisten, der später eine Rolle in Amys Leben einnimmt. Cronin führt detaillreich viele Personen auf, gibt einen Einblick in ihre Beziehungen zueinander, in ihre Gedanken und in ihren Alltag - nur um sie kurz darauf sterben zu lassen, weil sie für die Hanlung nicht relevant sind. Im Ernst: Wenn ich seitenlange Erläuterungen über die Gewohnheiten, Vorlieben und Abneigungen des Wissenschaftlers bekomme, dessen Fehler zur Freilassung der Bestien geführt hat, erwarte ich doch nicht, dass er im nächten Kapitel einen völlig undramatischen und irrelevanten Tod stirbt. Ähnlich ablenkend ist der Quest einer Nonne. Amy selbst nimmt bis zur Mitte des Buches eine sehr passive Rolle ein. Sie entscheidet nicht, sie handelt nicht von sich aus und tut eigentlich gar nichts, was sie darauf vorbereiten könnte, die Rolle als Erlöserin der Menschheit anzunehmen. Cronins Schreibstil mag sehr detaillreich sein, allerdings wäre es fesselnder, würde er sich mehr auf die Handlung konzenntrieren, die in den ständigen Abschweifungen gerade mal untergeht. Leider hat es der Autor nicht geschafft, meine Aufmerksamkeit zu halten.

Extrem gute Weltuntergangs-Fantasy
von einer Kundin/einem Kunden aus Betzdorf am 08.08.2017

Habe den ersten Teil in kürzester Zeit weg-gesuchtet. Extrem spannender Plot, Charaktere langsam und sehr sorgfältig aufgebaut, die Handlungsstränge sind tiefgehend und verfolgten mich in manchen Träumen. Glaubwürdige Personen, viele Überraschungen und bildgewaltige Action. Hollywood hat den ersten Teil des Romans für 1,75 Mio USD gekauft - Regie... Habe den ersten Teil in kürzester Zeit weg-gesuchtet. Extrem spannender Plot, Charaktere langsam und sehr sorgfältig aufgebaut, die Handlungsstränge sind tiefgehend und verfolgten mich in manchen Träumen. Glaubwürdige Personen, viele Überraschungen und bildgewaltige Action. Hollywood hat den ersten Teil des Romans für 1,75 Mio USD gekauft - Regie soll Ridley Scott (Blade Runner, Gladiator, The good wife) führen.