Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Stefan George

Die Entdeckung des Charisma

(1)
Die erste Stefan-George-Biographie in deutscher Sprache

Als Dichter, Prophet und Mittelpunkt eines Kreises ihm grenzenlos ergebener Jünger zählte Stefan George (1868 – 1933) zu den einflussreichsten Figuren der deutschen Geistesgeschichte. Das Denkmal, das sich der »Meister« errichtete, war vielen Zeitgenossen allerdings zu hoch, und nach 1945 geriet George in Vergessenheit. Nach langjähriger Vorarbeit legt Thomas Karlauf die erste George-Biographie in deutscher Sprache vor: ein faszinierendes Stück Zeit- und Sittengeschichte am Vorabend der Katastrophe.

Stefan George war unter den deutschen Dichtern im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts zweifellos der einflussreichste. Er hat die deutsche Lyrik entscheidend geprägt. Seinen Ruhm verdankte George allerdings weniger seinen Gedichten als vielmehr der Tatsache, dass er sich so perfekt inszeniert hat wie kaum jemand vor ihm. Legendär – und bis heute umstritten – war auch der so genannte George-Kreis, ein dem Dichter treu ergebener Männerbund. An diesem Kreis schwärmerisch begeisterter Jünglinge entwickelte Max Weber sein Modell der »charismatischen Herrschaft«. An der Person Georges lässt sich zeigen, was Macht über Menschen wirklich bedeutet. In seinem Werk finden sich zahlreiche Berührungspunkte mit dem Nationalsozialismus (George starb 1933), viele sahen in ihm einen »Wegbereiter«. Und doch steht am Ende dieses Weges das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944: Verübt hat es Claus von Stauffenberg, einer der letzten Vertrauten Georges.

Thomas Karlauf hat die gesamte Forschung aufgearbeitet, seine Biographie ist wissenschaftlich auf dem neuesten Stand und wunderbar lebendig erzählt.

Portrait
Thomas Karlauf, geboren 1955 in Frankfurt am Main, ging nach dem Abitur nach Amsterdam und arbeitete zehn Jahre für die Literaturzeitschrift »Castrum Peregrini«. Von 1984 bis 1996 war er Lektor bei den Verlagen Siedler und Rowohlt und führt seither eine Agentur für Autoren in Berlin. Zu seinen Buchveröffentlichungen zählen zwei weithin beachtete Biografien: »Stefan George. Die Entdeckung des Charisma« (Blessing 2007) und »Helmut Schmidt. Die späten Jahre« (Siedler 2016).
Zitat
"Der Dichter Stefan George war zeitlebens ein Rätsel, sein Kreis glich einer Sekte. Jetzt holt eine furiose Biografie den großen Untoten der deutschen Geistesgeschichte in die Gegenwart zurück. ... Es ist die erste kritische Biografie über George. Karlauf hat in sieben Jahren Arbeit ein glänzend recherchiertes und spannend geschriebenes Buch verfasst, das wissenschaftliche Maßstäbe setzt und Bestseller werden kann. ... Karlauf läßt in seinem Panorama der George-Zeit eine Welt künstlerischer Exzesse aufleben, deren Bewohner heutige Popliteraten wie brave Schwiegersöhne erscheinen lassen ... Besser als Karlauf kann man den schmalen Grad zwischen Enthüllungsbestseller und Literaturgeschichte nicht bewältigen."
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 816 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.11.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641037291
Verlag Karl Blessing Verlag
Dateigröße 2171 KB
eBook
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Stefan George
von Lorenz Laudenberg aus Bergisch Gladbach am 17.08.2009
Bewertet: Einband: Paperback

Beschäftigen wir uns mit der Biographie und dem Werk Stefan Georges (1868- 1933), kann man wohl mit Recht von einem „Abenteuer des Geistes“ sprechen! Der geniale Dichter ist eine Einzelerscheinung in der Literaturgeschichte, der sich keiner Mode anpasst und den man als „nicht zeitgemäß“ bezeichnen darf. Nach Studium und Reisen... Beschäftigen wir uns mit der Biographie und dem Werk Stefan Georges (1868- 1933), kann man wohl mit Recht von einem „Abenteuer des Geistes“ sprechen! Der geniale Dichter ist eine Einzelerscheinung in der Literaturgeschichte, der sich keiner Mode anpasst und den man als „nicht zeitgemäß“ bezeichnen darf. Nach Studium und Reisen durch Europa, Kontakt zu den französischen Dichtern seiner Zeit, deren Werke er teilweise übersetzt, bildet sich um ihn herum der sog. Georgekreis, eine Gruppe, die sich für die geistige Elite Deutschlands hält. (Dazu gehört auch der spätere Hitler- Attentäter Graf Stauffenberg.) Sein umfangreiches Werk von 18 Bdn., fast ausschließlich Gedichte, zeigt St. Georges exklusive Kunstauffassung, beschwört das griechische Ideal von Maß und Schönheit, hebt das Hoheitsvolle im Menschen hervor, übersteigt diese Tugend oft ins Maßlose. In seiner Biographie schildert uns Thomas Karlauf das ungewöhnliche Leben eines Genies, brillant und spannend erzählt, wissenschaftlich fundiert. Nach der Lektüre des Buches wird man verstehen, warum so viele Leser von den Gedichten Georges heute noch fasziniert sind!