Warenkorb

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino eReader. Jetzt zu Weihnachten bis zu 16% sparen.**

Das weisse Buch

Weitere Formate

Von den Feuilletons gefeiert. Von seinen Lesern kontrovers diskutiert. Rafael Horzons »Das weisse Buch« war die literarische Sensation des vergangenen Jahres. Dabei hat der Mann einfach nur sein Leben aufgeschrieben ? oder etwa doch nicht? Rafael Horzon ? Möbelmagnat, Originalgenie und Apfelkuchentycoon. Als Student und Paketfahrer gescheitert, baute er über Jahre hinweg das modocom-Imperium auf: Modelabel, Partnertrennungsagentur, Nachtklub, Fachgeschäft für Apfelkuchenhandel ? eine bahnbrechende Idee jagte die nächste, und jedes Projekt sorgte für enormes Aufsehen: Mit einem Föhn begeisterte er die Kunstwelt, mit der Kopfkrawatte revolutionierte er die Welt der Mode und schaffte es, mit der Erfindung des perfekten Buchregals einen schwedischen Möbeldiscounter vollständig vom Markt zu verdrängen. Auf dem Höhepunkt seines an Ereignissen nicht armen Lebens hält er inne und blickt zurück. Und siehe da: Horzon erweist sich auch noch als überaus charmanter und intelligenter Erzähler seiner selbst.
Portrait

Rafael Horzon, 1970 in Hamburg geboren, studierte Philosophie, Latein, Physik und Komparatistik in Paris, München und Berlin, bevor er sich 1995 zum Paketfahrer der Deutschen Post ausbilden ließ. Ab 1996 Gründung zahlreicher Unternehmen, wie der Galerie Berlintokyo, der Wissenschaftsakademie Berlin, des Möbelhauses Moebel Horzon, des Modelabels Gelée Royale und eines Fachgeschäfts für Apfelkuchenhandel. Rafael Horzon lebt und arbeitet in Berlin.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 218 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.11.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783518743409
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Dateigröße 7792 KB
Verkaufsrang 57939
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Zwerchfellmassage, pur!
von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Lachgarantie wird mitverkauft. Die Geschichte eines Stehaufmännchens, welches mit seinen Geschäftsideen pausenlos, auf gut wienerisch gesagt, "auf die Goschn fällt". Sich aber immer wieder aufrappelt, und frisch und fröhlich weiter macht. Das Ganze aber in einer Weise, welche das Zwerchfell des Lesers von der ersten bis zur letz... Lachgarantie wird mitverkauft. Die Geschichte eines Stehaufmännchens, welches mit seinen Geschäftsideen pausenlos, auf gut wienerisch gesagt, "auf die Goschn fällt". Sich aber immer wieder aufrappelt, und frisch und fröhlich weiter macht. Das Ganze aber in einer Weise, welche das Zwerchfell des Lesers von der ersten bis zur letzten Seite entsprechend strapaziert. Seite 120, ist besonders empfehlenswert, weil so lebensnah.

Horzon, Das weisse Buch
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 12.12.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vom ersten Satz an bezaubert mich dieses Taschenbuch mit Ironie, Witz, Schalkhaftigkeit, Imponiergehabe, Frechheit und Charme. Ganz oft denke ich beim Lesen an Eichendorff, Aus dem Leben eines Taugenichts. Und werde auf 218 Seiten köstlich und intelligent unterhalten. Rafael Horzon purzelt wie ein moderner Baron Münchhausen, ein... Vom ersten Satz an bezaubert mich dieses Taschenbuch mit Ironie, Witz, Schalkhaftigkeit, Imponiergehabe, Frechheit und Charme. Ganz oft denke ich beim Lesen an Eichendorff, Aus dem Leben eines Taugenichts. Und werde auf 218 Seiten köstlich und intelligent unterhalten. Rafael Horzon purzelt wie ein moderner Baron Münchhausen, ein Felix Krull durch das Berlin der Neunziger und der Nullerjahre. Eine "Geschäftsidee" nach der anderen aus dem Ärmel schüttelnd. Besonderen Wert legt er darauf, kein Künstler, sondern Unternehmer zu sein. Und bringt mich so herzhaft zum Lachen, wie das schon lange kein Autor seines Jahrgangs mehr geschafft hat! Den überschwänglich lobenden Zitaten auf der Rückseite (von "fantastisch" über "so ziemlich das Amüsanteste und Schrägste, was man in letzter Zeit zu lesen bekommen hat" bis " leichtfüßig und kurzweilig") schließe ich mich sehr gerne an!

Kunst ist. Oder auch nicht.
von Paul Gilius aus Kaiserslautern am 11.04.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Rafael Horzon erzählt seine Geschichte. Und schon der Titel "Das weiße Buch" lässt erkennen: Hier wurde etwas Großes geschaffen! Das Buch beschreibt Horzons vielversprechende und immer wieder scheiternden Machenschaften als Unternehmer auf eine wunderbar ironische und - zugegeben - manchmal auch übertriebene Weise. Denn Horzon m... Rafael Horzon erzählt seine Geschichte. Und schon der Titel "Das weiße Buch" lässt erkennen: Hier wurde etwas Großes geschaffen! Das Buch beschreibt Horzons vielversprechende und immer wieder scheiternden Machenschaften als Unternehmer auf eine wunderbar ironische und - zugegeben - manchmal auch übertriebene Weise. Denn Horzon macht alles! Und verrennt sich dabei, die Gleichschaltung der Welt mittels Einheitsmöbeln, Einheitssprache, Einheitsarchitektur und diversen weiteren Projekten zu erreichen. Unter anderem mit dem "dritten Weg" versucht er, eine neue Realität zu kreiren. Und je mehr man über das unglaubliche Leben Horzons liest, desto mehr möchte man sein wie er. Das Buch beschreibt aus der Sicht eines fähigen Mannes, dass die heutige Avantgarde durchaus existiert, aber es dennoch nicht leicht hat nicht als Künstler sondern als Unternehmer gesehen zu werden. Ich möchte Ihnen dieses inspirierende "Sachbuch" (so die Bezeichnung des Autors selbst) ans Herz legen, nach dessen Lektüre die Welt ein wenig klarer erscheint, aber dennoch undurchdringlich. Ich habe mich köstlich amüsiert!