Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kleine Schiffe

Roman

(5)
Wer hat behauptet, dass Liebe einfach ist? All das Herzklopfen und Himmelhochjauchzen, all die Ängste, Versuche und Bauchlandungen. Aber jeder muss da durch. Denn ohne Liebe tut das Leben weh.

Erst wird Franziska vierundvierzig. Dann von ihrem Mann verlassen. Und als sie kurz darauf merkt, dass sie zum ersten Mal schwanger ist, weiß sie, dass sie noch einmal ganz von vorne anfangen muss. Aber wie soll das gehen? Zufällig trifft Franziska die ebenfalls schwangere, flippige neunzehnjährige Lilly – und lernt von ihr, dass das Leben ein wunderbares Abenteuer wird, wenn man sich nicht immer an die bekannten Spielregeln hält …

Ein Roman wie das Leben selbst: Ein bisschen verrückt, immer wieder chaotisch, zum Weinen schön und voller Überraschungen.

Kleine Schiffe von Silke Schütze: als eBook erhältlich!
Portrait
Silke Schütze, Jahrgang 1961, lebt in Hamburg. Nach ihrem Studium der Philologie war sie Pressechefin bei einem Filmverleih und Chefredakteurin der Zeitschrift CINEMA. Sie hat bereits zahlreiche Romane und Kurzgeschichten veröffentlicht und hält Schreiben für die zweitschönste Sache der Welt. 2008 wurde Silke Schütze vom RBB und dem Literaturhaus Berlin mit dem renommierten Walter-Serner-Preis ausgezeichnet.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.04.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783426400494
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 780 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Die etwas andere Familiengeschichte“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Kann man mit vierundvierzig noch einmal ein ganz neues Leben beginnen? Franziska genannt Franzi, die Hauptperson in diesem neuen Buch von Silke Schütze kann es, auch wenn es von ihr gar nicht so geplant war. Während ihrer Ehe mit Andreas wollten sie eigentlich immer eine Familie gründen. Als das nicht klappte, blieb irgendwann auch das Glück auf der Strecke und sie lassen sich scheiden. Die Scheidung feiern sie noch einmal ausgiebig miteinander, dann geht Andreas nach Dänemark und Franzi stellt plötzlich fest, dass sie schwanger ist! Ihre beste Freundin Tina und ihr Vater raten ihr davon ab so spät noch das erste Kind zu bekommen, doch Franzi, die selber früh ihre Mutter verloren hat, entscheidet sich für das Kind. Während der Schwangerschaft lernt sie die 19 jährige Lilly kennen, die ebenfalls schwanger ist. Da Lilly aus einer kaputten Familie in Berlin kommt, jetzt aber in Hamburg lebt und kein Zuhause hat, nimmt Franzi sie kurzer Hand mit in ihr gemietetes Häuschen in Eimsbüttel. Es beginnt eine wunderbare Zeit des Glücks. Beide Frauen bekommen ihre Kinder und leben in einer herrlich bunten Patchworkfamilie zusammen. Franzis Vater, dessen beiden alten Freunde, Tina und viele neue Freunde von Lilly bevölkern das Haus und helfen den beiden jungen Müttern. Bevor dieses Buch aber zu kitschig wird, passiert ein großes Unglück. Silke Schütze hat diese Geschichte so liebevoll, schwungvoll und mit viel Humor erzählt, dass ich mir wünsche, auch so eine Familie zu finden. Diese Geschichte hört sich so an, dass sie vielleicht eine wirkliche Alternative für viele Menschen sein könnte, die ansonsten alleine durchs Leben gehen. Es gibt tatsächlich immer die Möglichkeit eines Neuanfanges. Man muss es nur wagen. Unbedingt erwähnenswert sind die Liedtextstellen von Bernd Begemann, die die Autorin immer an den Anfang eines Kapitels gestellt hat. Ursprünglich hat mich dieses Buch gar nicht angesprochen, aber die Empfehlung des Verlages war Gold wert. Ich bin froh, dass ich es doch gelesen habe und kann es ihnen nur weiterempfehlen. Kann man mit vierundvierzig noch einmal ein ganz neues Leben beginnen? Franziska genannt Franzi, die Hauptperson in diesem neuen Buch von Silke Schütze kann es, auch wenn es von ihr gar nicht so geplant war. Während ihrer Ehe mit Andreas wollten sie eigentlich immer eine Familie gründen. Als das nicht klappte, blieb irgendwann auch das Glück auf der Strecke und sie lassen sich scheiden. Die Scheidung feiern sie noch einmal ausgiebig miteinander, dann geht Andreas nach Dänemark und Franzi stellt plötzlich fest, dass sie schwanger ist! Ihre beste Freundin Tina und ihr Vater raten ihr davon ab so spät noch das erste Kind zu bekommen, doch Franzi, die selber früh ihre Mutter verloren hat, entscheidet sich für das Kind. Während der Schwangerschaft lernt sie die 19 jährige Lilly kennen, die ebenfalls schwanger ist. Da Lilly aus einer kaputten Familie in Berlin kommt, jetzt aber in Hamburg lebt und kein Zuhause hat, nimmt Franzi sie kurzer Hand mit in ihr gemietetes Häuschen in Eimsbüttel. Es beginnt eine wunderbare Zeit des Glücks. Beide Frauen bekommen ihre Kinder und leben in einer herrlich bunten Patchworkfamilie zusammen. Franzis Vater, dessen beiden alten Freunde, Tina und viele neue Freunde von Lilly bevölkern das Haus und helfen den beiden jungen Müttern. Bevor dieses Buch aber zu kitschig wird, passiert ein großes Unglück. Silke Schütze hat diese Geschichte so liebevoll, schwungvoll und mit viel Humor erzählt, dass ich mir wünsche, auch so eine Familie zu finden. Diese Geschichte hört sich so an, dass sie vielleicht eine wirkliche Alternative für viele Menschen sein könnte, die ansonsten alleine durchs Leben gehen. Es gibt tatsächlich immer die Möglichkeit eines Neuanfanges. Man muss es nur wagen. Unbedingt erwähnenswert sind die Liedtextstellen von Bernd Begemann, die die Autorin immer an den Anfang eines Kapitels gestellt hat. Ursprünglich hat mich dieses Buch gar nicht angesprochen, aber die Empfehlung des Verlages war Gold wert. Ich bin froh, dass ich es doch gelesen habe und kann es ihnen nur weiterempfehlen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
1

Bewegend und sehr emotional
von Zabou1964 aus Krefeld am 30.06.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf einer Lesung dieser Autorin in Moers aus diesem Buch wurde ich dazu animiert, es zu kaufen. Für meine Freundin nahm ich auch gleich ein Exemplar mit und diese war hellauf begeistert. Nun endlich habe ich im Urlaub – mit Blick auf einen See – diesen bewegenden Roman auch... Auf einer Lesung dieser Autorin in Moers aus diesem Buch wurde ich dazu animiert, es zu kaufen. Für meine Freundin nahm ich auch gleich ein Exemplar mit und diese war hellauf begeistert. Nun endlich habe ich im Urlaub – mit Blick auf einen See – diesen bewegenden Roman auch lesen können und bin genauso begeistert wie meine Freundin. Franziska, aus deren Perspektive die Geschichte erzählt wird, ist frisch von ihrem Ex-Mann Andreas geschieden. Zum Abschied verbringen sie noch eine gemeinsame Nacht, was prompt Folgen hat. Franziska wird schwanger. Sie überlegt, ob sie das Kind bekommen soll. Schließlich ist sie bereits 44 Jahre alt und jetzt alleine. Alle raten ihr ab. Doch sie entscheidet sich für das Kind. Und dann lernt sie bei einem Yogakurs für Schwangere die 19jährige Lilli kennen, eine liebenswerte Chaotin, die bei Franzi einzieht und deren Leben völlig auf den Kopf stellt. Ich muss sagen, dass mich schon lange kein Roman mehr emotional so sehr berührt hat. Durch die Ichform habe ich alle Gefühle der Protagonistin hautnah miterlebt. Ich saß lächelnd mit dem Buch in der Hand da, wenn es Franziska gut ging. An anderen Stellen musste ich allerdings das Buch weglegen, weil Tränen meinen Blick verschleierten. Sprachlich war die Lektüre ein Genuss. Besonders schöne Sätze schreibe ich mir immer in ein Zitatbüchlein. Dieses Buch lieferte mir jede Menge „Material“ dafür. Der Titel „Kleine Schiffe“ ist übrigens einem Gedicht Georg Heyms entnommen. Am Anfang jeden Kapitels zitiert die Autorin aus Texten des Sängers Bernd Begemann. Der ist mir bisher zwar unbekannt, aber das werde ich bald ändern. Auch die Covergestaltung ist dem Verlag sehr gut gelungen. Die roten Lampions, die in einem Baum hängen, kommen im Roman tatsächlich vor. Fazit: Dieses Buch hat mich sehr bewegt. Ich konnte mit Franziska lachen und weinen. Genau das erwarte ich von einer guten Geschichte!

banal und langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Pratteln am 24.10.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich finde die Protagonisten und die ganze Geschichte extrem aufgesetzt und banal und war sehr enttäuscht über das Buch.

Kleine Schiffe
von Nadine aus Pinneberg am 18.06.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Ehe zwischen Franzi und Andreas zerbricht. Er will die Scheidung. Durch jahrelanges probieren ein Kind zu bekommen, ist die Ehe der beiden einfach in die Brüche gegangen. Andreas zieht nach Dänemark und arbeitet dort weiter als Artzt. Franzi bleibt zurück, aber nicht ohne vorher noch mit Andreas zu... Die Ehe zwischen Franzi und Andreas zerbricht. Er will die Scheidung. Durch jahrelanges probieren ein Kind zu bekommen, ist die Ehe der beiden einfach in die Brüche gegangen. Andreas zieht nach Dänemark und arbeitet dort weiter als Artzt. Franzi bleibt zurück, aber nicht ohne vorher noch mit Andreas zu schlafen. Das bleibt nicht ohne Folgen, wie Franzi ein paar Wochen später feststellen muss. Sie stellt sich die Frage, ob sie jetzt eigentlich noch ein Kind bekommen kann. Ist sie zu Alt mit über 40? Sie entscheidet sich für die Schwangerschaft und lernt bei ihrem Vorbereitungskurs, die 19 jährige Lilly kennen. Die beiden Freunden sich an und zwischen ihnen entwickelt sich eine ganz besondere Beziehung. Mit ihrer unkomplizierten Art bringt sie Franzi dazu, nicht alles so Eng zu sehen. Bis eines Tages ganz unverhofft was ganz Schlimmes passiert und das ganze Leben von Franzi, wieder auf den Kopf stellt. Ich kann nur sagen das ich absolut begeistert von diesem Buch bin. Es gab so viele Augenblicke an denen ich gelacht habe und auch mit den beiden Frauen gelitten habe. Ich hatte sogar einmal richtig Tränen in den Augen und das passiert wirklich nicht so oft wenn ich ein Buch lese. Ich kann nur sagen, dass dieses Buch eine wirkliche Bereicherung ist.... Ich würde 10 Sterne geben wenn es ginge.