Warenkorb
 

Babys

(5)
Vier Babys, vier Länder, vier unterschiedliche Kulturen und vier kontrastreiche Lebenswelten, daraus wird ein Vergnügen hoch vier! Mehr als 12 Monate lang folgte das französische Team dieses außergewöhnlichen Dokumentarfilms der Entwicklung von kleinen Erdbewohnern aus der Mongolei, San Francisco, Namibia und Tokio. Egal, ob in einfachen, ländlichen Verhältnissen oder in Großstädten, Babys faszinieren überall gleichermaßen - mal als Energiebündel, mal als Dreckspatz oder auch Quälgeist und immer mit ganz eigenem Willen und angeborenem Erfahrungsdurst. Die Alltagsbilder aus den unterschiedlichsten Kulturen zeigen eindrucksvoll, dass die Entwicklung des Lebens ungeachtet der individuellen Förderungen überwiegend Gemeinsamkeiten aufweist. Die unterhaltsamen Aufnahmen sind wohl strukturiert in schöne Landschaftsaufnahmen eingebettet und greifen einzelne interessante Aspekte auf. Ganz ohne Kommentar bleibt es jedem Betrachter überlassen seine eigenen Beobachtungen anzustellen, wodurch die Freude über das neue Leben noch viel direkter vermittelt wird. Eine multikulturelle und universale Darstellung purer Lebensfreude.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 06.01.2011
Regisseur Thomas Balmes
Sprache Deutsch, Französisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680047614
Genre Dokumentation
Studio Arthaus
Originaltitel Babies
Spieldauer 75 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Französisch: Dolby Digital 5.1, Französisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Verkaufsrang 2.563
Produktionsjahr 2008
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Vier Babys, vier Länder, ein Jahr“

Jeanette Kathmann, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Ponijao (Namibia), Mari (Japan), Bayar (Mongolei) und Hatty (USA) könnten unterschiedlicher kaum sein und dennoch sind die vier gleich. Diese total süße Doku zeigt uns allen, dass wir uns im Grunde alle ähneln; egal wie und wo wir aufwachsen! Ponijao (Namibia), Mari (Japan), Bayar (Mongolei) und Hatty (USA) könnten unterschiedlicher kaum sein und dennoch sind die vier gleich. Diese total süße Doku zeigt uns allen, dass wir uns im Grunde alle ähneln; egal wie und wo wir aufwachsen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

unbedingt ansehen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 21.11.2012

Ein wunderbarer Film, der allein durch die Aufnahmen getragen wird und auf Kommentare gänzlich verzichtet. Diese hätten auch nur gestört beim Schauen.

Herzerwärmend
von Barbara Loibnegger aus Wien am 01.08.2011

Eine Stunde Filmvergnügen, ganz ohne verbale Dialoge, dafür eine wunderbare subtile Bildsprache. Ein Jahr lang wurden 4 Babys aus unterschiedlichen Teilen der Welt von einem französischen Filmteam begleitet und zu sehen ist ein warmherziger, witziger Film, der so anders ist als andere und Unterschiede und Gleichheiten des Menschseins auf die... Eine Stunde Filmvergnügen, ganz ohne verbale Dialoge, dafür eine wunderbare subtile Bildsprache. Ein Jahr lang wurden 4 Babys aus unterschiedlichen Teilen der Welt von einem französischen Filmteam begleitet und zu sehen ist ein warmherziger, witziger Film, der so anders ist als andere und Unterschiede und Gleichheiten des Menschseins auf die Spitze bringt. Besonders entzückend finde ich, dass dieser Film auch wirklich mit dem eigenen Baby angeschaut werden kann. Wenn Sie ein Mitbringsel für werdende Eltern, oder frisch gebackene Jungeltern, oder eben einfach MenschenundlebensliebhaberInnen suchen, sind Sie mit dieser DVD sicher gut beraten.

so einfach so schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 12.07.2011

Dieser wunderbar puristische Film verzichtet auf zwei etabliete Gestltungmittel: 1. Dne Erzähler / Sprecher 2. O-Töne D.h. der komplette Film ist unkommentiert. Es gibt keine Einordnung eines Sprechers, sei es außerhalb und im Bild. Und trotz des Verzichts, oder gerade deswegen ist der Film so stark. Es reicht völlig aus, den Babys... Dieser wunderbar puristische Film verzichtet auf zwei etabliete Gestltungmittel: 1. Dne Erzähler / Sprecher 2. O-Töne D.h. der komplette Film ist unkommentiert. Es gibt keine Einordnung eines Sprechers, sei es außerhalb und im Bild. Und trotz des Verzichts, oder gerade deswegen ist der Film so stark. Es reicht völlig aus, den Babys beim Spielen, Strampeln, Ertasten und Erfahren zuzusehen und es weckt in einem Elterngefühle oder zumindest den Drang, diese süßen Minimenschen beim Welt entdecken anzulächeln. Dieser Film ist der Beweis: Das Kindchenschema funktioniert. Und für alle werdenden Eltern: Was Schöneres kann man sich zusammen kaum angucken.