Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1)

Die sieben Königreiche 1

(135)

Lady Katsa wird überall gefürchtet, denn sie hat die Gabe des Tötens. Doch sie ist es leid, ständig als Racheengel eingesetzt zu werden - und als sie dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, schöpft sie Hoffnung, mit ihrer Gabe auch Gutes bewirken zu können. Der Prinz fasziniert Lady Katsa. Außerdem scheint er genau wie sie ein Beschenkter zu sein. Schon bald verbünden sich die beiden, um gemeinsam in den Kampf zu ziehen und nicht nur das ...

Alle Bände der romantischen Serie:
Die Beschenkte (Band 1)
Die Flammende (Band 2)
Die Königliche (Band 3)

Rezension
„Mit diesem fesselnden Debüt hat Cashore die Latte extrem hoch gelegt.“, Publishers Weekly
Portrait
Kristin Cashore studierte am Center for the Study of Children's Literature in Boston. Ihre Bücher »Die Beschenkte«, »Die Flammende« und »Die Königliche« schafften sofort den Sprung auf die New-York-Times-Bestsellerliste und wurden vielfach ausgezeichnet.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 15.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783646921212
Verlag Carlsen
Dateigröße 716 KB
Übersetzer Irmela Brender
Verkaufsrang 10.952
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die sieben Königreiche

  • Band 1

    25419187
    Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1)
    von Kristin Cashore
    (135)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    27186110
    Die Flammende (Die sieben Königreiche 2)
    von Kristin Cashore
    (74)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    32663278
    Die Königliche (Die sieben Königreiche 3)
    von Kristin Cashore
    (33)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Hier erhält man die geballte Ladung Phantasie, Spannung und Herzklopfen. Unbedingt zu empfehlen! Hier erhält man die geballte Ladung Phantasie, Spannung und Herzklopfen. Unbedingt zu empfehlen!

Mia Bachmayer, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ich hatte große Probleme mit dem Einstieg ins Buch. Viele fremdartige Namen und Personen, die sich in der Handlungsweise ähneln, machen den Beginn trocken. Daher nur 3 Sterne. Ich hatte große Probleme mit dem Einstieg ins Buch. Viele fremdartige Namen und Personen, die sich in der Handlungsweise ähneln, machen den Beginn trocken. Daher nur 3 Sterne.

Vanessa Blaumeiser, Thalia-Buchhandlung Bonn

Katsa ist eine meiner Lieblingsheldinnen überhaupt. Willensstark und absolut tödlich. Superspannend und fantastisch, und auf jeden Fall auch was für Romantiker. Katsa ist eine meiner Lieblingsheldinnen überhaupt. Willensstark und absolut tödlich. Superspannend und fantastisch, und auf jeden Fall auch was für Romantiker.

Vivien Salamon, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Atemberaubend schön. Tolle Kulissen und starke Charaktere machen dieses Buch zu einem Leseabenteuer! Atemberaubend schön. Tolle Kulissen und starke Charaktere machen dieses Buch zu einem Leseabenteuer!

„Spannend und Atmosphärisch und einfach anders.“

V. Harings

In den sieben Königreichen haben einige Menschen besondere Gaben. Die sogenannten "Beschenkten" werde gefürchtet, für eigene Zwecke benutzt und auch ausgestoßen. Als Lady Katsa Bo begegnet, sieht sie ihre Chance gekommen zu fliehen. Doch kann sie ihm wirklich vertrauen. Denn ihre Gabe ist eine der besten und gefährlichsten. In den sieben Königreichen haben einige Menschen besondere Gaben. Die sogenannten "Beschenkten" werde gefürchtet, für eigene Zwecke benutzt und auch ausgestoßen. Als Lady Katsa Bo begegnet, sieht sie ihre Chance gekommen zu fliehen. Doch kann sie ihm wirklich vertrauen. Denn ihre Gabe ist eine der besten und gefährlichsten.

Jenny Kümmel, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Zu Beginn mit ein paar Längen, doch weiterlesen lohnt! Selbst am Anfang hat dich die Neugier so im Griff, dass man nicht anders kann, als weiterzulesen. Zu Beginn mit ein paar Längen, doch weiterlesen lohnt! Selbst am Anfang hat dich die Neugier so im Griff, dass man nicht anders kann, als weiterzulesen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Recklinghausen

Ein toller Auftakt zu einer spannenden Reihe! Actionreiche Szenen, etwas Romantik und genau die richtige Menge an Geheimnissen. Absolut lesenswert für alle ab 14 Jahren! Ein toller Auftakt zu einer spannenden Reihe! Actionreiche Szenen, etwas Romantik und genau die richtige Menge an Geheimnissen. Absolut lesenswert für alle ab 14 Jahren!

Angelina Henneberg, Thalia-Buchhandlung Berlin

Spannend und gefühlvoll zugleich! Einmaliges Universum, das man nicht vergleichen kann. Absolut überzeugend! Spannend und gefühlvoll zugleich! Einmaliges Universum, das man nicht vergleichen kann. Absolut überzeugend!

Susanne Brückner, Thalia-Buchhandlung Bonn

Literarisch anspruchsvoller HighFantasyRoman und ein wunderbares Debut! Literarisch anspruchsvoller HighFantasyRoman und ein wunderbares Debut!

Lisa Koschate, Thalia-Buchhandlung Leuna

Unfassbar spannend! Die Welt, die Charaktere, die Geschichte ziehen den Leser in den Bann dieses Buches und lassen ihn erst am Ende wieder los. Ein perfekter Auftakt zur Trilogie! Unfassbar spannend! Die Welt, die Charaktere, die Geschichte ziehen den Leser in den Bann dieses Buches und lassen ihn erst am Ende wieder los. Ein perfekter Auftakt zur Trilogie!

Lisa Franzkowiak, Thalia-Buchhandlung Köln

Wirklich tolle High-Fantasy mit besonderem Fokus auf die Charaktere. Wirklich tolle High-Fantasy mit besonderem Fokus auf die Charaktere.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein wirklich magisches Buch, das durch seine mystische und geheimnisvolle Atmosphäre überzeugt. Die Handlung fesselt ungemein und man kann den nächsten Teil kaum abwarten. Ein wirklich magisches Buch, das durch seine mystische und geheimnisvolle Atmosphäre überzeugt. Die Handlung fesselt ungemein und man kann den nächsten Teil kaum abwarten.

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

High Fantasy vom Feinsten! High Fantasy vom Feinsten!

„Ein perfektes Debüt - eine Heldin wider Willen “

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Menschen mit besonderen Gaben, die "Beschenkten", werden von den Königen dieser Phantasie-Welt zu ihrem Vorteil eingesetzt und von den übrigen Bewohnern gefürchtet, verabscheut, gehasst.

Katsa, mit der Gabe des Tötens (oder doch eher des Überlebens?) ausgestattet, versucht entgegen ihrer Gabe auch Gutes zu bewirken und begegnet auf einer Rettungsmission Bo, dem Prinzen von Lienid - auch einem Beschenkten.
Immer mehr nähren sich die Gerüchte, dass im Nachbarkönigreich merkwürdige Dinge vor sich gehen... Katsa und Bo machen sich auf den Weg, die Wahrheit zu ergründen, die Königstochter zu befreien, die Menschen des Reiches zu retten und selbst nicht zu Sklaven des teuflischen Königs zu werden. Es wird eine lebensgefährliche Mission, die ihnen alles abverlangt.

Ein märchenhaftes, actionreiches, humorvolles Fantasy-Debüt mit Figuren, die sich weiterentwickeln, nicht nur bloße heldenhafte aber seelenlose Abziehfiguren sind, die man so häufig in anderen Romanen findet.
Ein wirklich SUPER gelungenes Debüt.
Menschen mit besonderen Gaben, die "Beschenkten", werden von den Königen dieser Phantasie-Welt zu ihrem Vorteil eingesetzt und von den übrigen Bewohnern gefürchtet, verabscheut, gehasst.

Katsa, mit der Gabe des Tötens (oder doch eher des Überlebens?) ausgestattet, versucht entgegen ihrer Gabe auch Gutes zu bewirken und begegnet auf einer Rettungsmission Bo, dem Prinzen von Lienid - auch einem Beschenkten.
Immer mehr nähren sich die Gerüchte, dass im Nachbarkönigreich merkwürdige Dinge vor sich gehen... Katsa und Bo machen sich auf den Weg, die Wahrheit zu ergründen, die Königstochter zu befreien, die Menschen des Reiches zu retten und selbst nicht zu Sklaven des teuflischen Königs zu werden. Es wird eine lebensgefährliche Mission, die ihnen alles abverlangt.

Ein märchenhaftes, actionreiches, humorvolles Fantasy-Debüt mit Figuren, die sich weiterentwickeln, nicht nur bloße heldenhafte aber seelenlose Abziehfiguren sind, die man so häufig in anderen Romanen findet.
Ein wirklich SUPER gelungenes Debüt.

„Beschenkt oder bestraft?“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Seit sich Katsas Gabe gezeigt hat, ist sie nur noch das Werkzeug ihres Onkels. Aber wenn sie in seine Augen schaut, sieht sie keine liebevolle Wärme, nur Stolz und Furcht. Denn sie hat die Gabe des Tötens.
Als sie einen Prinzen kennenlernt, der die gleiche Gabe zu haben scheint, verändert sich ihr Leben. Gemeinsam machen sie sich auf, in ein fernes Königreich zu reisen, denn der Großvater des Prinzen wurde dorthin entführt. Aber warum?
Auf ihrer Reise erfährt Katsa das erste Mal, was Freundschaft und Zuneigung bedeutet. Und als sie am Ziel sind, muss sich diese neue Bindung im Kampf um Leben und Tod beweisen...
Eine schöne, traurige und spannende Geschichte. Katsa ist mißtrauisch, unruhig und verschlossen, da sie nie Zuneigung erfahren hat. Alle um sie herum haben sie, seit sie ein kleines Mädchen war, mit Abstand und Furcht behandelt. Wie sie sich in eine offenere, gefühlvolle Frau verwandelt, wird auf einfühlsame und beeindruckende Weise erzählt. Dazu kommt die spannende Geschichte um die Entführung und das ferne Königreich. Absolut empfehlenswert!!!
Seit sich Katsas Gabe gezeigt hat, ist sie nur noch das Werkzeug ihres Onkels. Aber wenn sie in seine Augen schaut, sieht sie keine liebevolle Wärme, nur Stolz und Furcht. Denn sie hat die Gabe des Tötens.
Als sie einen Prinzen kennenlernt, der die gleiche Gabe zu haben scheint, verändert sich ihr Leben. Gemeinsam machen sie sich auf, in ein fernes Königreich zu reisen, denn der Großvater des Prinzen wurde dorthin entführt. Aber warum?
Auf ihrer Reise erfährt Katsa das erste Mal, was Freundschaft und Zuneigung bedeutet. Und als sie am Ziel sind, muss sich diese neue Bindung im Kampf um Leben und Tod beweisen...
Eine schöne, traurige und spannende Geschichte. Katsa ist mißtrauisch, unruhig und verschlossen, da sie nie Zuneigung erfahren hat. Alle um sie herum haben sie, seit sie ein kleines Mädchen war, mit Abstand und Furcht behandelt. Wie sie sich in eine offenere, gefühlvolle Frau verwandelt, wird auf einfühlsame und beeindruckende Weise erzählt. Dazu kommt die spannende Geschichte um die Entführung und das ferne Königreich. Absolut empfehlenswert!!!

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ein großartiges Buch mit einer tollen Atmosphäre und einer tollen Idee. Katsa ist eine einprägsame Figur und es macht Spaß mit ihr die Abenteuer zu erleben. Ein großartiges Buch mit einer tollen Atmosphäre und einer tollen Idee. Katsa ist eine einprägsame Figur und es macht Spaß mit ihr die Abenteuer zu erleben.

Jenny Chazal, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr spannendes und aufregendes Jugendbuch. Kann man sich gegen sein Schicksal entscheiden? Alle drei Bände sind einfach Super! Sehr spannendes und aufregendes Jugendbuch. Kann man sich gegen sein Schicksal entscheiden? Alle drei Bände sind einfach Super!

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein absolut gelungenes Debüt. Phantasievoll und mit einem Hauch Romantik beschreibt Cashore die Geschichte von Katsa. Ein absolut gelungenes Debüt. Phantasievoll und mit einem Hauch Romantik beschreibt Cashore die Geschichte von Katsa.

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Romantische Fantasy in einer äußerst ausgeklügelten Welt. Romantische Fantasy in einer äußerst ausgeklügelten Welt.

„LESEN!!!“

Mia Platen, Thalia-Buchhandlung Wiesbaden

Bei dem Buch "Die Beschenkte" handelt es sich um eine High-Fantasy-Geschichte aus dem All-Age Bereich.
Stellen Sie sich vor, sie hätten eine Gabe, die von allen nur als Gabe des Tötens gehalten wird und wegen der Sie immer auf Abstand zu Anderen bleiben müssen... So ergeht es Katsa - zumindest bis ihr ein Prinz namens Bo über den Weg läuft, der sich im Kampf gegen sie geradezu außergewöhnlich gut behaupten kann...
Spannend, kreativ und romantisch an den richtigen Stellen!
Bei dem Buch "Die Beschenkte" handelt es sich um eine High-Fantasy-Geschichte aus dem All-Age Bereich.
Stellen Sie sich vor, sie hätten eine Gabe, die von allen nur als Gabe des Tötens gehalten wird und wegen der Sie immer auf Abstand zu Anderen bleiben müssen... So ergeht es Katsa - zumindest bis ihr ein Prinz namens Bo über den Weg läuft, der sich im Kampf gegen sie geradezu außergewöhnlich gut behaupten kann...
Spannend, kreativ und romantisch an den richtigen Stellen!

„Eine Geschichte, die so schnell nicht mehr loslässt!“

Michelle Gomez, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Die Beschenkte war mal wieder ein Buch mit absolutem Sucht Faktor. Ich war richtig gefesselt von der Geschichte um Katsa und Bo.Der Schreibstil von Kristin Cashore, lässt sich sehr flüssig lesen, was bei Jugendbüchern ja oft der Fall ist.
Ich konnte die Welt wirklich bildlich vor mir sehen. Die Charaktere sind einem sofort sympathisch bzw. sofort unsympathisch, je nach dem welche Rolle sie haben.
Es gibt Veränderungen, die man so nicht voraussehen kann. Romantik kommt auch ein bisschen vor, aber es wird nicht übertrieben und kommt natürlich rüber.
Das Ende ist auch wirklich überraschend, ein kleines bisschen traurig, aber nicht wirklich tragisch.
Wirklich ein sehr schönes Buch, das Lust auf mehr macht.
Es gibt in der Reihe noch einen weiteren Band: "Die Flammende", jedoch spielt es lediglich in der selben Welt wie "Die Beschenkte". Erst der dritte Band der Reihe, mit dem englischen Titel "Bitterblue" (erscheint auf englisch im September 2011) knüpft an die Ereignisse aus "Die Beschenkte" an, spielt aber sechs Jahre danach. Freue mich schon sehr auf die deutsche Übersetzung von "Bitterblue".

Wirklich ein sehr schönes Buch, welches einen nicht mehr loslässt. "Die Beschenkte" ist ideal für Fantasy Fans.
Die Beschenkte war mal wieder ein Buch mit absolutem Sucht Faktor. Ich war richtig gefesselt von der Geschichte um Katsa und Bo.Der Schreibstil von Kristin Cashore, lässt sich sehr flüssig lesen, was bei Jugendbüchern ja oft der Fall ist.
Ich konnte die Welt wirklich bildlich vor mir sehen. Die Charaktere sind einem sofort sympathisch bzw. sofort unsympathisch, je nach dem welche Rolle sie haben.
Es gibt Veränderungen, die man so nicht voraussehen kann. Romantik kommt auch ein bisschen vor, aber es wird nicht übertrieben und kommt natürlich rüber.
Das Ende ist auch wirklich überraschend, ein kleines bisschen traurig, aber nicht wirklich tragisch.
Wirklich ein sehr schönes Buch, das Lust auf mehr macht.
Es gibt in der Reihe noch einen weiteren Band: "Die Flammende", jedoch spielt es lediglich in der selben Welt wie "Die Beschenkte". Erst der dritte Band der Reihe, mit dem englischen Titel "Bitterblue" (erscheint auf englisch im September 2011) knüpft an die Ereignisse aus "Die Beschenkte" an, spielt aber sechs Jahre danach. Freue mich schon sehr auf die deutsche Übersetzung von "Bitterblue".

Wirklich ein sehr schönes Buch, welches einen nicht mehr loslässt. "Die Beschenkte" ist ideal für Fantasy Fans.

„Ein Buch voller Gaben“

Nicky Häniche, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Man erkennt die Beschenkten sofort an ihren Augen. Aber welche Gabe sie haben bleibt vorerst ihr Geheimnis. Katsa hat die Gabe des Tötens und ist in allen sieben Königreichen dafür bekannt, denn ihr Onkel missbraucht ihre Gabe für seine Zwecke. Es herrscht Frieden zwischen den Königreichen, jedoch passieren merkwürdige Dinge. So wird auch ein alter Mann aus Lienid entführt. Bei deren heimlicher Befreiung lernt Katsa Bo kennen, der auch beschenkt ist. Gemeinsam gehen sie nun auf die Suche nach dem Grund der Entführung...

Eine tolle Geschichte über ein starkes, selbstbewusstes Mädchen, die Gefühle erst durch Bo zu kontrollieren lernt.

Spannend und voller Überraschungen...!
Man erkennt die Beschenkten sofort an ihren Augen. Aber welche Gabe sie haben bleibt vorerst ihr Geheimnis. Katsa hat die Gabe des Tötens und ist in allen sieben Königreichen dafür bekannt, denn ihr Onkel missbraucht ihre Gabe für seine Zwecke. Es herrscht Frieden zwischen den Königreichen, jedoch passieren merkwürdige Dinge. So wird auch ein alter Mann aus Lienid entführt. Bei deren heimlicher Befreiung lernt Katsa Bo kennen, der auch beschenkt ist. Gemeinsam gehen sie nun auf die Suche nach dem Grund der Entführung...

Eine tolle Geschichte über ein starkes, selbstbewusstes Mädchen, die Gefühle erst durch Bo zu kontrollieren lernt.

Spannend und voller Überraschungen...!

„Die Gabe des Tötens“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Da dieser Tage der letzte Band der Trilogie über die 7 Königreiche erschien, musste ich zu meiner Verwunderung feststellen,das ich diese Bücher bisher noch nicht empfohlen hatte.Definitiv ein Versäumnis !Zwar vermissen einige Rezensenten-Kollegen die Action in Cashores Büchern, aber mich hat selbiges nie gestört. Lady Katsa ist ein für mich spannender, sperriger Frauentyp,dessen Entwicklung mich durchaus gefesselt hat ! Auch das Königreich, in dem Menschen mit zweifarbigen Augen geboren werden, welche sie automatisch zu Aussenseitern machen, egal wie unwichtig oder "praktisch" die damit einhergehende "Begabung" auch sein mag, finde ich echt interessant.Katsas Untergrundtätigkeit, Prinz Bo vom Nachbarreich und Prinzessin Bitterblue(siehe die "Königliche, frisch erschienen) und ihr spezieller Vater sind Personen, die der Leserin ans Herz wachsen und über deren weiteres Schicksal man gerne mehr wüsste... Also, auf zum 3.Teil !!!
P.S. Die englischen Ausgaben fand ich einbandtechnisch übrigens etwas aussagekräftiger, auch wenn die geflochtenen Hinterköpfe bei Carlsen die Romantiker (+ Assozationen zu "Biss") sicherlich mehr ansprechen werden.
Da dieser Tage der letzte Band der Trilogie über die 7 Königreiche erschien, musste ich zu meiner Verwunderung feststellen,das ich diese Bücher bisher noch nicht empfohlen hatte.Definitiv ein Versäumnis !Zwar vermissen einige Rezensenten-Kollegen die Action in Cashores Büchern, aber mich hat selbiges nie gestört. Lady Katsa ist ein für mich spannender, sperriger Frauentyp,dessen Entwicklung mich durchaus gefesselt hat ! Auch das Königreich, in dem Menschen mit zweifarbigen Augen geboren werden, welche sie automatisch zu Aussenseitern machen, egal wie unwichtig oder "praktisch" die damit einhergehende "Begabung" auch sein mag, finde ich echt interessant.Katsas Untergrundtätigkeit, Prinz Bo vom Nachbarreich und Prinzessin Bitterblue(siehe die "Königliche, frisch erschienen) und ihr spezieller Vater sind Personen, die der Leserin ans Herz wachsen und über deren weiteres Schicksal man gerne mehr wüsste... Also, auf zum 3.Teil !!!
P.S. Die englischen Ausgaben fand ich einbandtechnisch übrigens etwas aussagekräftiger, auch wenn die geflochtenen Hinterköpfe bei Carlsen die Romantiker (+ Assozationen zu "Biss") sicherlich mehr ansprechen werden.

„Mitreißende Fantasy-Romanze der etwas anderen Art“

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Ich habe diese Geschichte regelrecht verschlungen. Die Romanze von Bo und Katsa ist auf ihre eigene Art wunderschön. Katsa muss erst lernen Gefühle zu haben und damit umzugehen. Bo zeigt ihr mit viel Geduld und Vertrauen, wie wunderbar eine Beziehung sein kann...
Einfach selber lesen und sich überzeugen lassen!
Ich habe diese Geschichte regelrecht verschlungen. Die Romanze von Bo und Katsa ist auf ihre eigene Art wunderschön. Katsa muss erst lernen Gefühle zu haben und damit umzugehen. Bo zeigt ihr mit viel Geduld und Vertrauen, wie wunderbar eine Beziehung sein kann...
Einfach selber lesen und sich überzeugen lassen!

„Die Beschenkte“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Katsa gehört zu einer kleinen Gruppe von Menschen die mit einer besonderen Gabe geboren werden. Diese Gaben reichen von Wettervorhersage bis hin zu außergewöhnlicher Kampfkraft. Katsa hat die seltene Gabe des Tötens und hasst sie. Denn ihr Onkel nutzt ihre Gabe für seine Zwecke aus. Katsa will nicht länger sein Werkzeug sein. Da kommt es ihr sehr gelegen, dass gerade beunruhigende Nachrichten die runde machen. Irgendetwas geht im Norden des Landes vor sich, und es ist nichts Gutes. Gemeinsam mit dem Prinzen Bo, aus dem benachbarten Königreich, macht sie sich auf um diesem Geheimnis auf den Grund zu gehen, und ganz nebenbei ihrem Onkel zu entfliehen.
Eine der wundervollsten Fantasygeschichten die ich in letzter Zeit gehört hatte. Natürlich darf auch eine kleine Liebesgeschichte nicht fehlen. Die Lesung ist zwar gekürzt doch das tut der Spannung keinen Abbruch.
Für alle Fans von Stephenie Meyer, Cassandra Clare und Nina Blazon.
Katsa gehört zu einer kleinen Gruppe von Menschen die mit einer besonderen Gabe geboren werden. Diese Gaben reichen von Wettervorhersage bis hin zu außergewöhnlicher Kampfkraft. Katsa hat die seltene Gabe des Tötens und hasst sie. Denn ihr Onkel nutzt ihre Gabe für seine Zwecke aus. Katsa will nicht länger sein Werkzeug sein. Da kommt es ihr sehr gelegen, dass gerade beunruhigende Nachrichten die runde machen. Irgendetwas geht im Norden des Landes vor sich, und es ist nichts Gutes. Gemeinsam mit dem Prinzen Bo, aus dem benachbarten Königreich, macht sie sich auf um diesem Geheimnis auf den Grund zu gehen, und ganz nebenbei ihrem Onkel zu entfliehen.
Eine der wundervollsten Fantasygeschichten die ich in letzter Zeit gehört hatte. Natürlich darf auch eine kleine Liebesgeschichte nicht fehlen. Die Lesung ist zwar gekürzt doch das tut der Spannung keinen Abbruch.
Für alle Fans von Stephenie Meyer, Cassandra Clare und Nina Blazon.

„eine spannende und romantische Geschichte einer beeindruckenden Frau“

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Katsa hat eine besondere Gabe, die Gabe des Tötens. Sie ist eine Beschenkte, die in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet ist. Erst der geheimnisvolle Prinz Bo aus Lienid zeigt Katsa, dass sie mehr als nur König Randas Waffe ist. Auch Prinz Bo ist ein Beschenkter und mit seinem silbernen und seinem goldenem Auge zieht er Katsa in seinen Bann. Aber welche Gabe besitzt Bo? Kristin Cashore beschreibt in ihrem Debütroman wir Katsa und Prinz Bo sich auf eine abenteuerliche Reise machen, um die Entführung von Prinz Bos Großvaters aufzuklären. Mit viel Action, Gefühl und Romantik erfährt man wie die beiden Beschenkten sich auf ihrer Reise näher kommen. Allerdings wird ihre junge Liebe auf eine harte Probe gestellt. Es ist einfach spannend und packend zu lesen, wie Katsa ihrem Ruf trotzt und neue Seiten an sich entdeckt. Dieses Buch kann man nicht zur Seite legen, weil man wissen muss, ob die beiden ihre Mission erfolgreich abschließen. Für alle die gerne eine beeindruckende Geschichte einer tollen Frau lesen wollen. Katsa hat eine besondere Gabe, die Gabe des Tötens. Sie ist eine Beschenkte, die in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet ist. Erst der geheimnisvolle Prinz Bo aus Lienid zeigt Katsa, dass sie mehr als nur König Randas Waffe ist. Auch Prinz Bo ist ein Beschenkter und mit seinem silbernen und seinem goldenem Auge zieht er Katsa in seinen Bann. Aber welche Gabe besitzt Bo? Kristin Cashore beschreibt in ihrem Debütroman wir Katsa und Prinz Bo sich auf eine abenteuerliche Reise machen, um die Entführung von Prinz Bos Großvaters aufzuklären. Mit viel Action, Gefühl und Romantik erfährt man wie die beiden Beschenkten sich auf ihrer Reise näher kommen. Allerdings wird ihre junge Liebe auf eine harte Probe gestellt. Es ist einfach spannend und packend zu lesen, wie Katsa ihrem Ruf trotzt und neue Seiten an sich entdeckt. Dieses Buch kann man nicht zur Seite legen, weil man wissen muss, ob die beiden ihre Mission erfolgreich abschließen. Für alle die gerne eine beeindruckende Geschichte einer tollen Frau lesen wollen.

„Fantasy vom Feinsten!“

Stefanie Gabelt, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

„Die Beschenkte“ ist ein Fantasyroman, wie man ihn sich nur wünschen kann. Ich war von Anfang an von der Geschichte rund um Katsa und Bo gefesselt. Auf der einen Seite fand ich die Abenteuer der beiden unglaublich spannend und mitreißend und auf der anderen Seite berührte mich die entstehende Freundschaft und Liebe der beiden Beschenkten, wie es bislang nur in wenigen Büchern der Fall war. Außerdem hebt die Autorin die unterschiedlichen Facetten der Geschichte durch sprachliches Geschick hervor und lässt einen dadurch die Ereignisse hautnah erleben. Dies ist ein Buch für alle Biss-Fans und alle, die „Lucian“ nicht mehr aus der Hand legen konnten.Ich freue mich schon richtig auf das nächste Buch von Kristin Cashore... „Die Beschenkte“ ist ein Fantasyroman, wie man ihn sich nur wünschen kann. Ich war von Anfang an von der Geschichte rund um Katsa und Bo gefesselt. Auf der einen Seite fand ich die Abenteuer der beiden unglaublich spannend und mitreißend und auf der anderen Seite berührte mich die entstehende Freundschaft und Liebe der beiden Beschenkten, wie es bislang nur in wenigen Büchern der Fall war. Außerdem hebt die Autorin die unterschiedlichen Facetten der Geschichte durch sprachliches Geschick hervor und lässt einen dadurch die Ereignisse hautnah erleben. Dies ist ein Buch für alle Biss-Fans und alle, die „Lucian“ nicht mehr aus der Hand legen konnten.Ich freue mich schon richtig auf das nächste Buch von Kristin Cashore...

„Die Beschenkte“

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Katsa, beschenkt mit der Gabe zu Überleben trifft bei einer Befreiungsaktion auf Bo, welcher die Gabe hat Gedanken zu lesen. Zusammen bringen sie das Mädchen Bitterblue vor ihrem grausamen Vater in Sicherheit. Auf dieser Reise lernen sich beide gegenseitig aber auch sich selber kennen. Dieses Buch für Jugendliche und Erwachsene hat alles, was mir gefällt: Phantasie, Abenteuer, Spannung bis zur letzten Seite und das Bauchkribbeln einer sich anbahnenden Liebe. Katsa, beschenkt mit der Gabe zu Überleben trifft bei einer Befreiungsaktion auf Bo, welcher die Gabe hat Gedanken zu lesen. Zusammen bringen sie das Mädchen Bitterblue vor ihrem grausamen Vater in Sicherheit. Auf dieser Reise lernen sich beide gegenseitig aber auch sich selber kennen. Dieses Buch für Jugendliche und Erwachsene hat alles, was mir gefällt: Phantasie, Abenteuer, Spannung bis zur letzten Seite und das Bauchkribbeln einer sich anbahnenden Liebe.

„Für Jugendliche und Erwachsene. Für alle Fans von City of Bones und Bis(s)“

Alexandra Stürcken, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Katsa ist eine Beschenkte. Sie wurde mit der Gabe des Tötens beschenkt und ist somit unbesiegbar. Sie ist die stärkste Waffe des tyrannischen Königs Randa, der sie nur als „Wilde“ ansieht und sie als Tötungsmaschine für lästige Bürger missbraucht. Katsa versucht nun aus ihrem Käfig auszubrechen um ihre Gabe nur für gute Zwecke einzusetzen. Da begegnet sie Bo, auch ein Beschenkter…

Es geht um Intrigen, starke Kämpfe und natürlich die große Liebe. Katsa ist eine sympathische, emanzipierte, starke junge Frau. Es macht Spaß mit ihr mitzufiebern und mitzufühlen. Die Liebe zwischen Katsa und Bo wirkt niemals kitschig, sondern stark und echt. Es ist wundervoll wie die Autorin die Welt von Katsa und die Charaktere beschreibt.
Dieses Buch verströmt Magie auf dezente Weise.
Ein klasse Fantasyabenteuer.
Katsa ist eine Beschenkte. Sie wurde mit der Gabe des Tötens beschenkt und ist somit unbesiegbar. Sie ist die stärkste Waffe des tyrannischen Königs Randa, der sie nur als „Wilde“ ansieht und sie als Tötungsmaschine für lästige Bürger missbraucht. Katsa versucht nun aus ihrem Käfig auszubrechen um ihre Gabe nur für gute Zwecke einzusetzen. Da begegnet sie Bo, auch ein Beschenkter…

Es geht um Intrigen, starke Kämpfe und natürlich die große Liebe. Katsa ist eine sympathische, emanzipierte, starke junge Frau. Es macht Spaß mit ihr mitzufiebern und mitzufühlen. Die Liebe zwischen Katsa und Bo wirkt niemals kitschig, sondern stark und echt. Es ist wundervoll wie die Autorin die Welt von Katsa und die Charaktere beschreibt.
Dieses Buch verströmt Magie auf dezente Weise.
Ein klasse Fantasyabenteuer.

„schöne Fantasy-Liebesgeschichte für Jugendliche & Erwachsene“

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

In den sieben Königreichen gibt es Menschen mit besonderen Gaben. Katsa wird mit ihrer Gabe des Tötens von ihrem königlichen Onkel für Bestrafungsaktionen missbraucht. Heimlich aber lehnt sie sich gegen sein Regime auf. Da bringt der undurchschaubare Prinz Bo plötzlich ihr Leben durcheinander. Sie müssen zusammen gegen einen grausamen Feind kämpfen und werden dabei ein Paar. In den sieben Königreichen gibt es Menschen mit besonderen Gaben. Katsa wird mit ihrer Gabe des Tötens von ihrem königlichen Onkel für Bestrafungsaktionen missbraucht. Heimlich aber lehnt sie sich gegen sein Regime auf. Da bringt der undurchschaubare Prinz Bo plötzlich ihr Leben durcheinander. Sie müssen zusammen gegen einen grausamen Feind kämpfen und werden dabei ein Paar.

„Spannung pur“

Stefanie Willaredt, Thalia-Buchhandlung Bonn

Der Carlsen Verlag hat uns zuletzt mit den Vampirromanen von Stephenie Meyer erfreut.
Dieser Verlag hat ein Händchen für tolle neue Bücher. " Die Beschenkte " ist ein Fantasy Roman erster Güte, Spannung von der ersten bis zur letzten Zeile - und diese Mal ganz ohne Vampire.
Der Carlsen Verlag hat uns zuletzt mit den Vampirromanen von Stephenie Meyer erfreut.
Dieser Verlag hat ein Händchen für tolle neue Bücher. " Die Beschenkte " ist ein Fantasy Roman erster Güte, Spannung von der ersten bis zur letzten Zeile - und diese Mal ganz ohne Vampire.

„„ Das Buch ist ein Geschenk!““

Cathrin Clas, Thalia-Buchhandlung Kleve

Kristin Cashore macht mit diesem Buch aus jedem Leser eine/n Beschenkte/n.
Es ist faszinierend, spannend, gefühlvoll, romantisch, lustig, facettenreich, atemberaubend, einfach nur super schön. Man kann es unmöglich wieder aus der Hand legen.
Es ist mal wirklich eine neue Geschichte, ich habe zumindest nicht das Gefühl hier etwas zu lesen, was man schon in ähnlicher Form gelesen hat.
Die Autorin entführt uns in eine Welt mit sieben Königreichen und sieben ganz unterschiedlichen Königen.
Katsa lebt im Königreich der Middluns und ist eine Beschenkte. Sie besitzt die Gabe des töten. Aber ist es wirklich nur die Gabe des töten die Sie besitzt!?
Diese Gabe ist hilfreich wenn Sie Aufträge für Ihren Onkel den König ausführen soll. Doch wenn es um Gesellschaft geht, ist Katsa sehr einsam. Sie wird Ihrer Gabe wegen von den meisten Menschen gemieden.
Als Sie auf den mutigen aber auch geheimnisvollen Prinzen von Lienid stößt, weiß Sie sofort dass er anders ist. Er ist wie Sie, ein Beschenkter.
Er scheint der Einzige zu sein, der keine Angst vor Ihr hat, der sogar Ihr Vertrauen sucht.
Bo ist auf der Suche nach seinem entführten Großvater und bittet Katsa um Ihre Hilfe. Katsa traut Ihm nicht wirklich. Sie ahnt das seine Gabe nicht nur das Kämpfen ist wie er behauptet. Doch auf der Suche nach dem Entführer Seines Großvaters und im Kampf gegen einen König, der mehr Macht über die Menschen hat als alle sechs Könige zusammen, werden Katsa und Bo zu gute Freunde und auch zu Liebenden.
Katsa und Bo sind so wunderbar starke, aber auch feinfühlige Charaktere. Ich habe gelacht, mitgefiebert, geflucht und eine Träne ist mir auch gekullert.
Die Beschenkte ist das erste Buch nach Biss was mich so richtig in seinen Bann gezogen hat,
auch wenn es absolut nicht miteinander vergleichbar ist.
Kristin Cashore macht mit diesem Buch aus jedem Leser eine/n Beschenkte/n.
Es ist faszinierend, spannend, gefühlvoll, romantisch, lustig, facettenreich, atemberaubend, einfach nur super schön. Man kann es unmöglich wieder aus der Hand legen.
Es ist mal wirklich eine neue Geschichte, ich habe zumindest nicht das Gefühl hier etwas zu lesen, was man schon in ähnlicher Form gelesen hat.
Die Autorin entführt uns in eine Welt mit sieben Königreichen und sieben ganz unterschiedlichen Königen.
Katsa lebt im Königreich der Middluns und ist eine Beschenkte. Sie besitzt die Gabe des töten. Aber ist es wirklich nur die Gabe des töten die Sie besitzt!?
Diese Gabe ist hilfreich wenn Sie Aufträge für Ihren Onkel den König ausführen soll. Doch wenn es um Gesellschaft geht, ist Katsa sehr einsam. Sie wird Ihrer Gabe wegen von den meisten Menschen gemieden.
Als Sie auf den mutigen aber auch geheimnisvollen Prinzen von Lienid stößt, weiß Sie sofort dass er anders ist. Er ist wie Sie, ein Beschenkter.
Er scheint der Einzige zu sein, der keine Angst vor Ihr hat, der sogar Ihr Vertrauen sucht.
Bo ist auf der Suche nach seinem entführten Großvater und bittet Katsa um Ihre Hilfe. Katsa traut Ihm nicht wirklich. Sie ahnt das seine Gabe nicht nur das Kämpfen ist wie er behauptet. Doch auf der Suche nach dem Entführer Seines Großvaters und im Kampf gegen einen König, der mehr Macht über die Menschen hat als alle sechs Könige zusammen, werden Katsa und Bo zu gute Freunde und auch zu Liebenden.
Katsa und Bo sind so wunderbar starke, aber auch feinfühlige Charaktere. Ich habe gelacht, mitgefiebert, geflucht und eine Träne ist mir auch gekullert.
Die Beschenkte ist das erste Buch nach Biss was mich so richtig in seinen Bann gezogen hat,
auch wenn es absolut nicht miteinander vergleichbar ist.

„Lesenswert“

M. Dreesen, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieses Buch gehört in die Kategorie „Lesenswert“. Schon der Umschlag verspricht mystisches und herzergreifendes Lesevergnügen für junge und erwachsene Leser. Die Geschichte kann sich positiv mit den Biss-Bücher von Stephenie Meyer messen. Die Beschenkten Menschen haben nicht nur zweifarbige Augen, sondern auch besondere Fähigkeiten. Zu ihrem Unglück, werden sie größtenteils gezwungen diese Talente in den Dienst des Königs zu stellen, der sie schamlos ausnutzt. Auch Katsa hat sich unter den Fittichen des Königs zu einer Kampfmaschine entwickelt, denn ihre Gabe ist das Töten. Sie ist bei den Gegnern des Königs wegen ihrer Gnadenlosigkeit gefürchtet. Mit Hilfe ihrer Freunde und des geheimen Rates wächst sie jedoch über sich hinaus. Natürlich hat dieses Buch glücklicherweise auch eine ordentliche Portion Romantik. Als Bo der Beschenkte auftaucht, zieht er Katsa (und den Leser)in seinen Bann. Im Lauf der Geschichte knistert es noch ganz ordentlich und man lernt Katsas und Bos Begabungen von neuen Seiten kennen. Die Vielschichtigkeit und die schöne Sprache haben mich beim Lesen besonders gefesselt. Dieses Buch gehört in die Kategorie „Lesenswert“. Schon der Umschlag verspricht mystisches und herzergreifendes Lesevergnügen für junge und erwachsene Leser. Die Geschichte kann sich positiv mit den Biss-Bücher von Stephenie Meyer messen. Die Beschenkten Menschen haben nicht nur zweifarbige Augen, sondern auch besondere Fähigkeiten. Zu ihrem Unglück, werden sie größtenteils gezwungen diese Talente in den Dienst des Königs zu stellen, der sie schamlos ausnutzt. Auch Katsa hat sich unter den Fittichen des Königs zu einer Kampfmaschine entwickelt, denn ihre Gabe ist das Töten. Sie ist bei den Gegnern des Königs wegen ihrer Gnadenlosigkeit gefürchtet. Mit Hilfe ihrer Freunde und des geheimen Rates wächst sie jedoch über sich hinaus. Natürlich hat dieses Buch glücklicherweise auch eine ordentliche Portion Romantik. Als Bo der Beschenkte auftaucht, zieht er Katsa (und den Leser)in seinen Bann. Im Lauf der Geschichte knistert es noch ganz ordentlich und man lernt Katsas und Bos Begabungen von neuen Seiten kennen. Die Vielschichtigkeit und die schöne Sprache haben mich beim Lesen besonders gefesselt.

„Gabe oder Fluch?“

Simone Hehl, Thalia-Buchhandlung Hürth

Kristin Cashores Roman "Die Beschenkte" spielt in einer Welt, die aus sieben Königreichen besteht. Ab und an werden Kinder mit zweifarbigen Augen geboren, was darauf hindeutet, dass sie eine Gabe besitzen. Diese Gabe kann sich in stark ausgeprägeten, alltäglichen Fähigkeiten äußern, wie z.B. besonders gut tanzen, klettern oder schwimmen, aber auch sich auf den Schwertkampf oder ähnliches beziehen.
Katsa hingegen hat die Gabe des Tötens. Da alle Gabenträger verpflichtet sind, dem König ihres Landes zu dienen, muss Katsa im Auftrag ihres Königs Untertanen bedrohen, foltern und ermorden. Um sich in dem Strudel der Gewalt nicht selbst zu verlieren, hat sie es sich zur Aufgabe gemacht in Not geratenen Bürgern zu helfen. Dabei trifft sie eines nachts auf den Prinzen Bo, der auch eine Gabe besitzt und in dem sie nicht nur im Kampf einen würdigen Kontrahenten findet. Durch seinen Glaube an sie und die entstehenden Gefühle, sieht sie sich endlich in der Lage sich gegen den König aufzulehnen. Gemeinsam fliehen die beiden, sehen sich aber schon bald von einer neuen Gefahr bedroht: von einem König mit einer Gabe, die ihm die Macht gibt, alle Königreiche zu erobern.
"Die Beschenkte" ist eine packend geschriebene Geschichte mit überzeugenden Charakteren voller Charme und Witz. Katsa entwickelt sich im Verlauf der Geschichte zu einer starken, selbstbewussten jungen Frau, die es nicht nur schafft ihr Temperament zu zügeln, sonder auch ihre Gabe, bzw. ihren Fluch unter Kontrolle zu bringen. Ihre Art geradeheraus zu sagen, was sie denkt, lässt
einen schmunzeln und es ist toll, wie sie sich auf die Liebe einlässt, sich aber trotzdem nicht ihre Freiheit und Selbstständigkeit nehmen lässt.
Dieses Buch ist eine klasse Mischung aus spanndender Fantasy- und
romoantischer Liebesgeschichte, ohne kitschig zu werden.
Kristin Cashores Roman "Die Beschenkte" spielt in einer Welt, die aus sieben Königreichen besteht. Ab und an werden Kinder mit zweifarbigen Augen geboren, was darauf hindeutet, dass sie eine Gabe besitzen. Diese Gabe kann sich in stark ausgeprägeten, alltäglichen Fähigkeiten äußern, wie z.B. besonders gut tanzen, klettern oder schwimmen, aber auch sich auf den Schwertkampf oder ähnliches beziehen.
Katsa hingegen hat die Gabe des Tötens. Da alle Gabenträger verpflichtet sind, dem König ihres Landes zu dienen, muss Katsa im Auftrag ihres Königs Untertanen bedrohen, foltern und ermorden. Um sich in dem Strudel der Gewalt nicht selbst zu verlieren, hat sie es sich zur Aufgabe gemacht in Not geratenen Bürgern zu helfen. Dabei trifft sie eines nachts auf den Prinzen Bo, der auch eine Gabe besitzt und in dem sie nicht nur im Kampf einen würdigen Kontrahenten findet. Durch seinen Glaube an sie und die entstehenden Gefühle, sieht sie sich endlich in der Lage sich gegen den König aufzulehnen. Gemeinsam fliehen die beiden, sehen sich aber schon bald von einer neuen Gefahr bedroht: von einem König mit einer Gabe, die ihm die Macht gibt, alle Königreiche zu erobern.
"Die Beschenkte" ist eine packend geschriebene Geschichte mit überzeugenden Charakteren voller Charme und Witz. Katsa entwickelt sich im Verlauf der Geschichte zu einer starken, selbstbewussten jungen Frau, die es nicht nur schafft ihr Temperament zu zügeln, sonder auch ihre Gabe, bzw. ihren Fluch unter Kontrolle zu bringen. Ihre Art geradeheraus zu sagen, was sie denkt, lässt
einen schmunzeln und es ist toll, wie sie sich auf die Liebe einlässt, sich aber trotzdem nicht ihre Freiheit und Selbstständigkeit nehmen lässt.
Dieses Buch ist eine klasse Mischung aus spanndender Fantasy- und
romoantischer Liebesgeschichte, ohne kitschig zu werden.

„Toller Roman!!!“

Elke Heger, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Ich war ganz begeistert von "Die Beschenkte". Da ich schon so viele Fantasy-Romane gelesen habe, war ich erfreut immer wieder überrascht zu werden. Auch wenn man glaubt, so wird es wohl weiter gehen, hat die Autorin was ganz anderes vor. Das Liebespaar entwickelt sich ganz vorsichtig und es macht großen Spaß über die beiden zu lesen. Die Geschichte ist sehr erfrischend und mal was neues auf dem Markt. Also Lesen! :-) Ich war ganz begeistert von "Die Beschenkte". Da ich schon so viele Fantasy-Romane gelesen habe, war ich erfreut immer wieder überrascht zu werden. Auch wenn man glaubt, so wird es wohl weiter gehen, hat die Autorin was ganz anderes vor. Das Liebespaar entwickelt sich ganz vorsichtig und es macht großen Spaß über die beiden zu lesen. Die Geschichte ist sehr erfrischend und mal was neues auf dem Markt. Also Lesen! :-)

„Tolle Fantasygeschichte“

Theresa Blank, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

In diesem Buch geht es um das Mädchen Katsa, die dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet. Als sie ihn sieht, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist - sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens. Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen.
"Die Beschenkte" ist mal wieder seit langem ein tolles Jugendbuch, was Fantasy, Abenteuer und Liebe gut miteinander verbindet. Ich hatte viel Freude beim lesen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Liebesgeschichte ist toll erzählt, spielt aber nicht die Hauptrolle in der Geschichte, was mir sehr gefallen hat.
In diesem Buch geht es um das Mädchen Katsa, die dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet. Als sie ihn sieht, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist - sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens. Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen.
"Die Beschenkte" ist mal wieder seit langem ein tolles Jugendbuch, was Fantasy, Abenteuer und Liebe gut miteinander verbindet. Ich hatte viel Freude beim lesen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Liebesgeschichte ist toll erzählt, spielt aber nicht die Hauptrolle in der Geschichte, was mir sehr gefallen hat.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
135 Bewertungen
Übersicht
107
23
5
0
0

Eine magische welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigshafen am 16.02.2018
Bewertet: eBook (PDF)

Der ersten Teil der Trilogie geleitet uns in die magische Welt in der Katsa und ihre Gefährten leben. In dieser werden Menschen mit besonderen Fähigkeiten vom Adel ausgenutzt und Monster müssen getötet werden. Band 1. und 3. spielen in der Gegenwart der Handlung, während wir in Band 2. in die... Der ersten Teil der Trilogie geleitet uns in die magische Welt in der Katsa und ihre Gefährten leben. In dieser werden Menschen mit besonderen Fähigkeiten vom Adel ausgenutzt und Monster müssen getötet werden. Band 1. und 3. spielen in der Gegenwart der Handlung, während wir in Band 2. in die Vergangenheit entführt werden und mehr über die Geschichte der 7 Königreiche lernen. Eine wirklich tolle Reihe die ihre Leser nicht enttäuscht. Jedes Buch macht Lust auf mehr!

Kurzweilige Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wer kurzweilige Unterhaltung, eine Portion Fantasy und ein wenig Romantik sucht, ist bei diesem Titel auf jeden Fall richtig. Die Grundidee von "Die Beschenkte" besticht durch Originalität obwohl man gerade im Fantasygenre, das Rad nicht neu erfinden kann. Ist aber auch in diesem Fall überhaupt nicht nötig. Die... Wer kurzweilige Unterhaltung, eine Portion Fantasy und ein wenig Romantik sucht, ist bei diesem Titel auf jeden Fall richtig. Die Grundidee von "Die Beschenkte" besticht durch Originalität obwohl man gerade im Fantasygenre, das Rad nicht neu erfinden kann. Ist aber auch in diesem Fall überhaupt nicht nötig. Die Charaktere sind sympathisch und man hat Freude am Lesen.

Fesselnder Triologiebeginn, ich wollte sofort mehr
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 08.08.2017

Vor kurzem habe ich dieses Buch/ diese Buchreihe zufällig in der nahegelegenen Stadtbücherei entdeckt, als ich auf der Suche nach einem neuen Buch war. Nach dem lesen der Rückseite war mein Interesse geweckt und ich habe es geradezu verschlungen. Die Stroy rund um Katsa wird spannend und gut aufgebaut, der... Vor kurzem habe ich dieses Buch/ diese Buchreihe zufällig in der nahegelegenen Stadtbücherei entdeckt, als ich auf der Suche nach einem neuen Buch war. Nach dem lesen der Rückseite war mein Interesse geweckt und ich habe es geradezu verschlungen. Die Stroy rund um Katsa wird spannend und gut aufgebaut, der Schreibstil ist richtig gut/abwechslungsreich und man fühlt sich in die Rolle der Katsa direkt hineinversetzt. Die Zweifel, die schlechten Gefühle und alles was Katsa sonst befasst fühlt man auch im "normalen Leben", wodurch man Mitgefühl hat. An alle die noch mit diesem Buch hadern und überlegen ob sie es sich wirklich holen wollen, kann ich nur empfehlen es sich auszuleihen oder es zu kaufen. Es lohnt sich und ihr werdet garnicht merken wie schnell ihr durch das Buch durch sein werdet.