Meine Filiale

Mord hat keine Tränen / Jessica Campbell Bd.2

Ein Fall für Jessica Campbell

Jessica Campbell Band 2

Ann Granger

(6)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Mord hat keine Tränen / Jessica Campbell Bd.2

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Mord hat keine Tränen

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung

Als der alte Monty Bickerstaffe eine Leiche in seinem Landhaus mitten in den idyllischen Cotswolds entdeckt, ist dies nur die erste von vielen bösen Überraschungen. Mit seiner Ruhe ist es auf jeden Fall vorbei, denn Inspector Jesssica Campbell beginnt umgehend mit ihren Ermittlungen. Wer ist derTote, und warum wurde er ausgerechnet in diesem Haus abgelegt? Nachbarn und Verwandte Montys behaupten, ihn nie zuvor gesehen zu haben. Doch Jess ist überzeugt, dass jemand lügt. Zusammen mit Ian Carter muss sie tief in die Familiengeheimnisse der Bickerstaffes eindringen, um die schockierende Wahrheit ans Licht zu bringen ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 16.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-16073-0
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,6/12,5/2,7 cm
Gewicht 431 g
Originaltitel Rack, Ruin and Murder
Auflage 4. Auflage 2011
Übersetzer Axel Merz
Verkaufsrang 37018

Weitere Bände von Jessica Campbell

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Zwar ist die Jesssica Campbell lange nicht so toll wie die Mitchell- und Markby-Fälle. Trotzdem ein gut gelungener englischer Landhauskrimi.

Tödliches Herrenhaus

D. Fried, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Monty Bickerstaffe, ein knurriger alter Sonderling, macht einen seltsamen Fund, als er eines Nachmittags in sein einsam gelegenes Haus zurückkehrt: ein Toter liegt auf dem Sofa. Niemand aus dem familiären oder sozialen Umfeld kennt den Toten und so stehen Jessica Campbell und ihr Team vor einem fast unlösbaren Fall. Dann wäre da noch das von Unbefugten genutzte Zimmer im Landsitz ‚Balaclava House’ und die Frage nach der eventuellen Verbindung zum Toten. DI Campbell muss lange und viel im Dunkeln stochern, da die meisten Befragten scheinbar etwas zu verbergen haben. Mit Beharrlichkeit und ein bischen Glück kann sie bald etwas Licht in den Fall bringen, doch der Weg zur Lösung ist langwierig. +++ Auch mit ihrem zweiten ‚Jessica Campbell’-Krimi führt ANN GRANGER den Leser wieder in die ländlichen Cotswolds und zu deren manchmal etwas verschrobenen Bewohnern. Auch Monty Bickerstaffe ist eines dieser Unikate (ähnlich dem Geister sehenden Farmer aus dem ersten Band), wobei im Laufe des Romans auch seine Geschichte und damit die Gründe seines Lebenswandels dem Leser offenbar werden. Daneben gibt der eigentliche Kriminalfall viel Gelegenheit zum Spurensuchen und Miträtseln. Ein unaufgeregter, aber gut konstruierter Krimi – nur die Offenbarung des letzten Details auf der letzten Seite der Geschichte, das war dann doch etwas zu dick aufgetragen. +++ Verzwickte Tätersuche!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
1
0

Armer, alter Monty!
von Karina aus Wien am 17.02.2016

Inspector Campbell geht in die zweite Ermittlungsrunde, und bekommt diesmal alle Sterne von mir. Ich wusste ja, da kommt noch was! Ein alter Herr namens Monty wohnt in einem längst baufälligen Haus und sein bester Freund heißt Whiskey. Um genau diesen zu besorgen, geht er in die Stadt. Doch seine Rückkehr wird durch einen To... Inspector Campbell geht in die zweite Ermittlungsrunde, und bekommt diesmal alle Sterne von mir. Ich wusste ja, da kommt noch was! Ein alter Herr namens Monty wohnt in einem längst baufälligen Haus und sein bester Freund heißt Whiskey. Um genau diesen zu besorgen, geht er in die Stadt. Doch seine Rückkehr wird durch einen Toten auf seinem Sofa gestört. Eindeutig ein Fall für Inspector Jess Campbell und ihr Team. Intelligent und spannend. Gleichzeitig wird eine interessante Familiengeschichte voller Geheimnisse neu aufgerollt. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Band der Campbell-Reihe "Asche auf sein Haupt".

Very british
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 20.09.2013

Ein verkommenes Herrenhaus mit einem skurrilen Bewohner,ein Dorf mit vielen Geheimnissen aus der Vergangenheit und er Gegenwart. un ein zunächst unbekannter Toter.Aus diesen Zutaten schuf die Autorin einen tollen Krimi,der die verschiedenen Persönlichkeiten aus einem typischen,englischen Dorf beschreibt und die Arbeit der Polize... Ein verkommenes Herrenhaus mit einem skurrilen Bewohner,ein Dorf mit vielen Geheimnissen aus der Vergangenheit und er Gegenwart. un ein zunächst unbekannter Toter.Aus diesen Zutaten schuf die Autorin einen tollen Krimi,der die verschiedenen Persönlichkeiten aus einem typischen,englischen Dorf beschreibt und die Arbeit der Polizei,die nur zäh in das Dickicht aus Geheimnis und Vergangenheit dringt.Ein typischer Krimi,der einen geselligen Nachmittag bei Tee und Gurkensandwiches verspricht.

Etwas lieblos
von einer Kundin/einem Kunden aus Hausham am 28.10.2011

Als Fan Englischer Krimis lese ich Ann Granger eigentlich gerne (vor allem die Markby & Mitchell-Reihe). "Mord hat keine Tränen" war für mich aber eher zäh zu lesen. Ich habe es als Aneinanderreihung purer Ermittlungsarbeit empfunden, ohne echten Bezug zu den Ermittlern. Die kleinen Szenen aus dem englischen Alltag, die ich an d... Als Fan Englischer Krimis lese ich Ann Granger eigentlich gerne (vor allem die Markby & Mitchell-Reihe). "Mord hat keine Tränen" war für mich aber eher zäh zu lesen. Ich habe es als Aneinanderreihung purer Ermittlungsarbeit empfunden, ohne echten Bezug zu den Ermittlern. Die kleinen Szenen aus dem englischen Alltag, die ich an den Marky & Mitchell-Büchern mochte, fehlen fast völlig. Das mag so gewollt sein aber mir fehlt der Landhauskrimi-Charme.


  • Artikelbild-0