Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino epos. Jetzt 55 EUR günstiger sichern.**

Der Inquisitor

Historischer Roman

Luebbe Digital Ebook

Weitere Formate

Deutschland im finsteren Mittelalter: Der Inquisitor Tobias wird in eine entlegene Stadt im Norden des Reiches gerufen. Schreckliche Dinge geschehen in Buchenfeld - das Korn verfault, das Wasser ist vergiftet, und Kinder kommen mit
Missbildungen auf die Welt. Das Volk glaubt zu wissen, wer die Schuld an allem Leid trägt: Katrin, die Frau des Apothekers. Nur zögernd nimmt Tobias die Untersuchungen auf, denn er kennt die angebliche Hexe - und hat sie einst geliebt ...
Portrait
Wolfgang Hohlbein, geb. 1953 in Weimar geboren, ist der meistgelesene und erfolgreichste deutschsprachige Fantasy-Autor. Seine Bücher decken die ganze Palette der Unterhaltungsliteratur ab von Kinder- und Jugendbüchern über Romane und Drehbücher zu Filmen, von Fantasy über Sciencefiction bis hin zum Horror.
Der Durchbruch gelang ihm 1982 mit dem Jugendbuch 'Märchenmond', für das er mit dem Fantastik-Preis der Stadt Wetzlar ausgezeichnet wurde. 1993 schaffte er mit seinem phantastischen Thriller 'Das Druidentor' im Hardcover für Erwachsene den Sprung auf die Spiegel-Bestsellerliste. Die Auflagen seiner Bücher gehen in die Millionen und immer noch wird seine Fangemeinde Tag für Tag größer.
Der passionierte Motorradfahrer und Zinnfigurensammler lebt zusammen mit seiner Frau und Co-Autorin Heike, seinen Kindern und zahlreichen Hunden und Katzen am Niederrhein.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 461 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 13.11.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783838706108
Verlag Lübbe
Dateigröße 1327 KB
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Lübeck im Mittelalter...
von Marion Olßon aus Reutlingen am 23.12.2012
Bewertet: Taschenbuch

Lübeck im Mittelalter. Unheimliche Dinge geschehen in und um Lübeck. Die Ernte fällt schlecht aus und Kinder werden missgebildet geboren. Menschen leiden unter Halluzinationen. Tobias wird aus seinem Kloster in die Hansestadt geschickt, um die Dinge zu untersuchen. Dort angekommen, stößt er nicht nur auf den Glauben an Hexenkult... Lübeck im Mittelalter. Unheimliche Dinge geschehen in und um Lübeck. Die Ernte fällt schlecht aus und Kinder werden missgebildet geboren. Menschen leiden unter Halluzinationen. Tobias wird aus seinem Kloster in die Hansestadt geschickt, um die Dinge zu untersuchen. Dort angekommen, stößt er nicht nur auf den Glauben an Hexenkult und Dämonen, nein, er trifft auch die Frau, die er einst geliebt hat. Sie steht im Verdacht mit dem Teufel im Bunde zu sein. Wird es Tobias gelingen, Klarheit in dieses Netz aus Aberglauben, Unwissenheit und Hass zu bringen. Eine fantastische Reise in das mittelalterliche Lübeck, brillant bebildert, gewaltig beschrieben. Ein Historien- Krimi der Extraklasse. Unbedingt lesen.

Teuflisch gut!
von Dr. Exitus am 23.08.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein wirklich tolles Buch.Der junge Ordensbruder Tobias wird als Inquisitor in ein kleines Dorf gerufen.Dort geschehen merkwürdige Dinge,und daran kann natürlich nur die schnell gefangene Hexe und der Teufel schuld sein.Die als Hexe beschuldigte junge Frau ist aber leider die Jugendliebe des Inquisitors.Nun versucht der junge Man... Ein wirklich tolles Buch.Der junge Ordensbruder Tobias wird als Inquisitor in ein kleines Dorf gerufen.Dort geschehen merkwürdige Dinge,und daran kann natürlich nur die schnell gefangene Hexe und der Teufel schuld sein.Die als Hexe beschuldigte junge Frau ist aber leider die Jugendliebe des Inquisitors.Nun versucht der junge Mann die Mordserie selbst zu klären um seine Geliebte vor dem Tod zu bewahren.Ein spannendes Buch mit einem sehr überraschenden, unkonventionellen Ende.FAZIT:Guter historischer Krimi mit unvorhersehbarem Ende.Sehr gelungen!

Inquisator mit Liebeskummer
von Michael Kühn aus dem Westerwald am 04.10.2009
Bewertet: Taschenbuch

Tobias, ein Ordensbruder ohne Furcht und Tadel, versucht mit allen Mitteln und Gottes Hilfe, Katrin aus den Fängen einer meuchelmördernden Gemeinde zu befreien. Als er in Katarina seine alte Jugendliebe wieder findet,erliegt er der fleischlichen Lust, und spielt mit dem Gedanken sein Rosenkranz an den Nagel zu hängen. Als er i... Tobias, ein Ordensbruder ohne Furcht und Tadel, versucht mit allen Mitteln und Gottes Hilfe, Katrin aus den Fängen einer meuchelmördernden Gemeinde zu befreien. Als er in Katarina seine alte Jugendliebe wieder findet,erliegt er der fleischlichen Lust, und spielt mit dem Gedanken sein Rosenkranz an den Nagel zu hängen. Als er in dem Grafen einen Verbündeten findet, scheint die Befreiung Katrin in greifbarer Nähe. Doch diese beiden Mittelalter-Don Camillo und Pepone lassen kein Fettnäpfchen aus, um die Befreiung doch noch zu versaubeuteln. Das Blatt wendet sich dramatisch, sodass es doch noch einen Toten gibt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, und werde es jedem weiterempfehlen.