Meine Filiale

Sharpes Mission / Sharpe Bd.7

Deutsche Erstveröffentlichung

Sharpe Band 7

Bernard Cornwell

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 7,99 €

Accordion öffnen
  • Sharpes Mission

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Lübbe)
  • Sharpes Trophäe

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch

ab 19,99 €

Accordion öffnen
  • Sharpes Mission

    1 CD (2012)

    Lieferbar in 3 - 5 Tagen

    19,99 €

    1 CD (2012)
  • Sharpes Trophäe

    8 CD (2012)

    Sofort lieferbar

    25,99 €

    8 CD (2012)

Hörbuch-Download

ab 16,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Portugal, 1809. Frankreich ist auf dem Vormarsch, die portugiesische Armee gnadenlos unterlegen. Auch die britischen Einheiten scheinen nicht mehr viel tun zu können, um die französische Invasion zu stoppen. Abgeschnitten vom Hauptfeld, schlägt sich Richard Sharpe durch ein Land, das kurz vor dem Kollaps steht. Seine Mission: die schöne Britin Kate Savage zu beschützen. Dabei wird er gejagt, von einem Feind, der alles daran setzt, ihm den Garaus zu machen. Sharpe kennt nur eine Antwort darauf: Widerstand leisten. Mit allen Mitteln und bis zum Tod.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-16088-4
Reihe Sharpe-Serie 7
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,9/12,8/2,8 cm
Gewicht 380 g
Originaltitel Sharpe's Havoc
Auflage 4. Auflage 2011
Übersetzer Joachim Honnef
Verkaufsrang 32940

Weitere Bände von Sharpe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Ein verdammt guter Soldat

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Wieder einmal erhält Richard Sharpe einen Sonderauftrag.Er soll nicht nur dafür sorgen,dass die junge Kate Savage zu ihrer Mutter zurückkehrt,er soll auch den noch recht unerfahrenen Colonel Christopher begleiten.Doch dieser ist nicht so unbedarft,wie es scheint.Um sein heimliches Ziel nicht zu gefährden,erteilt er Sharpe einen seperaten Auftrag.Und als sie wieder aufeinandertreffen,stellt sich nicht nur Sharpe die Frage,was hier eigentlich gespielt wird.Aber er wäre nicht Richard Sarpe,wenn er dem nicht auf den Grund gehen würde.Egal,welchen Einsatz es kostet,er führt seine Männer zum richtigen Zeitpunkt zur richtigen Stelle.Erneut haben seine Feinde keinen Grund,um über ihn zu lachen.Abermals lautet seine Devise >Sieg oder Tod<. Spannend wie alle Teile davor.Und das Beste : Es geht weiter!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Denn Adler fangen
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz, Lentia City am 24.04.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sharpe wird abkommandiert mit dem South Essex Regiment eine Brücke zu sprengen um den französischen Vormarsch zu verzögern. Zum Leidwesen von Sharpe ist das South Essex ein Haufen von ausgepeitschten schlecht ausgebildeten Soldaten unter dem Kommando eines Offiziers der sich für das Strategiegenie schlechthin hält. Aus bloßen Üb... Sharpe wird abkommandiert mit dem South Essex Regiment eine Brücke zu sprengen um den französischen Vormarsch zu verzögern. Zum Leidwesen von Sharpe ist das South Essex ein Haufen von ausgepeitschten schlecht ausgebildeten Soldaten unter dem Kommando eines Offiziers der sich für das Strategiegenie schlechthin hält. Aus bloßen Übermut greift er eine kleine Einheit französische Reiterei an und wird vernichtend geschlagen, nicht nur das Colonel Simmerson verliert die Fahne des Königs. Feige wie er ist versucht er Sharpe dieses Desaster in die Schuhe zu schieben. Arthur Wellesley weiss was passiert ist und gibt Sharpe die Chance gegen die Verbindungen von Simmerson an zu kämpfen. Und er ergreift sie, die Chance, sie ist aus gold, sieht aus wie ein Adler und befindet sich in der Mitte einer französischen Kolonne. Sharpe in Höchstform.


  • Artikelbild-0