Warenkorb
 

Im Schatten der Königin

Roman

(5)
Als am 8. September 1560 die junge Amy Robsart tot am Fuße einer Treppe gefunden wird, ist ganz Europa sicher, den Mörder zu kennen: ihren ehrgeizigen Ehemann Robert, den Favoriten von Elizabeth I., der sich Hoffnungen auf die Hand der Königin macht. Musste Amy deswegen sterben? Und welches Geheimnis hat die Frau, die wie keine andere im Schatten der Königin stand, mit ins Grab genommen?

'Dass sie eine großartige Autorin ist, hat Kinkel längst bewiesen. Doch mit diesem Roman übertrifft sich die 40-Jährige selbst: Sie schreibt mit so lässiger Eleganz, so heiter, einfühlsam und spannend. Ein außergewöhnliches Buch!' Für Sie
… weiterlesen
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 426
Erscheinungsdatum 12.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-63631-2
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/12,7/3 cm
Gewicht 425 g
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei
Vorbestellen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Hatte Elisabeth etwas damit zu tun dass die Frau ihres Liebhabers eines gewaltsamen Todes starb. Reden wir von einer Staatsaffäre oder von einem tragischen Unfall? Hatte Elisabeth etwas damit zu tun dass die Frau ihres Liebhabers eines gewaltsamen Todes starb. Reden wir von einer Staatsaffäre oder von einem tragischen Unfall?

„Ein tolles Hörbuch für zwischendurch“

Sarah Aksamit, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

Diese, leider auf knappe acht Stunden beschränkte, Hörbuchumsetzung von Tanja Kinkels neuestem Roman hat es in sich.
Zwei tolle Sprecher die uns, aus verschiedenen Perspektiven, die Ermittlungen um das geheimnisumwitterte Ableben der Amy Robsart miterleben lassen.
Bis zum Schluss wird die Spannung gekonnt aufrecht erhalten, wobei Kinkel nicht mit historischen Details (und Geplauder aus dem Nähkästchen) aus dem England der Tudorzeit geizt.
Diese, leider auf knappe acht Stunden beschränkte, Hörbuchumsetzung von Tanja Kinkels neuestem Roman hat es in sich.
Zwei tolle Sprecher die uns, aus verschiedenen Perspektiven, die Ermittlungen um das geheimnisumwitterte Ableben der Amy Robsart miterleben lassen.
Bis zum Schluss wird die Spannung gekonnt aufrecht erhalten, wobei Kinkel nicht mit historischen Details (und Geplauder aus dem Nähkästchen) aus dem England der Tudorzeit geizt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
1
2
1
0

Eine langweilige Geschichte, die jedoch sehr schön vorgelesen wird
von Alexia am 08.01.2012
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Robert Dudley ist der besondere Günstling von Königin Elizabeth I. von England. Von Kindesbeinen an sind die beiden miteinander vertraut und hegen mehr als freundschaftliche Gefühle füreinander. Dies ist nicht nur bei Hofe bekannt und wird mit großem Argwohn betrachtet. Robert, der mit Amy Robsart verheiratet ist, lebt ausschließlich... Robert Dudley ist der besondere Günstling von Königin Elizabeth I. von England. Von Kindesbeinen an sind die beiden miteinander vertraut und hegen mehr als freundschaftliche Gefühle füreinander. Dies ist nicht nur bei Hofe bekannt und wird mit großem Argwohn betrachtet. Robert, der mit Amy Robsart verheiratet ist, lebt ausschließlich bei Hofe und vernachlässigt seine Frau. Als Amy tot aufgefunden wird, geraten Robert und die Königin in große Schwierigkeiten. Denn jedermann ist klar, dass Robert der Mörder seiner Frau ist und einer Ehe mit Elizabeth nun nichts mehr im Wege stehen dürfte. Doch kann die Königin einen Mann heiraten, der vielleicht seine Frau getötet hat, um für sie frei zu sein? „Im Schatten der Königin“ wird aus der Sicht von Roberts Verwandtem Tom Blount und der Gouvernante von Elizabeth, Katherine Ashley, erzählt. Der Tod von Amy Robsart wurde über die Jahrhunderte schon aus vielen Blickwinkeln betrachtet. Mord, Selbstmord, Unfall - alles könnte in Frage kommen. Und von daher liefert Tanja Kinkel nichts Neues. Die Handlung ist sehr langweilig und ich bin froh, dass ich das Buch nicht gelesen, sondern mich für das Hörbuch entschieden habe. Denn durch das sehr angenehme Vorlesen von Ulrich Noethen, der als Tom Blount die Geschichte erzählt sowie den „Zwischenrufen“ von Ulrike Hübschmann, die Katherine Ashley darstellt, ist das Buch dann trotz seiner schwachen Geschichte ein angenehmer Zeitvertreib gewesen.

Nicht flüssig
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigshafen am Rhein am 04.11.2011

Hab mich selten so schwer durch ein Buch gelesen , wie bei diesem. Leider nicht spannend . Hab mir von dem Titel und der Kurzbeschreibung mehr vorgestellt.

Tudors
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2011
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

wer die Tudors und alles drum herum mag, wird die Geschichte mögen. Interessant ist, dass nicht die Geschichter der Königin erzählt wird, sondern die ihres "Liebhabers". Das Hörbuch ist gut gesprochen - es könnte aber ein wenig spannender sein.