Warenkorb
 

Mr. Nobody Director's Cut

Laufzeit Kinofassung: 139 Minuten Laufzeit Dirctor's Cut: 155 Minuten Nemo Nobody führt ein ganz normales Leben mit seiner Frau Elise und seinen drei Kindern. Eines Tages jedoch wacht er auf und ist 120 Jahre alt. Es ist das Jahr 2092 und Mr. Nobody ist der letzte Sterbliche in einer Gesellschaft, die durch Wissenschaft und Forschung die Unsterblichkeit erlangt hat. Einem Journalisten berichtet er rückblickend von seinem Leben. Doch erzählt er dabei nicht wie sein Leben verlaufen ist, sondern wie es hätte verlaufen können - drei Varianten von Nemos Leben, jede auf ihre Art bizarr und phantastisch. Als alter Mann blickt er nun darauf zurück, denn er weiß: Jedes einzelne dieser Leben verdiente es, gelebt zu werden.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 03.02.2011
Regisseur Jaco van Dormael
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4010324037558
Genre Fantasy/Drama
Studio Concorde
Spieldauer 155 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
22,99
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 5 - 7 Tagen, Buch dabei - versandkostenfrei
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Als Thalia Premium-Kunde erhalten Sie hier 4fach PAYBACK Punkte



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Nur eine winzig kleine Entscheidung kann das Leben enorm verändern!“

Birgitta Latz

Endlich, endlich, endlich ist der Film in Deutschland auf dem Markt.
"Mr. Nobody" zeichnet sich nicht nur durch die geniale Story aus, sondern auch durch die Schauspieler (u.a. Jared Leto, Diane Kruger und Rhys Ifans) und den Regisseur Jaco Van Dormael, der mit viel Liebe zum Detail einen wunderschönen Film geschaffen hat.
Der junge Nemo steht vor einer sehr schwierigen Entscheidung. Er muss zwischen seinen Eltern, die sich scheiden lassen, wählen. Im Laufe des Films entwickelt Nemo für sich die verschiedenen Möglichkeiten und Auswirkungen auf sein Leben. Dabei gibt es immer wieder neue Entscheidungen zu treffen.
Für mich persönlich war dieser Film einer der Besten, die letztes Jahr ins Kino kamen.
Endlich, endlich, endlich ist der Film in Deutschland auf dem Markt.
"Mr. Nobody" zeichnet sich nicht nur durch die geniale Story aus, sondern auch durch die Schauspieler (u.a. Jared Leto, Diane Kruger und Rhys Ifans) und den Regisseur Jaco Van Dormael, der mit viel Liebe zum Detail einen wunderschönen Film geschaffen hat.
Der junge Nemo steht vor einer sehr schwierigen Entscheidung. Er muss zwischen seinen Eltern, die sich scheiden lassen, wählen. Im Laufe des Films entwickelt Nemo für sich die verschiedenen Möglichkeiten und Auswirkungen auf sein Leben. Dabei gibt es immer wieder neue Entscheidungen zu treffen.
Für mich persönlich war dieser Film einer der Besten, die letztes Jahr ins Kino kamen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Optisch gelungenes Fantasy-Drama, inhaltlich aber unbefriedigend
von einer Kundin/einem Kunden am 20.01.2012
Bewertet: Medium: DVD

Da der Film auf vielen Seiten als "Science Fiction" angepriesen wird, wurde bei mir leider eine völlig falsche Erwartungshaltung erzeugt. "Mr. Nobody" hat nämlich herzlich wenig mit "Science", also Wissenschaft zu tun. Zwar wird so manche wissenschaftliche Randbemerkung gemacht, die aber mit der Handlung an sich nichts zu tun... Da der Film auf vielen Seiten als "Science Fiction" angepriesen wird, wurde bei mir leider eine völlig falsche Erwartungshaltung erzeugt. "Mr. Nobody" hat nämlich herzlich wenig mit "Science", also Wissenschaft zu tun. Zwar wird so manche wissenschaftliche Randbemerkung gemacht, die aber mit der Handlung an sich nichts zu tun hat (sonst wäre auch Meg Ryan's "I.Q." Science Fiction). Das allein muss natürlich nichts aussagen, da auch "Star Wars" (einer meiner Lieblingsfilme) kein "Science Fiction" ist, sondern "Fantasy", was im Übrigen auch Schöpfer George Lucas selbst sagt. Nun aber zum Film: Wegen der falschen Genre-Zuordnung auf anderen Seiten habe ich einen Film erwartet, der mit dem Thema Zeitreise oder alternierende Universen spielt. Zwar ist die Ausgangssituation ein alter Mann, der aus der Zukunft über sein Leben berichtet, doch die Auflösung belehrt den Zuschauer eines anderen. "Mr. Nobody" spielt mit dem Gedanken, wie das Leben verlaufen würde, je nachdem wann man welche Entscheidung trifft, bzw. diese in die ein oder andere Richtung ändern könnte. Während der Zuschauer 2 Stunden lang rätselt, welches Leben Nemo Nobody tatsächlich geführt hat, erfährt er am Ende überraschend, dass eigentlich keines dieser Leben stattgefunden hat, sondern alles nur mögliche ZUKÜNFTIGE Szenarien sind, je nachdem wie Nemo sich als 9jähriger bei der Frage entscheiden WIRD, ob er nun bei seiner Mutter oder seinem Vater bleibt. Fazit: Otisch gelungenes Fantasy-Drama, das mit sehenswerten Bildern und guten Darstellern aufwartet, dem aber das gewisse Etwas fehlt, um wirklich fesseln zu können. Das überraschende Finale und die Bemerkung, dass keines der Leben das "Richtige" war, sondern nur mögliche Versionen sind, ist dann aber doch enttäuschend. Schade! Irgendwie kam ich mir veräppelt vor, ähnlich wie bei Filmen, bei denen sich herausstellt, dass alles nur geträumt war. Hätte mir gewünscht, dass Nemo auf Grund seines Alters einfach nicht mehr genau gewusst hätte, was Wunsch und Realität war. Ein anständiger Schluss, selbst wenn er offen und ohne Auflösung geblieben wäre, hätte dem Film sicher besser getan, als die Aussage "nichts ist wirklich passiert".

Welche Leben sind es wert gelebt zu werden?
von mArs0280 am 05.04.2011
Bewertet: Medium: DVD

Auf den ersten Blick etwas verwirrend werden in Mr. Nobody unzählige Varianten des Lebens vorgestellt, doch sind sie alle wert gelebt zu werden? Ein kleiner Junge steht vor der schwierigsten Entscheidung, die man sich vorstellen kann: Ziehe ich zu meiner Mutter oder meinem Vater? Von diesem Standpunkt aus werden... Auf den ersten Blick etwas verwirrend werden in Mr. Nobody unzählige Varianten des Lebens vorgestellt, doch sind sie alle wert gelebt zu werden? Ein kleiner Junge steht vor der schwierigsten Entscheidung, die man sich vorstellen kann: Ziehe ich zu meiner Mutter oder meinem Vater? Von diesem Standpunkt aus werden alle möglichen Varianten vorgestellt, ohne dass die Geschichte langweilig wird. Besonders gut hat mir das Zukunftsszenario zu Beginn des Films gefallen, wünschen wir uns nicht alle ein Ersatzorgan-Schwein, um unsterblich zu sein? Wahrscheinlich nicht... Die zweite DVD enthält interessantes Zusatzmaterial und man erfährt zum Beispiel mit welcher Akribie alle Szenen bis ins kleinste Detail geplant und gefilm wurden.