Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Goldstein

Gereon Raths dritter Fall

Kommissar Gereon Rath 3

(51)
Ein jüdischer Gangster aus Brooklyn mischt Berlin auf
Berlin 1931: Wirtschaftskrise, gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen SA und Rotfront, Machtkampf unter den Ringvereinen. Gereon Rath bekommt den Auftrag, den US-Gangster Abraham »Abe« Goldstein zu beschatten. Aus einer Gefälligkeit für das Bureau of Investigation wird ein tödlicher Wettlauf.
Rath langweilt sich auf seinem Beobachtungsposten im Hotel Excelsior und ahnt nicht, dass Goldstein sich längst frei und bewaffnet in der Stadt bewegt. Als der Unterweltboss Marlow Rath zu einer privaten Ermittlung zwingt, gerät er zwischen die Fronten des Bandenkriegs. Charly Ritter, seine Nochimmernicht-Verlobte, hat den Vorbereitungsdienst angetreten, und als sie eine junge Obdachlose, die ohne Fahrschein in der S-Bahn erwischt wurde, bei der Vernehmung entwischen lässt, berühren sich ihre Ermittlungen mit denen Gereons – und sie bekommen richtig Krach.
Rezension
»Weitere Gereon-Rath-Romane sind in Planung. Hoffentlich erscheinen sie bald!«
Portrait
Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. Mit dem Roman »Der nasse Fisch«, dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Rath im Berlin der Dreißigerjahre, gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem bisher fünf weitere folgten. Die Reihe ist inzwischen in viele Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783462302110
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 2342 KB
Verkaufsrang 38
eBook
4,99
bisher 9,99 * Befristete Preissenkung des Verlages

Sie sparen: 50 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Kommissar Gereon Rath

  • Band 1

    20423425
    Der nasse Fisch
    von Volker Kutscher
    (76)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    20423427
    Der stumme Tod
    von Volker Kutscher
    (30)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    24954495
    Goldstein
    von Volker Kutscher
    (51)
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    32664368
    Die Akte Vaterland
    von Volker Kutscher
    (39)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    40403255
    Märzgefallene
    von Volker Kutscher
    (20)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    45474268
    Lunapark
    von Volker Kutscher
    (4)
    eBook
    9,99
  • Band 7

    115377593
    Marlow
    von Volker Kutscher
    (7)
    Buch
    24,00

Buchhändler-Empfehlungen

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Zum dritten Mal folgen wir Herein Rath in das Berlin zwischen Weimar und Dritten Reich. So müssen spannende historische Krimis geschrieben sein. Zum dritten Mal folgen wir Herein Rath in das Berlin zwischen Weimar und Dritten Reich. So müssen spannende historische Krimis geschrieben sein.

Bernhard Wojdyla, Thalia-Buchhandlung Rheine

Starkes Buch Starkes Buch

„David Nathan und Volker Kutscher... Einfach eine gelungene Kombi!“

Monika Volkmann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Gereon Raths dritter Fall im politisch und kriminell unruhigen Berlin - wieder gelesen von einer der besten Stimmen im deutschen Synchroprogramm nimmt Volker Kutschers Reihe mich wieder völlig mit in diese Zeiten.
Da möchte man gar nicht auf Stopp drücken und aussteigen müssen, nur weil man mal wieder an der richtigen Bushaltestelle aussteigen muss. Einfach eine der besten und faszinierenden Krimireihen der letzten Jahre!
Gereon Raths dritter Fall im politisch und kriminell unruhigen Berlin - wieder gelesen von einer der besten Stimmen im deutschen Synchroprogramm nimmt Volker Kutschers Reihe mich wieder völlig mit in diese Zeiten.
Da möchte man gar nicht auf Stopp drücken und aussteigen müssen, nur weil man mal wieder an der richtigen Bushaltestelle aussteigen muss. Einfach eine der besten und faszinierenden Krimireihen der letzten Jahre!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Berlin 1931: Wirtschaftskrise, gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen politischen Lagern und mittendrin der Exil-Kölner Komissar Rath auf Beschattungsmission. Berlin 1931: Wirtschaftskrise, gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen politischen Lagern und mittendrin der Exil-Kölner Komissar Rath auf Beschattungsmission.

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Spannende Krimireihe aus Berlin in den 30ern... Geheimtipp! Spannende Krimireihe aus Berlin in den 30ern... Geheimtipp!

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Erneuter Krimi um Gedeon Rath. Wie die Vorgänger spannend. Ein Berlin der späten 1920er Jahre - toll, wenn man Gegenden wiedererkennt. Äußerst lesenswert. Erneuter Krimi um Gedeon Rath. Wie die Vorgänger spannend. Ein Berlin der späten 1920er Jahre - toll, wenn man Gegenden wiedererkennt. Äußerst lesenswert.

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Teil 3 der Serie um den Kommissar Gereon Rath. Spannender Krimi mit einer Portion gut recherchierter Geschichte. Teil 3 der Serie um den Kommissar Gereon Rath. Spannender Krimi mit einer Portion gut recherchierter Geschichte.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Atemlose Spannung in Berlin der 30iger. Geron Rath muss ermitteln, doch die politischen Verhältnisse werden auch für ihn zur Gefahr. Atemlose Spannung in Berlin der 30iger. Geron Rath muss ermitteln, doch die politischen Verhältnisse werden auch für ihn zur Gefahr.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Dritter Band der hintergründigen Berlin-Krimi-Reihe. In den 30er Jahren angesiedelt, baut Kutscher gekonnt die historischen Zusammenhänge in seinen spannenden Krimifall ein. Dritter Band der hintergründigen Berlin-Krimi-Reihe. In den 30er Jahren angesiedelt, baut Kutscher gekonnt die historischen Zusammenhänge in seinen spannenden Krimifall ein.

„Gute Unterhaltung, allerdings etwas langatmig...“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Die Anlage des Plots ist gut, Stoff für verschiedene Handlungsstränge wird geboten, routiniert erzählt das Ganze, die Romanze zwischen Gereon und Charly weitergeführt, die sich verändernde politische Großwetterlage in diesem dritten Fall mehr Staffage, - aber irgendwie...?? Fehlt etwas.

Das Salz in der Suppe? Zu dünn aufgekocht? Das Fleisch? Ich hatte mehr erwartet. Sie haben den Anspruch selbst hochgesteckt, Herr Kutscher! Den vierten Fall höre ich im Mai, wenns wieder mit Hund an die Küste geht... Eine liebgewonnene Gewohnheit mit liebgewonnenem Kommissar. Nicht mehr und nicht weniger. Ach ja: der Hund hat auf der Fahrt durchgeschlafen. Daran konnte auch Gereons Hund nicht ändern...

David Nathan spricht gut. Aber selbst der beste Sprecher kann nicht alles retten.
Die Anlage des Plots ist gut, Stoff für verschiedene Handlungsstränge wird geboten, routiniert erzählt das Ganze, die Romanze zwischen Gereon und Charly weitergeführt, die sich verändernde politische Großwetterlage in diesem dritten Fall mehr Staffage, - aber irgendwie...?? Fehlt etwas.

Das Salz in der Suppe? Zu dünn aufgekocht? Das Fleisch? Ich hatte mehr erwartet. Sie haben den Anspruch selbst hochgesteckt, Herr Kutscher! Den vierten Fall höre ich im Mai, wenns wieder mit Hund an die Küste geht... Eine liebgewonnene Gewohnheit mit liebgewonnenem Kommissar. Nicht mehr und nicht weniger. Ach ja: der Hund hat auf der Fahrt durchgeschlafen. Daran konnte auch Gereons Hund nicht ändern...

David Nathan spricht gut. Aber selbst der beste Sprecher kann nicht alles retten.

„Wie präzise und komplex ist dieser atemberaubende Plot denn“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Zwei jugendliche Einbrecher werden im KaDeWe erwischt, verpfiffen! Einer von ihnen stürtzt in den Tod. Ihr Hehler wird brutal gefoltert und ermordet. Der rote Hugo, hohes Tier in der Unterwelt, verschwindet. Ein mutmaßlicher Killer aus New York zieht ins Hotel Excelsior und muss beschattet werden. Bei einer Arbeitslosendemonstration mitten in einer Kommunistengegend wird ein Oberwachtmeister erschossen, ein SA-Rottenführer des nachts unter mysteriösen Umständen erstochen. Ganz schön was los im preussischen Berlin Anfang der 30er Jahre. Und mitten drin der sture, graue Kommissar Gereon Rath. Spannend, aufregend, absolut lesenswert. Zwei jugendliche Einbrecher werden im KaDeWe erwischt, verpfiffen! Einer von ihnen stürtzt in den Tod. Ihr Hehler wird brutal gefoltert und ermordet. Der rote Hugo, hohes Tier in der Unterwelt, verschwindet. Ein mutmaßlicher Killer aus New York zieht ins Hotel Excelsior und muss beschattet werden. Bei einer Arbeitslosendemonstration mitten in einer Kommunistengegend wird ein Oberwachtmeister erschossen, ein SA-Rottenführer des nachts unter mysteriösen Umständen erstochen. Ganz schön was los im preussischen Berlin Anfang der 30er Jahre. Und mitten drin der sture, graue Kommissar Gereon Rath. Spannend, aufregend, absolut lesenswert.

„Der neue Kutscher“

Johannes Bauer, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Endlich ist er da, der lange erwartete dritte Band der Reihe um Gereon Rath, dem Kommissar, der im Berlin der 30er Jahre ermittelt. Die Zeit der Weimarer Republik wird für den Leser mit allen Sinnen spürbar und die politische Bedrohung der Demokratie greifbar. Endlich ist er da, der lange erwartete dritte Band der Reihe um Gereon Rath, dem Kommissar, der im Berlin der 30er Jahre ermittelt. Die Zeit der Weimarer Republik wird für den Leser mit allen Sinnen spürbar und die politische Bedrohung der Demokratie greifbar.

„Tipp des Monats !“

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Berlin 1931:die Auseinandersetzungen zwischen SA und Kommunisten werden immer gewalttätiger,die Ringvereine machen sich gegenseitig fertig und die latente Ausländer-und speziell Judenfeindlichkeit nimmt zu.
Mittendrin Kommissar Gereon Rath-in seinem 3.Fall ist er einem jüdischen Gangster der New Yorker Unterwelt auf den Fersen.
Kutscher kombiniert einen sehr spannenden Krimi mit einem politisch und historisch brisanten Gesellschaftsdrama-wieder einmal lässt er sehr bildreich die Zeit der Weimarer Republik wiederauferstehen.
3 Fälle-3 Volltreffer!
Berlin 1931:die Auseinandersetzungen zwischen SA und Kommunisten werden immer gewalttätiger,die Ringvereine machen sich gegenseitig fertig und die latente Ausländer-und speziell Judenfeindlichkeit nimmt zu.
Mittendrin Kommissar Gereon Rath-in seinem 3.Fall ist er einem jüdischen Gangster der New Yorker Unterwelt auf den Fersen.
Kutscher kombiniert einen sehr spannenden Krimi mit einem politisch und historisch brisanten Gesellschaftsdrama-wieder einmal lässt er sehr bildreich die Zeit der Weimarer Republik wiederauferstehen.
3 Fälle-3 Volltreffer!

„Super historischer Krimi - Gereon Raths dritter Fall“

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Kommissar Gereon Rath ermittelt mittlerweile schon in seinem dritten Fall, diesmal mitten in den Wirren kurz vor der Machtergreifung der Nazis. Doch diesmal muss Kommissar Rath in den eigenen Reihen ermitteln. Wieder ist es die kauzige Figur des Kommissar, die den Krimi so lesenswert macht. Kommissar Gereon Rath ermittelt mittlerweile schon in seinem dritten Fall, diesmal mitten in den Wirren kurz vor der Machtergreifung der Nazis. Doch diesmal muss Kommissar Rath in den eigenen Reihen ermitteln. Wieder ist es die kauzige Figur des Kommissar, die den Krimi so lesenswert macht.

„Goldstein“

Gina Weigmann, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Auch in seinem dritten Fall hat Gereon Rath wieder alle Hände voll zu tun. Offiziell soll er den mutmaßlichen New Yorker Gangster Abraham Goldstein observieren, der auf Besuch in Berlin ist. Nebenbei fahndet er für seine Unterweltverbindung Dr. Marlow nach dem Chef des Ringvereins Berolina und zusätzlich bittet seine Freundin Charly ihn um Hilfe bei der Suche nach einer minderjährigen Kaufhausdiebin. Die obdachlose Alexandra ist wegen eines Einbruchs auf der Flucht vor der Polizei im speziellen vor einem Schupo, der für den Tod ihres Komplizen verantwortlich ist. Gereon und Charly haben zwischen Streit und Versöhnung wenig Zeit ihre Beziehung zu pflegen, denn beide werden immer tiefer in den Sog der Ermittlungen hineingezogen. Plötzlich hat alles miteinander zu tun und eine heiße Spur führt in die eigenen Reihen. Volker Kutscher nimmt den Leser gekonnt mit ins Geschehen und macht das Unbehagen und die Angst, angesichts des erstarkenden Nationalsozialismus spürbar. Auch in seinem dritten Fall hat Gereon Rath wieder alle Hände voll zu tun. Offiziell soll er den mutmaßlichen New Yorker Gangster Abraham Goldstein observieren, der auf Besuch in Berlin ist. Nebenbei fahndet er für seine Unterweltverbindung Dr. Marlow nach dem Chef des Ringvereins Berolina und zusätzlich bittet seine Freundin Charly ihn um Hilfe bei der Suche nach einer minderjährigen Kaufhausdiebin. Die obdachlose Alexandra ist wegen eines Einbruchs auf der Flucht vor der Polizei im speziellen vor einem Schupo, der für den Tod ihres Komplizen verantwortlich ist. Gereon und Charly haben zwischen Streit und Versöhnung wenig Zeit ihre Beziehung zu pflegen, denn beide werden immer tiefer in den Sog der Ermittlungen hineingezogen. Plötzlich hat alles miteinander zu tun und eine heiße Spur führt in die eigenen Reihen. Volker Kutscher nimmt den Leser gekonnt mit ins Geschehen und macht das Unbehagen und die Angst, angesichts des erstarkenden Nationalsozialismus spürbar.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
32
9
8
2
0

Ein typischer Kutscher!
von Anne aus Trier am 27.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich liebe die Bücher über den Kommissar Gereon Rath im Berlin der 30er Jahre! Spannend, und mit Einblicken in eine andere Zeit mit teilweise politischem und geschichtlichem Hintergrund. Der etwas andere Kriminalroman! Das Buch selbst enthält viele verschiedene Handlungsstränge, welche sich erst am Ende zusammenfügen. Dadurch bleibt der Roman... Ich liebe die Bücher über den Kommissar Gereon Rath im Berlin der 30er Jahre! Spannend, und mit Einblicken in eine andere Zeit mit teilweise politischem und geschichtlichem Hintergrund. Der etwas andere Kriminalroman! Das Buch selbst enthält viele verschiedene Handlungsstränge, welche sich erst am Ende zusammenfügen. Dadurch bleibt der Roman stets fesselnd. Auch die Beschreibung der Person gefällt mir immer wieder. Kutscher schafft es, dem Leser die Charaktere nahe zu bringen und sympatisch zu machen.

Neugier auf die Fortsezung
von einer Kundin/einem Kunden aus Gotha am 11.12.2017

Das zweite Buch dieser Reihe ist eine nahtlose Fortsetzung des Einblicks in die damalige Zeit und gesellschaftliche Entwicklung. Wieder sind die unterschiedlichsten Personen Akteure der Handlung und die Spannung reißt nicht ab. Auch dieses zweite Buch von Volker Kutscher macht neugierig auf den nächsten Band.

Gereon Raths dritter Fall
von PMelittaM aus Köln am 29.05.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der amerikanische Gangster Abe Goldstein kommt nach Berlin und Gereon Rath erhält den Auftrag ihn zu beschatten. Zur selben Zeit gibt es Tote bei den Berliner Ringvereinen, handelt es sich da um Revierkämpfe? Ist Goldstein deshalb in Berlin oder was will er hier? Charlie, Gereons Freundin, leistet derweil ihren juristischen... Der amerikanische Gangster Abe Goldstein kommt nach Berlin und Gereon Rath erhält den Auftrag ihn zu beschatten. Zur selben Zeit gibt es Tote bei den Berliner Ringvereinen, handelt es sich da um Revierkämpfe? Ist Goldstein deshalb in Berlin oder was will er hier? Charlie, Gereons Freundin, leistet derweil ihren juristischen Vorbereitungsdienst beim Amtsgericht b und lernt dort die 18jährige Alex kennen, eine Kleinkriminelle, die sich u. a. mit raffinierten Kaufhausraubzügen durchschlägt. Bei einem solchen wird Alex‘ Freund Benny getötet und es scheint fast, dass ein Polizist dabei seine Hände im Spiel hat. Alex gelingt es aus Charlies Obhut zu fliehen und diese setzt nun alles daran, sie wieder zu finden, auch zu Alex‘ eigenem Schutz, denn auch andere sind hinter ihr her. Kutschers dritter Band um Gereon Rath ist wieder angesiedelt in mitten historischer Ereignisse. Das ist es auch einer der Gründe, die diese Romane so interessant machen. Der aufkommende Nationalsozialismus und der Terror, der dahinter steckte, sind in diesem Band sehr stark erlebbar. Durch die Figur des Abe Goldsteins, eines Juden, wird auch die Stellung der jüdischen Bevölkerung mehr thematisiert, zumal dieser auch noch Familie in Berlin hat, an der der Autor sehr schön die unterschiedlichen Strömungen jüdischen Lebens darstellt, auf der einen Seite die sehr stark religiös Geprägten, auf der anderen Seite die eher weltlich Orientierten. Der Autor erzählt die Geschichte in verschiedenen Ebenen. Direkt zu Beginn erlebt man mit Alex und Benny den schicksalshaften Kaufhausraubzug, daneben verbringt der Leser/die Leserin viel Zeit mit Charlie und auch mit Abe Goldstein. Gereon Rath tritt in diesem Buch deutlich in den Hintergrund. Das irritiert zunächst etwas, passt aber sehr gut zum Geschehen, denn Rath ist nicht überall dabei, wo interessante und handlungsrelevante Dinge passieren. So kann die Leserschaft alles aus erster Hand miterleben. Der Liebesgeschichte zwischen Charlie und Gereon wird wieder relativ viel Platz eingeräumt. Zum Ende gibt es eine Wendung, die gespannt auf den nächsten Band macht. Auch wenn dieser Roman für mich der schwächste Rath-Band ist, vergebe ich hier dennoch die Höchstnote (mit kleinen Abstrichen), allein dafür, wie Kutscher historische Persönlichkeiten (z. B. unter dem Personal der Kriminalpolizei) und historische Geschehnisse in seine Romane – auch in diesem hier – integriert, hat er die Bestnote verdient. Außerdem ist dem Autor auch hier eine interessante Geschichte gelungen, die es sich zu lesen lohnt. Auch dieses Mal wurde ich wieder zum Googeln angeregt und habe einige neue interessante Dinge erfahren (z. B. über den einäugigen Hanomag), für mich ist es generell ein Qualitätsmerkmal, wenn ich durch einen historischen Roman etwas Neues hinzulernen konnte Kutschers Charaktere sind bis in die Nebenrollen sehr gut ausgearbeitet – und sie sind alle Kinder der Zeit, ob im guten oder im schlechten. Viele Figuren kennt man nun schon seit dem ersten Band und erlebt auch Entwicklungen mit. Ich hoffe noch auf viele weitere Romane über Gereon Rath und seine Mitstreiter und über das Berlin der 30er Jahre.