Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Blut und Wasser

Chiemgau-Krimi

(1)
1869 wird die schwangere Anna Wimmer am Ufer
des Langbürgner Sees Opfer eines Verbrechens.
Mehr als ein Jahrhundert vergeht, ehe Matthias Staudacher durch einen Zufall im Morast des Sees auf ihre mumifizierte Leiche stößt. Der Fund ist eine Sensation und in den regionalen Medien macht die Zeitungsmeldung über eine Moorleiche die Runde. Aufgrund alter Gerichtsakten gelingt es den zuständigen Beamten recht schnell, die Identität der Toten zu bestimmen.
Es gab damals ein Gerichtsverfahren.
Man hat den Ehemann von Anna Wimmer als Täter verurteilt, der sich dann in der Haft das Leben genommen hat. Das Schicksal der jungen Frau geriet in Vergessenheit. Angetrieben von seiner Frau Sylvia beginnt Matthias Staudacher zu recherchieren. Erst widerwillig, dann mit zunehmendem Interesse durchforstet er alte Gerichts- und Kirchenakten und rekonstruiert das Leben der Anna Wimmer und den an ihr begangenen Mord. Staudacher bezweifelt das damalige Gerichtsurteil und vermutet einen ganz anderen Täter. Noch überraschender für ihn ist aber die Erkenntnis, dass
die Wahrheit eng mit seiner eigenen Familie verknüpft zu sein scheint.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783865321374
Verlag Pendragon
Dateigröße 558 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Interessanter Krimi
von Martina Jellmair aus Buchkirchen am 26.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Fussball-WM-bedingt habe ich mir einen Film angeschaut, zu dem es auch eine Romanvorlage gibt und habe sie deswegen gelesen. Der Mord hat sich zwar schon im 19. Jahrhundert ereignet, aber er kommt erst jetzt so zusagen durch einen Zufall ans Tageslicht. Matthias möchte an einen ruhigen Ort schwimmen, stürzt... Fussball-WM-bedingt habe ich mir einen Film angeschaut, zu dem es auch eine Romanvorlage gibt und habe sie deswegen gelesen. Der Mord hat sich zwar schon im 19. Jahrhundert ereignet, aber er kommt erst jetzt so zusagen durch einen Zufall ans Tageslicht. Matthias möchte an einen ruhigen Ort schwimmen, stürzt und fällt im wahrsten Sinn auf eine Moorleiche. Von dem Ereignis erfasst, beginnt er in der Vergangenheit der Leiche, die schnell identifiziert ist, zu graben und stößt auf interessante Details, die auch ihn und seine Familie betreffen. Die Geschichte ist spannend erzählt und für die kommenden Urlaubstage als Lektüre gut geeignet.