Warenkorb
 

At Home

A Short History of Private Life. Winner of the Wissenschaftsbuch des Jahres 2012

(1)
AT HOME does for the history of the way we live what A Short History of Nearly Everything did for science. Bill Bryson was struck one day by the thought that we devote a lot more time to studying battles and wars than to what history really consists of: centuries of people quietly going about their daily business - eating, sleeping and merely endeavouring to get more comfortable. So he embarked on a journey around his own house, an old rectory in Norfolk, wandering from room to room to 'write a history of the world without leaving home'.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 704
Erscheinungsdatum 01.05.2011
Sprache Englisch
ISBN 978-0-552-77735-3
Verlag Transworld Publ. Ltd UK
Maße (L/B/H) 18,2/11,2/5,1 cm
Gewicht 366 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
7,69
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Faszinierendes Kuriositätenkabinett
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 07.03.2012

Bryson hat mit diesem Buch ein weiteres Mal - nach A short history of almost everything - eine höchst vergnüglich zu lesende Sammlung von Kuriositäten zusammengetragen, die jedem Leser Small-talk-Ideen für die nächsten zehn Jahre bieten dürften. Das Buch ist - wie stets bei Bryson - mit trockenem Humor... Bryson hat mit diesem Buch ein weiteres Mal - nach A short history of almost everything - eine höchst vergnüglich zu lesende Sammlung von Kuriositäten zusammengetragen, die jedem Leser Small-talk-Ideen für die nächsten zehn Jahre bieten dürften. Das Buch ist - wie stets bei Bryson - mit trockenem Humor gewürzt und glänzt vor allem an den Stellen wo der Autor brilliante und skurrile Wissenschaftler und Erfinder porträtriert, die meist in der einen oder anderen Weise ein tragisches Ende finden. Nur vier Sterne, weil das Ganze auf die Dauer doch ein wenig anstrengend zu lesen wird und der Zusammenhalt der einzelnen Geschichten und kuriosen Fakten über die einzelnen Räume doch ein sehr lockerer und zuweilen gewollter ist. Trotzdem sehr empfehlenswert!