Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Katzenberge

Roman

(5)
Der Hass, die Angst und die Liebe.
Magisch, suggestiv und präzise erzählt Sabrina Janesch von nicht vergehender Schuld, von unheimlicher Heimat und einer wagemutigen Reise: Nach dem Tod ihres Großvaters erkundet die junge Journalistin Nele Leipert die Geschichte ihrer Familie. Sie verlässt Berlin und fährt nach Schlesien und schließlich nach Galizien, wo alles begann. Dort, am Ende der Welt, will sie einen alten Fluch bannen.
"Federleicht pendelt der Roman zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her und beschwört dabei das Leben dreier Kriegs- und Nachkriegsgenerationen herauf. So führt die Lektüre mit ihrer elegischen und stark berührenden Wirkung tief in die Geschichte Europas zurück: Als Spurensuche nach den Wurzeln der Verwundungen, aber auch als Suche nach den Möglichkeiten einer besseren Zukunft." Hanns-Josef Ortheil.
Portrait
Sabrina Janesch studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim sowie Polonistik in Krakau. Sie ist u. a. Gewinnerin des O-Ton-Literaturwettbewerbes des NDR, Stipendiatin des Schriftstellerhauses Stuttgart und des LCB. Als erste Stadtschreiberin von Danzig erntete sie viel Medienaufmerksamkeit. Für "Katzenberge" wurde sie mit dem Mara-Cassens-Preis für das beste Romandebüt des Jahres, dem Nicolas-Born-Förderpreis und dem Anna-Seghers-Preis ausgezeichnet. 2011 war sie Stipendiatin im Ledig House/New York. 2012 erschien im Aufbau Verlag ihr Roman "Ambra", im Sommer 2014 erscheint "Tango für einen Hund".
www.sabrinajanesch.de
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 277 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783841201133
Verlag Aufbau digital
Dateigröße 2499 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine Reise zu den eigenen Wurzeln. “

Beate Müller-Egberink, Thalia-Buchhandlung Landau

"Katzenberge", das ist eine Landschaft in Galizien. Dorthin reist die Protagonistin Nele um an der Beerdigung Ihres Großvaters teilzunehmen. Diese Reise durch Schlesien wird Sie verändern. Nicht nur die fremde Kultur, sondern auch die Geschichten die Ihr begegnen, erzählt von Menschen die sie trifft. Sie hinterlassen tiefe Spuren. Sie erfährt von alter Schuld, Geschehnissen die nicht vergessen werden können, erfährt, was die Deutschen in Polen angerichtet haben.
Die magische , ja teilweise auch poetische Erzählweise gleicht einem Sog. Einem Sog zurück in die Geschichte, hinein in eine Welt die vergangen scheint, doch gleichsam auch immer präsent ist und neu erfahrbar wird.
Mich hat dieser Roman tief berührt.
"Katzenberge", das ist eine Landschaft in Galizien. Dorthin reist die Protagonistin Nele um an der Beerdigung Ihres Großvaters teilzunehmen. Diese Reise durch Schlesien wird Sie verändern. Nicht nur die fremde Kultur, sondern auch die Geschichten die Ihr begegnen, erzählt von Menschen die sie trifft. Sie hinterlassen tiefe Spuren. Sie erfährt von alter Schuld, Geschehnissen die nicht vergessen werden können, erfährt, was die Deutschen in Polen angerichtet haben.
Die magische , ja teilweise auch poetische Erzählweise gleicht einem Sog. Einem Sog zurück in die Geschichte, hinein in eine Welt die vergangen scheint, doch gleichsam auch immer präsent ist und neu erfahrbar wird.
Mich hat dieser Roman tief berührt.

„Katzenberge“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Auch der kundige Leser weiß nicht unbedingt, dass die Katzenberge eine Landschaft nördlich vom ehemaligen Breslau ist. Dort beheimatet ist ein Teil der Familie von Nele, einer in Deutschland lebenden jungen Frau, die sich nach dem Tod des Großvaters auf Spurensuche nach den Wurzeln ihrer Familie begibt.
Den Blickwinkel auf jene Menschen zu richten, die aus dem Osten nach Schlesien umsiedeln mussten, ist neu. Dabei versteht es Janesch ausgesprochen gut, das Geschehen sowohl aus der Gegenwart als auch aus den Überlieferungen mit Distanz, aber anschaulich, interessant und sprachlich überzeugend zu schildern und den Focus auf ein Stück „vergessene“ Geschichte zu richten.
Auch der kundige Leser weiß nicht unbedingt, dass die Katzenberge eine Landschaft nördlich vom ehemaligen Breslau ist. Dort beheimatet ist ein Teil der Familie von Nele, einer in Deutschland lebenden jungen Frau, die sich nach dem Tod des Großvaters auf Spurensuche nach den Wurzeln ihrer Familie begibt.
Den Blickwinkel auf jene Menschen zu richten, die aus dem Osten nach Schlesien umsiedeln mussten, ist neu. Dabei versteht es Janesch ausgesprochen gut, das Geschehen sowohl aus der Gegenwart als auch aus den Überlieferungen mit Distanz, aber anschaulich, interessant und sprachlich überzeugend zu schildern und den Focus auf ein Stück „vergessene“ Geschichte zu richten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

faszinierend, stark, wundervoll
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nele Leibert macht sich auf den Weg nach Schlesien - zur Beerdigung ihres innig geliebten Großvaters. Es wird eine Reise in die Vergangenheit, eine Spurensuche, die sie weiter nach Galizien führen wird, dem Herkunftsland ihrer Vorfahren. "Katzenberge" ist ein faszinierender, starker, fesselnder, wunderbarer Roman.