Warenkorb
 

Metakognitive Therapie bei Angststörungen und Depression

Dieses erste deutschsprachige Buch zur „Metakognitiven Therapie“ stellt den neuen Ansatz und seine Techniken vor.

Wells zeigt, dass emotionaler Stress weniger durch die Inhalte von Gedanken entsteht als vielmehr durch die Art und Weise, wie Menschen auf negative Gedanken und Glaubenssätze reagieren (z. B. durch Grübeln oder Sich-Sorgen). Das Ziel der metakognitiven Therapie ist daher, mehr Abstand zu den eigenen gedanklichen Prozessen einzunehmen.

Dargestellt werden theoretische Grundlagen und die Anwendung des Verfahrens bei den häufigsten psychischen Störungen: Ängste (Generalisierte Angststörung, PTSD, Zwangsstörungen) und Depression.
Portrait

Adrian Wells, PhD., Professor für Klinische und Experimentelle Psychopathologie, University of Manchester, GB. Übersetzt aus dem Britischen von Janina Schweiger und Dr. Oliver Korn. Deutsche Bearbeitung von Prof. Ulrich Schweiger, Lübeck

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 331
Erscheinungsdatum 28.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-621-27798-3
Verlag Psychologie Verlagsunion
Maße (L/B/H) 24,8/17,7/2,2 cm
Gewicht 699 g
Originaltitel Metacognitive Therapy for Anxiety and Depression
Auflage 1. Deutsche Erstausgabe
Übersetzer Janina Schweiger, Oliver Korn, Martin Hauptmeier
Verkaufsrang 78.003
Buch (gebundene Ausgabe)
49,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.