Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Ich hab die Unschuld kotzen sehen Bd. 3

Das Ende der Trilogie

Ich hab die Unschuld kotzen sehen 3

(3)
Bewegende Geschichten, zwischen poetischem Glanzbildsammelalbum und Kriegsberichterstattung, literarischen Bombeneinschlägen gleich, mit einer Sprache wie Musik zwischen Klavierballaden und Grindcore direkt aus dem Proberaum im Keller der Nervenheilanstalt.
Selbst im dritten und letzten Teil der Trilogie hat Dirk Bernemann nichts von seiner Sprachgewalt verloren, im Gegenteil. Jede Geschichte ist ein kräftiger Tritt in die Weichteile unserer Gesellschaft.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 204
Erscheinungsdatum 14.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86608-134-5
Reihe Anti-Pop
Verlag Ubooks
Maße (L/B/H) 18/11,8/2 cm
Gewicht 171 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 35.230
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ich hab die Unschuld kotzen sehen

  • Band 1

    6329052
    Ich hab die Unschuld kotzen sehen Bd. 1
    von Dirk Bernemann
    (6)
    Buch
    9,95
  • Band 2

    14058325
    Ich hab die Unschuld kotzen sehen 2
    von Dirk Bernemann
    (3)
    Buch
    4,95
  • Band 3

    25852152
    Ich hab die Unschuld kotzen sehen Bd. 3
    von Dirk Bernemann
    (3)
    Buch
    9,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    91799207
    Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4
    von Dirk Bernemann
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Alkohol, Nihilismus und Schweinereien: Sie kotzt erneut.“

Demian Stock, Thalia-Buchhandlung Düren

Der dritte Teil dieser (ursprünglich mal als solche geplanten) Trilogie kommt auf den ersten Blick ein wenig gemächlicher des Weges, als seine Vorgänger. Wieder ist es Zeit für Schicksalsschläge, die mehr oder weniger zufällig aufeinander treffen.

Vom Problem des Normalseins, über "Restmenschen" und Drogensucht, Kettensägen und korpulierenden Pandabären, bis hin zu dekadenten Nasenmenschen macht Bernemann wieder einmal keinen Halt vor Tabus. Körperlich geht es etwas weniger zur Sache als noch im zweiten, spielt sich das meiste diesmal doch in den Köpfen der Protagonisten ab.

Ein gelungener (ebenfalls ehemals so geplanter) Abschluss der Reihe.

Der dritte Teil dieser (ursprünglich mal als solche geplanten) Trilogie kommt auf den ersten Blick ein wenig gemächlicher des Weges, als seine Vorgänger. Wieder ist es Zeit für Schicksalsschläge, die mehr oder weniger zufällig aufeinander treffen.

Vom Problem des Normalseins, über "Restmenschen" und Drogensucht, Kettensägen und korpulierenden Pandabären, bis hin zu dekadenten Nasenmenschen macht Bernemann wieder einmal keinen Halt vor Tabus. Körperlich geht es etwas weniger zur Sache als noch im zweiten, spielt sich das meiste diesmal doch in den Köpfen der Protagonisten ab.

Ein gelungener (ebenfalls ehemals so geplanter) Abschluss der Reihe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Und sie scheitern tatsächlich immer schöner...
von einer Kundin/einem Kunden am 03.03.2011

Ich habe mich schon lange auf den dritten Teil gefreut, und wie gesagt, alle Erwartungen wurden erfüllt! Wieder mal ein großartiges Spektakel des Grauens - und wer die ersten beiden Teile nicht kennt - los, los, lesen!

Dirk Bernemanns Neuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Oelsen am 21.02.2011

Ein gelungenes Buch das alle Fans von Dirk Bernemann lesen müssen! Wie in den Vorgängern wieder sehr eindringliche Geschichten, die ihre Wirkung auf den Leser nicht verfehlen werden.