Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Feuchtgebiete

Roman

(195)
Nach einer missglückten Intimrasur liegt die 18-jährige Helen auf der Inneren Abteilung von Maria Hilf. Sie wartet auf den Besuch ihrer geschiedenen Eltern, in der irren Hoffnung, die beiden könnten sich am Krankenbett der Tochter endlich versöhnen. Unterdessen nimmt sie jene Bereiche ihres Körpers unter die Lupe, die gewöhnlich als unmädchenhaft gelten, und lässt Krankenpfleger Robin die Stellen fotografieren, die sich ihrem neugierigen Blick entziehen. Nebenher pflegt sie ihre Sammlung von Avocadokernen, die ihr auch in sexueller Hinsicht wertvolle Dienste leisten.

Selbst wenn Helens Besessenheit eine Notoperation nötig werden lässt – ihr ungestümer Witz und ihre Wahrhaftigkeit machen sie zu einer Sensation nicht nur auf der Station des Krankenhauses. Sie spricht aus, was andere nicht einmal zu denken wagen.

„Feuchtgebiete" ist eine Exkursion zu den letzten Tabus der Gegenwart. Mutig, radikal und provokant rebelliert Charlotte Roches Roman gegen Hygienehysterie und die sterile Ästhetik der Frauenzeitschriften, gegen den standardisierten Umgang mit dem weiblichen Körper und seiner Sexualität – und erzählt dabei die wunderbar wilde Geschichte einer ebenso genusssüchtigen wie verletzlichen Heldin.
Portrait
Charlotte Roche wurde 1978 in High Wycombe/England geboren und wuchs in Deutschland auf. Für ihre Arbeit als Fernsehmoderatorin u.a. für Viva, arte und das ZDF wurde sie mit dem Grimme-Preis und dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Charlotte Roche lebt in Köln, sie ist verheiratet und hat ein Kind. Sie veröffentlichte die Romane >Feuchtgebiete< (die Originalausgabe erschien bei DuMont im Frühjahr 2008) und >Schoßgebete< (2011).
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 220 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783832185381
Verlag DUMONT Buchverlag
Dateigröße 251 KB
Verkaufsrang 21.167
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Marta Magdalena Urban, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Sprachlich sehr interessant. 3 Sterne, da ich. Mich mit dem Thema nicht identifizieren kann. Man muss das Buch erlebt haben! Sprachlich sehr interessant. 3 Sterne, da ich. Mich mit dem Thema nicht identifizieren kann. Man muss das Buch erlebt haben!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Unterschätzt das Porträt einer nachdenklichen jungen Frau mit tragischer Familiengeschichte. Unterschätzt das Porträt einer nachdenklichen jungen Frau mit tragischer Familiengeschichte.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Provozierend und erschreckend ehrlich ist das Buch von Charlotte Roche über die junge Helen, die das Leben nicht ganz so ernst nimmt. Witzig! Provozierend und erschreckend ehrlich ist das Buch von Charlotte Roche über die junge Helen, die das Leben nicht ganz so ernst nimmt. Witzig!

Tina Wels, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Helen beschreibt hier sehr genau ihr Leben! Und zwar sehr (!!!) genau. Von OP-Wunden bis Toilettengang, alles ist vertreten. Nicht für jedermann, der Ekel-Faktor ist ziemlich hoch. Helen beschreibt hier sehr genau ihr Leben! Und zwar sehr (!!!) genau. Von OP-Wunden bis Toilettengang, alles ist vertreten. Nicht für jedermann, der Ekel-Faktor ist ziemlich hoch.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Weniger schockierend als gedacht, außergewöhnliche Hauptfigur. Mal was anderes! Weniger schockierend als gedacht, außergewöhnliche Hauptfigur. Mal was anderes!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Dieses Buch ist Geschmackssache. War leider nicht mein Fall! Zu detailliert an manchen Stellen! Dieses Buch ist Geschmackssache. War leider nicht mein Fall! Zu detailliert an manchen Stellen!

Offen und ehrlich spricht die Autorin Tabuthemen an. Trotz ekliger Details steckt hinter allem eine gut verarbeitete Familiengeschichte. Offen und ehrlich spricht die Autorin Tabuthemen an. Trotz ekliger Details steckt hinter allem eine gut verarbeitete Familiengeschichte.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Ein erstaunliches Buch, dass in der Gegenwart noch mit einem Tabubruch aufwarten kann. Ein erstaunliches Buch, dass in der Gegenwart noch mit einem Tabubruch aufwarten kann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
195 Bewertungen
Übersicht
50
36
42
28
39

das "andere" Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Villach am 05.08.2017

Beim Lesen diesen Buches war ich einerseits überrascht, was sich die Autorin zu schreiben traut. Zwischendurch war ich entsetzt und geschockt. Aber recht bald war mir klar, dass es sich bei der Protagonistin um ein zutiefst psychisch gestörtes Mädchen handeln musste, dass fast mit aggressiver Selbstzerstörung nach Liebe und... Beim Lesen diesen Buches war ich einerseits überrascht, was sich die Autorin zu schreiben traut. Zwischendurch war ich entsetzt und geschockt. Aber recht bald war mir klar, dass es sich bei der Protagonistin um ein zutiefst psychisch gestörtes Mädchen handeln musste, dass fast mit aggressiver Selbstzerstörung nach Liebe und Anerkennung rang. Was dieses Mädchen dabei oft aufführte, war meist schockierend und oft ekelerregend. Um sich ein Bild von diesem Buch zu machen, sollte es jeder selber lesen!

Feuchtgebiete
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 11.07.2017

Ich bedauere den Kauf dieses Buches, habe noch nie so etwas Unappetitliches, gewöhnliches gelesen!!! Ich wundere mich nur, welcher Redakteur solchen Text zur Veröffentlichung, annimmt!!Einfach ein Skandal! Diese Frau kennt nur die Worte " Arsch" und "Kacke" !

von einer Kundin/einem Kunden aus Düren am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Ja, es ist teilweise widerlich und sicherlich auch fragwürdig was Fräulein Roche da zum Besten gibt. Doch nach meiner Meinung: eine drastische Form der Emanzipation! Hut ab!